Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
Forum Kigakids
Forum 1. Schuljahr
Forum Grundschule
Forum Erziehung
Forum Garten
Forum Haustiere
Forum Suche und Biete
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
 
Vorschule Forum - Elternforum Vorschule Forum - Elternforum
Geschrieben von Häsle am 18.02.2013, 8:05 Uhr.

Re: Schulranzenwahl-die Qual der Wahl,Fragen über Fragen inkl Dino Problem

Das ist doch immer wieder der gleiche Strang.

Kinder, die bis zur Eingangstüre kutschiert werden (evtl. sogar den Ranzen bis zum Klassenzimmer getragen bekommen) brauchen theoretisch nur eine Plastiktüte für ihr Schulzeug. Ob der Ranzen da passt, ist total wurscht. Bei Ganztagsschülern, die nichts mit nach Hause bringen müssen, genauso.

Kinder, die einen weiteren Fußweg haben, leiden aber sehr wohl unter den harten Kanten und schmalen Trägern nicht richtig passender Ranzen. Also sollte das Teil angenehm zu tragen sein. Am Anfang, und auch noch in der 3. und 4. Klasse. Oder man kauft halt dann wieder einen neuen Ranzen oder Rucksack, wenn man nicht will, dass das Kind Schmerzen und Striemen hat. Hier laufen genug große Kinder mit kleinen, harten Ranzen rum, die voll ins Kreuz drücken. Das macht den Schulweg nicht wirklich angenehmer. Habt ihr schon mal beobachtet, wie die Kinder rumlaufen? Ich schon.

Für gut sitzende Schuhe wird ja heutzutage auch viel Geld ausgegeben. Das war früher auch nicht so (u.a. weil die Auswahl nicht überall so groß war) und hat durchaus seine Berechtigung (falls die Kinder sich tatsächlich in den Schuhen bewegen und nicht den ganzen Tag chauffiert werden). Warum müssen die Schuhe für den Schulweg passen, der Ranzen (der über die Jahre gerechnet sehr viel weniger kostet als die Schuhe) aber nicht? Was für ein Theater gemacht wird um Turnschuhe für die zwei Stunden Sportunterricht pro Woche, ist echt lächerlich verglichen mit dem Schulranzenthema.

Wenn man ein Kind hat, dem alle Ranzen passen, oder das keinen weiten Schulweg hat, dann wäre es wirklich unnötig, so ein Trara um den Ranzen zu machen. Wenn nicht, muss man halt schauen, was wirklich wichtig ist. Das Gewicht ist nebensächlich. Die paar Hundert Gramm kann man leicht einsparen. Wenn der Ranzen aber schon bei der Anprobe drückt, wird ihn ja wohl kein normaldenkendes Elternteil kaufen (die bis zur Klassentüre-Begleiter zähle ich nicht zu den "normaldenkenden").

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum Vorschule:

Hilfe bei der Schulranzenwahl

Hallo an alle Schulranzen-Geplagten, hier eine kleine Broschüre mit Tipps und Hinweisen zum Schulranzenkauf: http://regelwerk.unfallkassen.de/regelwerk/data/regelwerk/inform/I%208010.pdf LG Heike
Heike-SU   11.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schulranzenwahl
 

Zur Schulranzenwahl eine Info

http://www.vis.bayern.de/technik/produktgruppen/spielwaren/schulranzen.htm Wir haben heute bei der Schuluntersuchung eine Broschüre bekommen, da stand einiges wichtige drin über die Ernährung und u.a. auch dieser Link zu den Schulranzen. Was wichtig ist beim ...

bubumama   24.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schulranzenwahl
    Die letzten 10 Beiträge im Vorschule Forum - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia