Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von ThomyundJannick am 21.06.2012, 9:53 Uhr zurück

2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Wir bekommen bald unser 2. Unser Sohn ist dann 21 Monate alt. Wir haben keinen, der ihn nehmen könnte, wenn es losgeht. Kann ich ihm das zumuten und ihn mitnehmen? Ich könnte sonst nicht mit um meine Frau zu unterstützen. In der Endphase könnte ich ja dann mit ihm rausgehen. Hat jemand mit so was ERfahrung? Ist das machbar?
Bin für eure Tipps dankbar.

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*9 Antworten:

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von miayan am 21.06.2012, 9:59 Uhr

Da müsst Ihr Euch im KH erkundigen. Ich kenne allerdings keines, wo es erlaubt ist ein Kind mit in den Kreissaal zu nehmen. Alternativ käme dann eine Hausgeburt in Frage oder eventuell Geburtshaus. Ich persönlich finde aber auch, dass der Kleine nicht sehen sollte, dass Mama Schmerzen hat und die hat sie ja auch bevor die Endphase läuft.
Gibt es keine Möglichkeit, dass jemand zu Euch kommt um aufs Kind aufzupassen? Bei uns sind damals meine Schwiegereltern 2 Wochen vor ET gekommen(wohnten 600 km entfernt) und haben dann auf unsere Tochter (damals 22 Monate) aufgepasst, als wir im KH zur Entbindung waren.

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von hinemoana am 21.06.2012, 10:27 Uhr

ihr habt 3 möglichkeiten, soweit ich das sehe:

1. organisiert euch jemanden der aufpasst (nachbarn, omas, freunde....)

2.hausgeburt

3.du bleibst beim großen, deine frau entbindet alleine.
meines erachtens kann die frau das besser verkraften als das kleinkind, das mitkommt und das hinten und vorne noch nicht versteht, um was es geht. außerdem werdet ihr keine klinik finden die das erlaubt.

alles gute für die geburt!
hinemoana

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von Cassie am 21.06.2012, 11:10 Uhr

Also unsere Klinik hat sogar extra eine Spielecke für Geschwisterkinder und sie dürfen auch mit in den Kreißsaal. Frag einfach mal in eurem KH nach, wie das gemacht werden könnte.

Ich persönlich würde das Kind zur Geburt nicht mitnehmen, aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt...

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von Jenni1986 am 21.06.2012, 13:11 Uhr

Also ich würde lieber alleine entbindet als mein Kind dabei zu haben. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es so schön für ein Kind ist zu sehen das es Mama nicht so gut geht.

Habt ihr wirklich niemanden? Vielleicht kennen Nachbarn ein guten Babysitter? Bei mir wurde eingeleitet, daher konnte ich das gut organisieren.

LG

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von mama911 am 22.06.2012, 11:52 Uhr

Meine Tochter war bei der Geburt des 2.Kindes 25 Monate und als zu Hause die Wehen begannen, und sie sah das ich Schmerzen hatte ,war sie echt verstört und weinte. Wäre sie dann noch mit in die Klinik gekommen, hätte sie das vieleicht überfordert, denn welches Kind will Mama leiden sehen, sie verstehen doch noch garnict richtig die Zusammenhänge.Das wäre zusätzlicher Stress für mich gewesen.
Zum Glück hat Oma sie zu Hause betreut. Wäre dies nicht möglich gewesen, hätte ich gewollt, das mein Mann mit ihr zu Hause bleibt und ich in der Klinik alleine entbinde.
Im Endeffekt ist das aber eure Entscheidung. Und ob es eure Klinik überhaupt erlaubt?
Ich wünsche euch viel Glück!

LG

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von mf4 am 22.06.2012, 17:31 Uhr

Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da machbar ist. Deshalb hatte ich meinen Partner nur 1h etwas dabei. Es ging los und er brachte das Kind zur Oma und kam dann ins KH. Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, dass unsere 1jährige dabei ist und mich so sieht und das alles was passiert. Wer soll sich denn auch kümmern? Dann besser Geburt ohne Partner und er ist beim Kind.

