2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von fantasypucki am 07.04.2010, 21:13 Uhr

an alle 3 und 3- Mamas oder andere die Mut machen wollen

hallo
meine beiden sind gerade 2 Jahre und 10 monate und heute habe ich einen pos. Test gemacht, werde, wenn alles gut geht Ende des Jahres also 3 unter 3 haben. Nun könnt ihr euch vorstellen dass tausend gedanken in meinem Kopf rumschwirren. Wie soll das gehen? Ich bin doch jetzt schon total geschafft vor allem weil der Kleine nachts noch oft kommt und sehr aktiv ist. Also 2 Hände hat man ja noch aber 3? wie macht man das mit Einkaufen und Nächte und alles eben. Wie verkraftet man so nah aufeinander ne dritte SS? man kann sich ja 0 erholen, muss tragen usw...hab Schiss. könnt ihr mir Mut machen? Dass es kein Zuckerschlecken wird, ist klar, aber machbar?!

 
8 Antworten:

Re: an alle 3 und 3- Mamas oder andere die Mut machen wollen

Antwort von efuma am 07.04.2010, 22:18 Uhr

Ich hatte nicht ganz 3 unter drei, mein Größter war 3 Jahre und 4 Monate als die Kleinste kam. Frag mich jetzt nicht, wie ich die Zeit gemeistert habe, ich kann mich nur an viel Geschrei erinnern, das Baby musste halt viel warten und dabei hat sie auch oft mal geweint. Ich habe versucht, die beiden Größeren (zum Zeitpunkt der Geburt von Nr. 3 wie gesagt etwas über 3 Jahre und die Mittlere 17 Monate) im üblichen Trott weiterlaufen zu lassen, so, dass der Tagesablauf für die beiden geregelt war.
Der Große ging da gerade in den Kindergarten, das war auf der einen Seite eine Erleichterung, auf der anderen Seite auch Stress, weil ich es kaum geschafft habe, ihn immer pünktlich dort abzuliefern.
Ansonsten sah der Haushalt halt aus wie S...., Wäsche wurde direkt aus der Waschwanne oder von der Leine genommen, hatte keine Lust und Zeit, sie in die Schränke zu sortieren, naja, und wenn sich mal jemand angeboten hat zu helfen, dann habe ich das ganz schamlos angenommen (war aber leider nicht so oft der Fall).
Also um es mal kurz und knapp zu sagen, leider gab es viel Geschrei bei dem Baby, war aber eh ein Schreikind, konnte ich aber nicht ändern, es gab noch andere Dinge zu tun, als sich ständig um das Schreikind zu kümmern (jetzt werde ich sicher von vielen als Rabenmutter betitelt, aber der Tag hat halt einfach nur 24 Stunden, und wenn noch zwei andere Kinder da sind, dann wollen die auch zu ihrem Recht kommen), ansonsten habe ich versucht, alles wie immer laufen zu lassen, Haushalt lief auf Sparflamme, es gab in der Zeit viel Nudeln oder einfach auch nur mal Butterbrote, alles was schnell geht.
Heute sind die drei knapp 6 Jahre, gut 4 Jahre und knapp 2 1/2 Jahre und glückliche und zufriedene Kinder.
Kopf hoch, mir gingen diese Gedanken auch durch den Kopf, das erste Jahr war megaanstrengend, aber jetzt ist alles deutlich einfacher, du brauchst schon in dickes Fell um das zu überstehen, aber vielleicht hast du ja auch jemanden, der dir mal ein Kind abnimmt und mal putzt, das Glück hatte ich leider nicht und ich lebe trotzdem noch und die Kinder auch.



@efuma

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 08.04.2010, 12:50 Uhr

Für mich bist Du keine Rabenmutter. Hut ab, dass Du es geschafft hast. Ich denke, eine gute und starke Partnerschaft ist dabei auch sehr wichtig. Ich hatte nur 2 unter 2, aber das erste Jahr mit beiden fanden ich auch am schwierigsten, danach wurde es besser.
V. G. auch an fantasypucki (und herzlichen Glückwunsch ;0)



Man wächst mit seinen Aufgaben

Antwort von Julimama09 am 08.04.2010, 19:13 Uhr

Hey, herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Wir hatten "2 unter 2" und auch "3 unter 3".
Jetzt sind sie 3, 2 und 8 Monate alt, jeweils etwa 16 Monate auseinander.

Man wächst in alles rein, findet seinen Rhythmus.
Die Kinder spielen sehr schön zusammen, streiten aber natürlich auch mal.
Klar, es ist anstrengend, aber das war 1 Kind auch.
Organisation ist wichtig, und alles nicht so eng sehen, auch mal fünf grade sein lassen.
Wir haben hier keine Familie oder sonstige Hilfe, mein Mann bringt sich aber, wenn er gegen 18:30 Uhr heimkommt auch in den Haushalt mit ein und beschäftigt sich mit den Kindern, so sie dann noch wach sind.

Als ich "2 unter 2" hatte, hab ich manchmal geheult, wenn ich ein paar Tage alleine war (Mann auf Geschäftsreise oder so) und die Zwerge abends alleine ins Bett bringen musste. Mit "3 unter 3" ging es seltsamerweise von Anfang an besser.

Man wächst in alles rein...

