*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von nightstar am 14.02.2008, 22:46 Uhr

1 kind ins bett bringen..und das andere?

hallo zusammen,
aus aktuellem anlass hab ich mal eine frage. mein mann ist derzeit abends öfters unterwegs, so dass ich meine 2-jährige tochter so um 19:30 ins bett bringen muss und gleichzeitig meinen 3 monate alten sohn bespaßen muss...wie klappt das denn bei euch? es klappt bei mir nie (!!!!) ohne gebrüll. ich mach meine tochter bettfertig und lege das baby sogar neben sie auf die wickelauflage und versuche es zu beschäftigen, aber länger als 2 minuten oder so hält er nicht aus...und er brüllt dann ohne ende...wie soll ich so meine tochter stressfrei ins bett bringen??? heute hab ich´s mit ergo carrier (tragesack) probiert. er hat noch mehr gebrüllt und war dazu noch klatschnass geschwitzt vor gebrüll! ich erwarte jetzt gar keine großen tipps, aber geht es mir denn da ganz allein so????? :-(
(ich kann nur froh sein, dass die große trotzdem ohne probleme ins bett geht und brav schläft)
lg, nicole

 
 
 
19 Antworten:

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von TinaSH am 15.02.2008, 9:25 Uhr

Willkommen im Club :-))))
Bei mir lief es ähnlich. Die kleine wollte Aufmerksamkeit und der große mußte ins Bett.
Hier ein Paar Tipps und unser Abendritual, vielleicht hilft dir ja etwas davon.
Gegen halb sechs abends wird die Kleine gewickelt, bekommt ihr schlafzeug an außer Schlafsack und bekommt dann ihren Brei (jetzt 7 Mon.) und dann eine kleine Flasche. Früher hat sie zu um halb sechs ihre Flasche bekommen denn ich konnte nur 2 MOn. stillen. Danach so gegen sechs mache ich den großen fertig. Mit Schlafzeug an, Abend essen und Zähne putzen.Der große darf dann noch eine viertel Stunde fernsehen( An alle: das einzige mal am Tag, und es verschafft mir luft).
In der Zeit überprüfe ich durch Druck nochmal ihre Windel(Extrem püscher) Dann bekommt sie noch eine 90 ger Milch und dabei schläft sie ein.Wenn nicht, kommt sie unter ein Spielzeug wo sie versuchen kann zu greifen. Hat immer funktioniert und so konnte ich den großen gut ins Bett bringen.

Im Fall der Fälle mußte ich die auch schreien lassen. Kannst du deinen kleinen nicht ins Wohnzimmer mit dem Empfänger vom Babyphone legen, während du deine große ins Bett bringst.Meine hat immer ein Spielzeug in die Hand gekriegt in der Zeit wo ich bei ihm war. Und da ich meinem Sohn eine Geschichte vorlese hörte sie meine Stimme hat selber gespielt und ist meißtens darüber auf dem Boden eingeschlafen. Mehr fällt mir leider nicht ein sorry!
Vielleicht ist ja etwas dabei was du ausprobieren kannst. Viel Glück
LG Tina

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von Mama87 am 15.02.2008, 9:42 Uhr

Hallo!
Also ehrlich gesagt, hatten wir damit kaum probleme! Gut meistens war der Papa da und hat dann den Großen (war bei der Geburt des Babys 14,5 Monate alt) ins Bett gebracht, während ich mich ums Baby gekümmert hab!
Aber mittags war ich ja immer alleine und abends ab und zu auch. Ich hab dann den Großen fertig gemacht und in sein Bett gelegt. Es hatte von der zeit her immer gerade gepasst das ich das baby stillen musste. Also saß ich am bett vom großen, hab das baby gestillt und nach 10-15 minuten hat der große geschlafen und ich konnte rausgehn. Wenn ich mal nicht gestillt hab, hab ich erst das Baby schlafen gelegt, dem Großen hat es nichts ausgemacht wenn er mal ne std. später ins bett geht und ihn danach erst ins bett gebracht.

So, konnte dir wahrscheinlich nicht wirklich helfen...
Alles Gute noch!
LG

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von Linda761 am 15.02.2008, 10:05 Uhr

Die ersten drei bis vier Monate wurde es oft spät bei uns. Denn der Große blieb nicht allein in seinem Bett und die Kleine musste durch die Gegend getragen werden, damit sie ruhig war. Ich konnte den Großen also erst ins Bett bringen, wenn er müde genug war, ganz schnell einzuschlafen. Den Schlafanzug hatte er meist schon lange vorher an, da ich ihn ihm angezogen habe, bevor die kritische Zeit meiner Tochter anfing oder wenn sie mal kurz eingenickt ist.

Danach wurde es besser, ich konnte mich mit beiden Kindern ins Bett legen und es dauerte ewig bis sie (und oft auch ich) schliefen, war aber alles stressfrei.

Inzwischen (die Kleine ist 8 Monate) lege ich mich mit beiden hin und sie schlafen meistens schnell ein. Das werde ich wohl noch eine Weile so machen, da die Kleine an der Brust einschläft.

Das einzige was Du versuchen kannst, ist also an den Zeiten zu schrauben. Und ansonsten abwarten. Spätestens in zwei Monaten müsste es besser werden.

LG
Linda

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von mamafürvier am 15.02.2008, 12:04 Uhr

Die "Große" war 10 Monate als wir sie an ihr eigenes Kinderzimemr gewöhnt haben. Baby war noch unterwegs. Sie sollte nichtd enken sie muß wegen ihm bei Mama und Papa ausziehen.
Das klappte super von Anfang an.
Brüderchen kam als sie 13 Monate alt war und es warw eiterhin kein Problem.
Wenn ich sie ins Bett bringen wollte habe ich schon im Vorfeld dafür gesorgt, daß Baby satt war und gegebenenfalls schlief oder im Körbchen lag. Es ist ja nicht so, daß Baby immerzu brüllt und beschäftigt werden muß.

Ich hatte den Kleinen alnge bei mir im Schlafzimemr wegen seiner ständigen Infekte und Krupp-Anfälle. Das gefiel dann der Schwester nicht und kam auch zurück. Es dauerte ewig, denn ich konnte sie nur zusammen wieder "los werden" ;)
Weihnachten 2007 gabs neue schöne Betten ins Kinderzimmer und seit dem schlafen sie nun beide nicht mehr bei mir. Wurde auch Zeit mit fast 4 und 5.

lG Kerstin

So machen es wir mit 4 Kindern

Antwort von Isabel am 15.02.2008, 12:40 Uhr

Also ich habe 4 Kinder die ich ins Bett bringen muss. Unsere 5 und 4 jährige ziehen sich alleine um, gehen auf Toilette und putzen sich die Zähne alleine...(währenddessen ziehe ich Kind Nr. 3 und 4 um fürs Bett) Dann gehen die um ca. 19:30-20:00 Uhr ist bett. Dann wird eine Gutenacht Geschichte vorgelesen (unser 1 1/2 jährigen Sohn ist dabei und unsere Tochter bald 3 Monate alt habe ich meistens im Tragetuch.) Dann bringe ich Kind Nr. 3 ins Bettchen ...unsere kleine ist immer noch im Tragetuch....und dann wenn ich mit allen den fertig bin wird noch das Baby gestillt...Meistens bin ich dann so. ca. 21:30 fertig...und ich gehe dann auch gleich ins Bett....den morgens geht es wieder los...und da habe ich mehr Zeitdruck weil die großer zur Kita müssen.

Papa?

Antwort von mamafürvier am 15.02.2008, 13:16 Uhr

Sagt mal Mädels, habt ihr denn alle keien Männer oder arbeiten die alle bis 21 Uhr jeden Tag.

Ich habe nie gelesen, daß inzwischen Papa dieses oder jenes mit einem Kind bzw. Kindern macht.

Klar war Papa auch nicht immer da aber wenn haben wir uns gut hineingeteilt.

Kerstin

Re: Papa?

Antwort von luzie am 15.02.2008, 13:39 Uhr

hallobei uns:

papa badet unsere 2 jeden tag macht sie bettfertig und und und das ist die zeit die die drei nur für sich haben ich mach in der zeit die flaschen und um punkt 8 ist ruhe wenn er nicht da ist mach ich das eben aber papa zuhause und mama badet giebt sehr viel protest von beiden also mama genießt

lg luzie

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von suki am 15.02.2008, 13:42 Uhr

hallo
hat ihr eine wippe mit spielzeugbügel dran? oder ein spieltapez? ein mobile zu bestaunen? was beguckt er sich denn gerne?
vielleicht mag er lieber ein tragetuch als den ergo carrier? vielleicht hat er da keinen richtigen halt oder es drückt was.
hat er vielleicht um diese zeit hunger?

lg

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von rita2 am 15.02.2008, 14:26 Uhr

Also normalerweise ist ja mein Mann für ein Kind zuständig.

Aber wenn er nicht zu Hause ist, habe ich auch immer Probleme! Also das mit dem Babyphon find ich klasse muß ich gleich mal ausprobieren!

LG Rita

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von nightstar am 15.02.2008, 14:36 Uhr

vielen lieben dank für eure tipps. also beschäftigung mit spieletrapez etc. hilft alles nix, er kann nicht länger als ein paar min. ohne schreien irgendwo liegen oder sitzen...auch wenn er mich im blick hat.tragetuch hab ich auch schon überlegt, aber möchte mir eigentlich jetzt keines mehr zulegen, da ich ja den ergo hab und mein baby eh so riesig und schwer ist, dass ich das tuch sicher nicht lange nutzen kann. das mit dem babyphone wär noch ne idee....vielen dank nochmal für eure antworten und lg, nicole

Re: Papa?

Antwort von Linda761 am 15.02.2008, 16:12 Uhr

Hallo Kerstin,

mein Mann ist 4 Abende die Woche nicht da, da er in einer Unternehmensberatung arbeitet. Darum ist das ganze Verfahren auf mich allein ausgerichtet. Wenn er da ist, übernimmt er natürich den Großen. Aber wenn 2 Erwachsene für 2 Kinder da sind, sehe ich gar kein Problem, darum habe ich das nicht erwähnt.

Gruß
Linda

@Kerstin

Antwort von Linda761 am 15.02.2008, 16:17 Uhr

Ganz normal, dass Deine Tochter zu Dir zurück wollte.

Mein Sohn schlief bevor die Kleine kam problemlos im eigenen Bett. Einer von uns legte ihn hin und konnte nach 5 Minuten aus dem Zimmer gehen. Als die Kleine kam (da war er 16 Monate alt) hörte das leider auf. Ab da musste man bei ihm bleiben bis er schlief. Und die Kleine war den ganzen Tag ruhig, nur abends von ca. 19:30 bis 21:30 war sie unruhig. Die Zeiten habe ich nicht verschoben gekriegt und es genausowenig geschafft, meinen Großen vorher zuverlässig schlafend im Bett zu haben.

Aber nach ein paar Monaten regelt sich sowas ja glücklicherweise.

Jetzt bin ich mal gespannt, wann ich die Kinder wieder aus meinem Bett habe (der Große schläft in seinem eigenen, schläft aber bei mir ein und ich muss ihn dann rübertragen).

Re: @Linda

Antwort von mamafürvier am 15.02.2008, 18:43 Uhr

Das klappte von Anfang an so super und sogar noch mindestens 1 Jahr. Vielleicht war die "große Schwester" dann erst alt genug den "Betrug" zu bemerken, daß Brüderchen was darf was sie nicht darf.
Über nie Nachteile von Kids im Elternschlafzimmer muß ich ja nix sagen ;) du verstehst...
Ich bin seit über 1 Jahr alleinerziehend, es war süß, wenn sie beide bei mir lagen und i n meinem Bett war eh nix los ;)
Nun genieße ich es aber, daß sie in ihrem Zimmer bleiben. Ich leg mich ins Bett, kann TV sehen bis ich einschlafe und nun hab ich auch n Freund... da braucht man ja n Bett.

Kerstin

genau mein Thema!

Antwort von carmen75 am 15.02.2008, 20:56 Uhr

Hallo zusammen!

Das ist auch genau mein Thema!

Wollte gerade eben auch einen beitrag dazu schreiben.

Denn bei uns ist es auch so, dass mein Mann zum Nachtdienst muss und ich mit den 2 Kleinen Abends alleine bin!

Ist mein Mann zu Haue, ist alles kein Thema.Zum Glück ist er viel zu Hause.

Aber die Abende(so wie heute) machen mich fertig und mir bricht der Schweiss aus,wenn ich nur an den Abend denke!
Obwohl bis jetzt alles geklappt hat!
Ich hab den Kleinen(5Wochen) im Tragetuch(wenn er nicht in der Wiege schläft) und bringe den Großen(17 Monate) ins Bett. Finn sagt dem Baby auch immer "gute Nacht" und eigentlich klappt es ganz gut.

Zum Morgen haben wir eher Probleme.Da wachen beide meistens gleichzeitig auf.Und auch da bin ich mal alleine, wenn mein mann früh raus muss!


Ich glaube, wichtig ist,Ruhe bewahren. Keines der Kinder wird einen Schaden nehmen, wenn es mal warten muss.

Dennoch streßt mich der GEdanke und es ist gut,Tips und Ratschläge von anderen zu hören!


Lg
Carmen

@carmen75

Antwort von nightstar am 15.02.2008, 21:51 Uhr

also, ich bin wirklich eine sehr ausgeglichene person, aber mein kleiner sohn schreit halt dann ca. ´ne halbe std. lang aus voller kraft. das tut mir total leid und ich denke immer: warum hab ich denn immer nur so einen schreihals...
morgens geht das alles irgendwie besser, da hat der kleine anscheinend bessere laune....naja, es wird sicher besser je älter die kleinen werden...
lg, nicole

immer das ältere zuerst

Antwort von jakobine77 am 15.02.2008, 22:09 Uhr

... und das Kleinste muss zumindest satt sein und ne saubre Windel anhaben.

Hi,

das sind meine Grundregeln.

Das "insbettbringen" dauerte bei uns eigentlich nie mehr als 5 Minuten, solange mein Ältestest nicht älter als 2 Jahre alt war.

Schnell umziehen, wickeln/Toilette, Zähneputzen, Gesicht und Hände waschen in den Schlafsack rein und ins Bett + Gutenachtlied.

Gebadet etc. wurde vor dem Abendessen.

Und wenn das "InsBettgehRitual" recht kurz ist, dann stört es das Kleinste Kind auch nicht wenn es mal 5 Minuten warten muss.

Seit die Grosse 2J ist und der Kleine etwa 1J alt ist, haben wir "Gutenachtgeschichtenlesen" eingeführt, einfach um die (damals nur die Grosse, jetzt Beide) Kiddies anzuspornen sich schneller umzuziehen.
Denn wenn keine Zeit mehr zum Lesen ist, dann ist das weil die Kinder solange rumgetrödelt haben beim Umziehen.

Ich bin meisstens alleine, weil meiner Spät/Nachtschichten hat.

LG jakobine (mit nicht mehr 2unter2 - sind jetzt 4dreiviertel, 3einhalb und fast 1einviertel)

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von Donald am 16.02.2008, 16:01 Uhr

Hallo!

Also bei uns läuft es auch nicht ganz ohne Tränen ab - leider!
Die Große (28 Monate) hatte ein fixes Ritual, dass ich bewusst nicht wirklich ändern wollte, als die Kleine (8 Monate) kam.
Der Großteil davon spielt sich im Wohnzimmer ab, wo die Kleine dabei ist - das läuft noch super und meist ohne Probleme.
Dann trage ich die Große ins Bett und singe ihr noch zwei Lieder (dauert vielleicht 5 Minuten) und ich muss sagen, dass ich ihr das nicht nehmen will, dass sie diese Zeit ganz alleine mit mir hat.
Wenn Papa da ist, nimmt er die Kleine oder bringt die Große ins Bett - und ja, wenn ich alleine bin, muss die Kleine diese kurze Zeit im Wohnzimmer bleiben. Auch wenn es ihr nicht gefällt und es meistens Protest gibt - Spielzeug und Co. hilft da gar nichts!
Das die Kleine vor der Großen schlafen geht, funktioniert deswegen nicht, weil sie nicht zur Ruhe kommen kann, solange ihre Schwester dabei ist - und wo sollte ich dann mit der Großen hin? Vor den Fernseher setzen als Alternativen mag ich nicht.

Mittags schaffen wir es jetzt schon hin und wieder, dass sie gemeinsam gehen (da geht klein vor groß und groß spielt in der Zwischenzeit in ihrem Zimmer), wenn aber die Kleine vom Vormittagsschlaf später aufgestanden ist, haben wir dann das gleiche Theater wieder - leider!

Aber ich denke mal, es wird sich wieder ändern, wenn die Kleine nur mehr einmal schläft bzw. sie älter wird und sich ihr Ritual ein bißchen ändert.

Momentan ist es halt so, nicht optimal, aber ich stehe dazu, dass ich der Großen das nicht nehmen will - oft muss eh sie warten oder kommt die Kleine zuerst.

Sorry, war Dir keine Hilfe, aber Du siehst, dass es anderen auch so geht.

lg Iris

Re: 1 kind ins bett bringen..und das andere?

Antwort von nightstar am 16.02.2008, 20:25 Uhr

ja, im prinzip ist es bei uns ähnlich. die große bekommt das gewohnte einschlafritual und das dauert bei uns nicht mal nur 5 min. mit zähneputzen, waschen, eincremen, umziehen und vorlesen dauert es 30 minuten. so lange muss der kleine dann leider schreien... auch ich möchte das ritual der großen nicht ändern. genau wie du es schon sagst, sie muss eh so viel zurückstecken, seitdem das geschwisterchen auf der welt ist. ja, es hilft schon zu wissen, dass ich mit dem problem nicht allein da stehe....
gruß, nicole

Mich stresst auch schon der Gedanke daran...

Antwort von barbamama am 21.02.2008, 21:26 Uhr

Normalerweise ist es kein Problem den Kleinen schlafen zu legen, weil die Große dann neben mir sitzt oder auch springt ;o)

Wir unterhalten uns dann flüsternd miteinander. So funktioniert das zumindest Mittags, und wenn die Große nocht nicht total übermüdet ist.
Dann kann sie total garstig sein und schreit.
Ein Riesenproblem wird das Ganze, wenn ich grad die Große schlafen lege -wir kuschel, bis sie einschläft, was 10-30 Min dauern kann- und der Kleine munter wird und schreit.

Dann nämlich muss ich aufstehen und Rebecca ist (verständlicherweise) stinksauer!
Flo schläft nämlich in unserem Bett und schlägt sonst einen Salto...
Dann hab ich meist zwei grantige, übermüdete Kinder :o((

Zum Glück ist mein Freund zum Schlafen legen der Großen meist da, oder sonst hab ich ein Nachbarsmädchen und eine Mama, denen ich ein SOS schicken kann.

Für Florian gibt es nämlich ab ca 16-17 Uhr AUSSCHLIESSLICH Mama *seufz*


Aber das wird sich bestimmt auch noch ändern!

Manche Sachen lösen sich von selbst...

LG
AnitA

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.