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von japangirl am 22.06.2012, 18:23 Uhr

Kinder und auch Kleinkinder sind nicht zwangsläufig verstört, wenn sie die Geburt ihres Geschwisterchen miterleben. Meine beidn jüngsten kam zuhause zur Welt, der dritte um 19.16uhr. Sie waren da knapp 4 und 2,5 und sehr interessiert. Im Moment der Geburt waren sie zufällig gerade mit Oma nebenan zum Bettfertig machen, aber sie waren davor und danach immer wieder bei mir und völlig abgeklärt und neugierig. Ein bisschen altersgerechte Aufklärung ist schon wichtig, aber sonst... ( z.b. Mama bekommt ein Baby, das tut weh. Sie wird auch schreien, aber das ist ganz normal.) und so schrecklich laut muss es nicht zwangsläufig sein. Beim vierten sind sie erst wach geworden, als mein Mann sie geweckt hat. Und die Geburt der Nachgeburt haben sie miterlebt und das war spannend, nicht verstörend oder sonstwas. Jedenfalls erzählten sie hinterher nicht groß, da wäre was ganz ekeliges passiert oder hatten plotzlich Berührungsängste.

Ich denke, es ist immer auch der Umgang damit. Gut 2,5 ist nicht knapp zwei. Aber das kann trotzdem klappen. Meine Meinung halt.

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von knuffelbär am 26.06.2012, 22:34 Uhr

Was will denn deine Frau und was ist in der Klinik erlaubt?
Also bei uns hätte es eine Spielecke VOR dem Kreissaal gegeben. Da unser babysitter eine weite Anfahrt hatte, war unser Plan B (falls sie nicht rechtzeitig bei uns ist) dass wir zusammen zur Klinik fahren, mein Mann in der Spielecke mit unserem (21Monate altem) Sohn bleibt und in den Kreissaal kommt, wenn unser babysitter da ist.
Wir hatten zum Glück genug Zeit. Mein Mann hatte den babysitter angerufen (ich hätte das wohl eher noch nicht zu der Zeit) ich bin dann mit Wehen noch mit meinem Sohn duschen gegangen habe ihm selber noch ein buch vorgelesen, so etwa nach 75 Minuten habe ich mich dann aber nicht mehr so wohl gefühlt und wollte los in die Klinik, aber da war unser babysitter zum Glück nur noch zwei Straßen entfernt (auch 40 min Fahrt), wie wir da angekommen waren war ich froh, dass mein Sohn in guten Händen und zu Hause war. Ihn mit dabei haben wäre für mich sicher keine Alternative gewesen, dann lieber ohne meinen Mann! Er wäre dann ja auch direkt nach der Geburt zu uns gekommen, weil er eben in der Spielecke gewesen wäre.
Ich fand es übrigens ganz toll, dass unser Babysitter unseren Sohn nach seinem Mittagsschlaf einpackte und gleich mit ihm zu uns kam, er hat seine Schwester also gleich begrüßen können und ist mit Papa wieder nach hause uns wußte so auch wo ich bin.

 

Re: 2. Geburt - kann man sein Kind mitnehmen?

Antwort von meve am 13.07.2012, 8:55 Uhr

Also ich würde ein Kind nicht mit in den Kreißsaal nehmen. Das ist bei uns sowieso nicht möglich (auch aus medizinischen Gründen). Wenn du in der Endphase eh mit ihm rausgehen möchtest, dann verstehe ich nicht, warum du dann überhaupt mit in den Kreißsaal möchtest?
Aber du kannst natürlich in eurem KH nachfragen, was möglich wäre. Ansonsten habt ihr ja vielleicht noch etwas Zeit, um euch um einen Babysitter zu bemühen, der denn evtl. spontan Zeit hat und einspringen kann. Das fände ich jetzt die bessere Lösung...

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

2. Geburtstag - was schenken ???

Hallo, unser Yannick wird im Oktober zwei Jahre alt. Habt ihr eine Idee, was man schenken könnte? Einen Bobby-Car hat er schon. Es sollte auch nicht zu teuer sein. Was habt ihr denn so vor bzw. geschenkt? Danke und viele ...

frogg   11.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   2. Geburt
 

Wer hatte beim 2. Kind ambulante Geburt?

Muss euch Erfahrenen hier mal fragen. Bin in der 26. SSW und meine "Große" ist jetzt 1 Jahr. Manchmal überleg ich hin und her, ob eine ambulante Geburt was für uns wäre. Hat das jemand beim 2. Kind gemacht? Klar wäre mein Mann dann zuhause und würde mich bekochen usw. Wenn ...

Rosinchen78   22.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   2. Geburt
 

Wieviel schneller ging bei euch die 2. Geburt?

Ist bei mir zwar noch ein paar Monate hin, aber die o.g. Frage beschäftigt mich schon jetzt. Könnt ihr mir dazu eure Erfahrungen sagen? Muss bei dem Gedanken immer an die aus Filmen bekannte Geburt im Taxi denken. Hatte ja schon beim ersten Mal so meine Probleme, den richtigen ...

quijote   22.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   2. Geburt
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht