Trennung vom Partner Trennung vom Partner
Geschrieben von Marleen123 am 12.06.2017, 10:37 Uhrzurück

Könnt ihr mir einen Rat geben?

Hallo an Alle,
ich erhoffe mir durch diesen Eintrag ein paar Tipps, vielleicht etwas Aufmunterung oder auch einen Erfahrungsaustauch. Ich bin momentan sehr verzweifelt und hoffe nur auf ernstgemeinte Antworten.

Mein Ehemann und ich kennen uns schon fast unser ganzes Leben und sind schon viele, viele Jahre verheiratet. Wir haben ein Haus, Hof und Kinder und uns geht es finanziell gut. Durch die Kinder habe ich meinen Job aufgegeben und bin finanziell von meinem Mann abhängig. Ich bin die erste Liebe meines Mannes und er hatte mir schon recht früh in unserer Ehe gestanden, dass es ihn "wurmt", dass er noch nie mit einer anderen Frau Sex hatte. Deswegen haben wir schon mal gemeinsam an einen 3er gedacht oder einen Besuch bei einer Prostituierten. Dies haben wir aber nie umgesetzt.

Nun war mein Mann kürzlich auf einen Junggesellenabschied seines Freundes und dort ging es heiß her. Es ging in eine Tabledancebar mit angrenzenden Bordell. Mein Mann war die ganze Nacht weg. Als er wieder Zuhause war, berichtete er mir, dass er sich 2 private Dance "gegönnt" hatte und auch Sahne von den Körpern der Damen geleckt hat. Zudem war er sich mal im Bordell umschauen. Geschlechtsverkehr hatte er nicht. Dieses Erlebnis hat ihn so sehr gepuscht, dass er mich bat dort noch mal hinfahren zu dürfen um sich "auszutoben". Ihm ginge es nur um den reinen Sex und Befriedigung. Er sagte mir, dass man mir die Schwangerschaften schon ansieht und er mal "mit einer schönen Frau" Sex haben möchte. Zudem hat er mir als Gegenzug erlaubt auch mit anderen Männern zu schlafen.

Seither bin ich tieftraurig. Die Erkenntnis, dass mein Mann mich nicht attraktiv findet und diesen Abend wahrscheinlich als schönsten seines Lebens abgespeichert hat, hat mich sehr verletzt. Unsere Ehe ist zwar immer noch harmonisch, aber wahrscheinlich nur unseren kleinen Kindern zuliebe. Ich fühle mich wertlos, ausgeliefert und sehr traurig. Mein Mann war für mich immer die Nr.1 und ich liebe ihn sehr. Dass er sich nach anderen Frauen sehnt, trifft mich unbeschreiblich.

Ich denke nun schon Wochen über eine Trennung nach, da ich der Meinung bin, dass sich mein Mann früher oder später sowieso nicht mehr aufhalten lässt. Doch mir tun unsere Kinder so leid, da sie ihren Vater sehr lieben. Ich möchte aber auch (irgendwann) wieder glücklich leben, mit Wertschätzung und einer ehrlichen Ehe.
Was würdet ihr tun?

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*29 Antworten:

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von nils am 12.06.2017, 11:00 Uhr

Fühl dich gedrückt. Es tut mir echt im Herzen weh, wenn ich deine Zeilen lesen.
Ich weiß genau wie es dir geht, da es mir vor einigen Jahren genauso ergangen ist.

Mein Partner hat mir damals auch nie das Gefühl gegeben, dass ich für ihn begehrenswert bin - eher das Gegenteil. Habe mich immer schlecht und hässlich gefühlt.
Er wollte auch ständig mit anderen Frauen. Hat auch in diversen Zeitschriften inseriert um Frauen zu finden.

Die erste Zeit dachte ich ich mache das mit wegen den Kindern.
Habe dann die erste Panikattacke in meinem Leben erlitten (die war echt heftig) und es kamen immer wieder kleine Attacken nach.
Das hat mich dazu bewegt meine Beziehung zu überdenken und ich habe mich getrennt.
Seither geht es mir viel, viel besser und ich habe einen Partner kennengelernt, der mich hübsch findet und ich mich in der Beziehung wohl fühle.

Nur wegen den Kindern bei einem Mann zu bleiben, der dich so behandelt, ist auf jeden Fall falsch. Kinder spüren, wenn es dir nicht gut geht.
Klar, du liebst deinen Mann - war bei mir ähnlich. Bin aber dann draufgekommen, dass es in Wirklichkeit gar keine Liebe mehr war sondern eher Abhängigkeit und die Angst alleine zu sein, wenn ich ihn verlasse.

Viel Kraft!