Ich habe auch positiv getestet, wenn diesmal alles gut geht, werden wir Ende des Jahres 4 kleine Zwerge haben (dann 4, 2, 1 und neugeboren).

Wünsche dir eine gute Schwangerschaft, starke Nerven und viel Humor!

Viele Grüße
Julimama09



Re: Man wächst mit seinen Aufgaben

Antwort von XFreyaX am 08.04.2010, 21:10 Uhr

Ich schliess mich da an, man wächst echt mit den Aufgaben. Hier is zwar auch alles sehr chaotisch, aber es gibt auch wunderbar schöne Stunden. Meine Grossen sind 3 und 2 ( 10 Monate auseinander) und die totalen Streithähne. Die zoffen sich von morgens bis abends. Die Grosse geht in den Kiga, was eigentlich mehr Stress is, als das es was erleichtert, weil es nur knapp 4 Stunden sind. In der Zeit geh ich dann mit den beiden andern einkaufen oder versuch was im Haushalt zu machen. Mein Mann is leider absolut keine Hilfe und oft von dem Lärm genervt, weil er zur Zeot nur nachts arbeitet. Mittlerweile hat der Kleeene jetz seinen Rythmus ( er is 6 Monate) und es gibt wenigstens abends etwas Ruhe und Luft. Der Haushalt, najaaa ich kriegs mom nich wirklich hin. Trotzdem will ich Finn nich missen. Die Schwangerschaft ging ganz gut und ich habs noch geschafft mein Abi zu machen. Und am anfang war Finn ein sehr genügsames Kind und hat Mama Zeit gelassen, sich mit den Grossen und dem Neuling zu arrangieren. Kopf hoch und Augen zu und durch !!!!!Wird scho

@ Julimama : Hut ab, hab letztens schonmal gelesen, dass Nr. 4 unterwegs is. Ich würd auch gern nochmal, aber erst in ein paar Jahren, wenn die Kleinen selbstständiger sind !!



danke

Antwort von fantasypucki am 09.04.2010, 9:47 Uhr

an alle
danke für eure lieben und ermuntigenden Antworten!
es ist immer gut zu hören, dass es zwar anstrengend aber machbar ist und hinterher auch schön. Ich meine, ich finds jetzt auch schon schön wenn die beiden miteinander spielen und man sieht wie sie sich mögen und im nächsten Moment quengeln beide rum und wollen was von Mama und ich bin genervt und frage mich wieder wie das gehen soll mit 3 :) na ja, mal sehen, erst mal die SS gut meistern und lernen, nicht alles so eng zu sehen, denn das ist mein schwachpunkt. Ich muss echt etwas lockerer werden und den Papa mehr einbinden, auch wenn sie bei ihm mehr schreien...
also, ich werd mich wohl noch öfter an euch wenden, wenn das o.k. ist
ganz liebe Grüße



Re: Man wächst mit seinen Aufgaben

Antwort von fantasypucki am 09.04.2010, 9:50 Uhr

auch herzlichen Glückwunsch!!!Hut ab, dass du dich nach 3 unter 3 nach kurzem Abstand an Nr. 4 traust, also scheint es doch o.k. gewesen zu sein. Ich habe auch ein paar Beiträge von dir gelesen und die hören aich alle sehr vernünftig an und du strahlst dabei Gelassenheit aus, die muss ich noch etwas lernen :)
also auch für dich eine gute SS!



Re: an alle 3 und 3- Mamas oder andere die Mut machen wollen

Antwort von fantasypucki am 09.04.2010, 9:52 Uhr

danke für die ehrliche Antwort, ich finde auch nicht dass du eine Rabenmutter bist, man tut doch sein bestes und ich finde es auch aufbauend, dass Kinder sich trotzdem zu glücklichen Kindern entwickeln können, auch wenn sie mal schreien müssen, ich bin da bisher nämlich ganz empfindlich gewesen und habe meine Kinder wenns geht so wenig wie möglich schreien lassen, aber das geht eben nicht immer und für alle ist es einfacher wenn man damit lockerer umgeht...
LG



Re: an alle 3 und 3- Mamas oder andere die Mut machen wollen

Antwort von Bajuli am 09.04.2010, 10:09 Uhr

Du schaffst das!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir werden Ende des Jahres zum dritten Mal 2 unter 2 haben. Oder besser gesagt 4 unter 4,5. Also auf jeden Fall haben alle unsere Mäuse 18 Monate Abstand. Ich finde das toll und wir haben immer alles gemeistert. Klar ist es mal chaotisch, aber dafür gibt es viel mehr Momente wo es einfach nur schön ist.

LG Bajuli



Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Mut machen

Hallo Ihr Lieben, habe in meiner Schwangerschaft schon viel bei Euch mitgelesen, um mal reinzuschnuppern in das Leben von Mamas von 2 unter 2. Meine beiden sind 17 Monate auseinander: Leo wird am 4.10 2Jahre alt und Lina ist jetzt schon 5 1/2 Monate alt. Wenn man das so ...

von Löwenmama1+1 16.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mut machen

Mut machen

Habe ewig nicht mehr hier geschrieben. Meine große Maus ist inzwischen 3 Jahre alt geworden und die Kleine ist 17 Monate. Es läuft seit längerer Zeit alles super. Ich habe sehr viel Zeit für mih und den Haushalt, weil die Beiden sehr schön miteinander spielen; es ist eher ...

von Ines28 28.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mut machen

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.