2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von LJ07 am 15.02.2008, 9:52 Uhr

Ah nur noch 7 Tage dann auch 2 unter 2

Bin übel aufgeregt... und freu mich voll...
Ab dem 22.2 zwei Jungs im alter von einem Jahr und drei Tage und einen Säugling ;)..
Wie ist denn die ertse Zeit so?? Kann mir jemand Tipps geben??

LG

 
1 Antwort:

Re: Ah nur noch 7 Tage dann auch 2 unter 2

Antwort von Telli am 15.02.2008, 20:21 Uhr

Hallo!

Meine beiden Jungs sind 18 Monate auseinander. Der Kleine ist jetzt 15 Monate alt. Unser Tagesablauf hat sich nach etwa 2-3 Monaten eingependelt.

Vor der Geburt hatte ich Angst, der Große könnte zu kurz kommen, aber das ist nicht so. Er kann sich, glaube ich, gar nicht mehr an die Zeit ohne sein Brüderchen erinnern. Der Kleine ist recht anspruchslos, weil er ja von Geburt an seine Eltern teilen musste. Das scheint ihm nicht zu schaden. Er ist so zufrieden in seiner Rolle als Zweiter... das hätte ich mir so nie vorgestellt.

Du wirst sehen, dass die Kinder sich beide sehr schnell an Euer Familienleben gewöhnen werden, wenn Du Ihnen immer das Gefühl gibst, dass alles Richtig ist, was da gerade passiert. Die Selbstverständlichkeit, mit der Du das neue Baby in den Tagesablauf integrierst, wird Dein Großer auch bald annehmen.

Das Stillen klappte bei uns auch super. Der Große findet es ganz normal, dass das Baby regelmäßig an Mamas Brust ist. Dabei kann man prima kuscheln und ein Bilderbuch anschauen, singen oder Kinderlieder hören. Wenn er doch mal Blödsinn macht, während ich stille, lässt er sich mit kleinen Aufträgen meistens ablenken. Er war schon am Anfang sehr stolz, wenn er das Schnuffeltuch oder einen Teddy für seinen Bruder holen durfte. Dir wird da sicher auch etwas einfallen.

Inzwischen können die beiden auch ganz gut miteinander spielen. Der Kleine wird viel weniger von mir unterhalten als von seinem großen Bruder.

Natürlich muss mal einer von beiden quengeln oder schreien, weil ich mich nicht teilen kann. Das würde ich ihnen gern ersparen, aber es geht manchmal nicht anders. Dann denke ich: Nerven behalten, ruhig bleiben, er wird es überstehen. Es dauert ja nicht lange, dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Ich leiste mir neuerdings den Luxus einer Putzhilfe. Das war die beste Investition, die ich machen konnte. Ich habe jetzt zwar nicht mehr Zeit, aber es ist sauberer zu Hause. :-) Essen gehen, Kino, Klamotten etc. schränkt man mit zwei Kleinen sowieso ein. Da ist ein bisschen Geld für die gute Fee übrig.

Unser Fazit: es ist nicht so kompliziert wie ich vorher befürchtet hatte.

Zum Schluss noch ein Tipp: nach der Geburt hat das Baby für ein paar Wochen bei meinem Mann im Bett geschlafen. Er hat mir den Kleinen zum Stillen gebracht, ich habe ihn wieder zurückgebracht. So hatte ich relativ ruhige Nächte, weil ich im Gegensatz zu meinem Mann von jedem Pieps aufgewacht wäre.

Einen guten Start wünsche ich Euch!

Telli



Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.