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Bookworm am 12.06.2017, 11:56 Uhr

Ich finde das Verhalten Deines Mannes sehr rücksichtslos.

DU kannst nichts dafür, dass er sich nicht "austoben" konnte. DAS hätte er sich ja damals dann schon überlegen können.

Wenn es Dir nichts ausmachen würde, dann könntet Ihr so einen Absprache treffen. Aber Du bist tief verletzt.
Dein Mann ist sicher auch nicht mehr so ansehnlich wie zu Beginn Eurer Beziehung. Das würde ich ihm dann schon auch mal sagen.
Die Prostituierten schauen über sowas natürlich hinweg, ist ja ihr Beruf.

Ich finde es schon eine absolute Zumutung, dass er Dir in allen Einzelheiten erzählt, was er getrieben hat. Du bist nicht sein KUMPEL oder ein männlicher Freund, Du bist seine Frau.

Vielleicht "erlaubt" (wie gnädig!) er Dir auch nur deswegen andere Männer, weil er sicher zu sein glaubt, dass Du es nicht nutzen wirst?

Lass Dich nicht unterkriegen, bloss weil er meint sein "midlifecrises" ausleben zu müssen!

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von ak am 12.06.2017, 12:45 Uhr

Hallo,

Deine Zeilen gehen mir ebenfalls sehr nah.
Das kann er sich unmöglich bringen.

Ich würde mich sehr verletzt und abgewertet fühlen.

Ich wüßte ja was ich machte, so etwas rate ich anderen Leuten aber nur sehr ungern.Denn jeder ist anders.
Der Eine hat eine hohe Toleranzgrenze ,der Andere eine sehr niedrige.

Du musst wissen ob Du dir diese Gemeinheiten weiterhin gefallen lassen willst.
GV hin, GV her.... er hat eine eindeutige Grenze überschritten.

Alles Liebe

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Babsorella am 12.06.2017, 12:58 Uhr

Erst einmal finde ich es gut, dass Dein Mann Dir von seinem Wunsch erzählt und Dich nicht einfach so hintergeht. Gerade, weil Ihr schon mal von einem 3er oder einem Besuch bei einer Prostituierten (sollte das auch als 3er sein oder er allein?) gesprochen habt, denkt er wahrscheinlich gar nicht, dass das für Dich so verletzend ist.

Nach meiner persönlichen Meinung und Erfahrung haben eigentlich die meisten Menschen eine Phase oder gar Phasen im Leben, in denen sie sich (auch und gerade) sexuell ausprobieren. Idealerweise hat man sich vor der Ehe ausgetobt, aber die klassische vor allem Männer befallene Midlifecrisis mit dem Gefühl "das kann nicht alles gewesen sein" kommt ja nicht von ungefähr. Ihr seid offensichtlich schon sehr jung zusammengekommen und es fehlt Euch beiden an anderen Erfahrungen, was Dein Mann jetzt nachholen möchte.

Wie hattest Du Dich denn damals bei Eurem Gedankenspiel zum Besuch bei einer Prostituierten gestellt? Es klingt aus Deinem Post so, als wäre das für Dich ok gewesen. Jetzt stellt sich die Frage jedenfalls aktuell und Du solltest Dich ehrlich fragen, ob Du das akzeptieren könntest oder nicht. Vielleicht hat sich die Sache erledigt, wenn Dein Mann einmal bei einer Prostituieren war, vielleicht möchte er dann regelmäßig dorthin gehen, vielleicht bekommst Du nie das Bild aus dem Kopf, wie Dein Man mit einer anderen Frau schläft. Es gibt viele Möglichkeiten, aber nur Du kannst entscheiden, was für Dich ok wäre und wie Du leben möchtest. Ich glaube, es gibt mehrere Wege als ein kategorisches "trenn Dich".

Etwas völlig anderes ist es, dass Dein Mann Dir in dem Zusammenhang sagte, er möchte Sex mit "einer schönen Frau" haben. Das ist herz- und gedankenlos und sehr verletzend. Vielleicht kannst Du daraus aber etwas positives für Dich ziehen. Er sagt, man sehe Dir die Schwangerschaften an. Sollte das so sein, kannst Du vielleicht für Dich (nicht für ihn!!) etwas für Deinen Körper/Deine Fitness tun. Das gibt Dir vielleicht auch ein anderes Körper- und Selbstbewusstsein, so dass Du Deinem Mann anders entgegentreten kannst. Aber bitte tu das dann wirklich für Dich und nicht, um einem Ideal Deines Mannes zu entsprechen oder um Deinen Mann vom Besuch bei einer Prostituierten abzuhalten. Ich glaube nicht, dass das eine mit dem anderen zu tun hat.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von pauline-maus am 12.06.2017, 13:25 Uhr

Er sagte mir, dass man mir die Schwangerschaften schon ansieht und er mal "mit einer schönen Frau" Sex haben möchte.

an dieser stelle wäre für mich schlusss mit lustig. ob er dann noch auswärtig rumvö...t wäre mir dann schon egal. ich bin sprachlos

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von krokodilchen am 12.06.2017, 13:47 Uhr

Kann es sein, das er Dich für so tolerant hält, das er sich gar nichts dabei gedacht hat, Dir so was zu sagen? Wenn ihr ernsthaft über 3er und Prostituierte nachgedacht habt und das für Dich ok war, ist der Schritt zu dem was jetzt war /ist nicht weit. Oder hast Du Dich auch selber für toleranter gehalten?
Sein Spruch, er wolle mal mit einer schönen Frau Sex haben ist wirklich sehr verletzend...Du solltest auf jeden Fall mit ihm reden und ihm sagen, das Du das so alles doch nicht willst- und nicht heimlich traurig an Trennung denken.
Warum denkst Du denn, das er sowieso gehen wird? Gibt es einen Grund außer dem Sex hier jetzt? Er hat gesagt, es geht nur um Sex...das ist nicht Liebe.
Vielleicht denkt er wirklich, er geht da hin, hat Spaß, Dir ist´s egal und alles geht weiter wie bisher.
Ihr müßt die Grenzen neu abstecken, anscheinend sind die bei Euch doch nicht an derselben Stelle.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von ak am 12.06.2017, 15:01 Uhr

berichtete er mir, dass er sich 2 private Dance "gegönnt" hatte und auch Sahne von den Körpern der Damen geleckt hat. Zudem war er sich mal im Bordell umschauen.

Also... das hat nichts mehr mit Wunschdenken zu tun...

Grenze ist hier eindeutig überschritten.

Hast Du das eventuell überlesen ???

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von QueenMum am 12.06.2017, 15:17 Uhr

oh oh oh also das hört sich nicht gut an also wenn er sich austoben möchte dann an dir und der Spruch mit der Schönen Frau geht garnicht dass würde meinem nie über die Lippen kommen. Was soll man da genau raten ? Den Spieß umdrehen oder wie weit wollt Ihr gehen. Ich weiß dazu ehrlich keine Rat. Problem wird sein gibst du Ihm einmal nach wird er es sicherlich nochmals und nochmals wollen und das führt leider irgendwann zu Trennung. Ich bin da sehr altmodisch er hat sich für dich früh entschieden ohne anderen Sexualkontakt vorher also muss er auch damit Leben können und wenn nicht soll er weiter ziehen und mit den Konsequenzen leben.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Babsorella am 12.06.2017, 18:20 Uhr

Nein, habe ich nicht überlesen.

Ob mit den Aktivitäten in der Table Dance Bar eine Grenze überschritten wurde, kannst Du doch für die Ausgangsposterin gar nicht entscheiden. Das kann nur sie und wenn in der Beziehung schon über 3er und Prostituierte gesprochen wurden, scheinen die Grenzen der Beziehung eventuell anders gesteckt zu sein als in Deiner Beziehung.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Marleen123 am 12.06.2017, 19:54 Uhr

Ersteinmal ganz lieben Dank für alle Antworten. Sie haben mit wirklich ein eine andere Sichtweise gegeben.

@nils: Es tut mir leid, dass du dies in der Form auch durchmachen musstet. Ich fühle mich momentan sehr schlecht. Dieses Wohlfühlen hätte ich auch gerne wieder... :-(

@Bookworm: Ja, das stimmt. Er sieht definitiv nicht mehr so aus wie zu Beginn unserer Beziehung, aber das habe ich nie als störend empfunden. Ich habe mich natürlich durch die Schwangerschaften verändert, aber ich habe mich nie gehenlassen. Ich trage eine Konfektionsgröße mehr (38) und habe aber Dehnungsstreifen, die mich (bis jetzt) eigentlich auch nicht gestört haben. Mittlerweile fühle ich mich sehr hässlich...

@ak: Ja, da hast du Recht. Mal schauen wie es weitergeht. Ich muss ja auch irgendwie an die Zukunft unserer Kinder denken.

@Babsorella: Ja, daran hat er wahrscheinlich wirklich nicht gedacht. Der Besuch sollte alleine sein. Ich fühle mich aber von den aktuellen Ereignissen so besessen, dass ich das für mich nun nicht mehr in Frage kommen würde. Er hatte diesen Wunsch (mit einer anderen Frau zu schlafen) schon früh in der Ehe geäußert und die Anfangsüberlegungen stammen noch aus der Zeit ohne Kinder. Ehrlich gesagt FAND ich mich immer ganz OK vom Aussehen. Aktuell habe ich eine Kleidergröße mehr als vor meinen Schwangerschaften, aber das ist schon in Arbeit. ;-)
Und zu ak und Babsorella: meine Grenze wurde in den Tabledancebar schon überschritten. Es war ja nicht sein JGA. Und damit hätte ich auch nicht gerechnet. Interessehalber hat er die eine Tänzerin sogar gefragt, ob "mehr" gehen würde, aber sie hat (zum Glück) verneint. :-(

@pauline-Maus: Ja, mich nimmt es auch unglaublich mit. Meine Gedanken wandern immer wieder dort hin und mein Kopfkino ist sehr lebhaft. Er hat soooo sehr für die Tänzerin geschwärmt, das hat er für mich noch nie.

@krokodilchen: Ja, so wird es gewesen sein und JA, ich hätte mich wirklich für toleranter gehalten. Die Ereignisse an diesem Abend wären ansich gar nicht so schlimm gewesen, wenn ich nicht dieses Feuer und die Begierde in seinen Augen gesehen hätte. Wenn ich im das Ok geben würde, würde er SOFORT hinfahren.

@Queenmom: Ich denke auch, dass er es dann noch öfter möchte. Die Prostituierten in dem Club haben ihn überzeugt.Er war sich ja umschauen und mit einigen von ihnen hätte er gerne geschlaften (seine Aussage).

Nochmal vielen Dank an alle und ich bin für weiteren Austausch sehr dankbar!

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von ak am 12.06.2017, 20:00 Uhr

Nein, kann ich zwar nicht...

... Sahne von den Körpern der Damen geleckt hat.

Sorry, kenne mich da ja nicht so aus... macht man das denn dann auch im Stehen und beim Tanzen ?
Kann ja sein... Nicht drüber nachgedacht.

Muss ja nicht unbedingt im Liegen sein... ... aber ich denke, die intimsten Stellen wurden ja wohl eingesprüht.
Stell Dir mal vor... da wäre ein Stripper, und der hätte sich die Sahne auch an eine sehr intime Stelle gesprüht, und sie hätte geleckt...
Na... ob das umgekehrt nicht das Gleiche ist ? K. A.

Ist mir auch egal... nur die Posterin kann dazu etwas sagen.... Wie sie so empfindet....

 

Ahhh...

Antwort von ak am 12.06.2017, 20:04 Uhr

gerade erst die Antwort der Posterin gelesen.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Babsorella am 12.06.2017, 20:17 Uhr

Dein letztes Post liest sich ja so, als hättest Du für Dich schon definiert, wie Du mit dem Wunsch Deines Mannes umgehst. Ich habe Teile Deines Posts hier reinkopiert.

@Bookworm: Ja, das stimmt. Er sieht definitiv nicht mehr so aus wie zu Beginn unserer Beziehung, aber das habe ich nie als störend empfunden. Ich habe mich natürlich durch die Schwangerschaften verändert, aber ich habe mich nie gehenlassen. Ich trage eine Konfektionsgröße mehr (38) und habe aber Dehnungsstreifen, die mich (bis jetzt) eigentlich auch nicht gestört haben. Mittlerweile fühle ich mich sehr hässlich...

Trotz Dehnungsstreifen und den natürlichen Alterserscheinungen bist Du mit Kleidergröße 38 ja immer noch schlank und wirst einen entsprechenden Körper haben. Dass eine Prostituierte evtl. einen anderen (getunteren) Körper hat, kann sein; ist schließlich ihr Kapital, in das sie entsprechend investieren muss. Das sollte aber auch kein Maßstab sein; weder für Dich noch für Deinen Mann. In einer guten Beziehung sollte es ohnehin egal sein, ob jemand Dehnungsstreifen hat, eine Kleidergröße mehr, eine Glatze bekommt oder graue Haare.

Lass Dir von Deinem Mann nicht einreden oder dass Gefühl vermitteln, Du seist hässlich!

@ak: Ja, da hast du Recht. Mal schauen wie es weitergeht. Ich muss ja auch irgendwie an die Zukunft unserer Kinder denken.

@Babsorella: Ja, daran hat er wahrscheinlich wirklich nicht gedacht. Der Besuch sollte alleine sein. Ich fühle mich aber von den aktuellen Ereignissen so besessen, dass ich das für mich nun nicht mehr in Frage kommen würde. Er hatte diesen Wunsch (mit einer anderen Frau zu schlafen) schon früh in der Ehe geäußert und die Anfangsüberlegungen stammen noch aus der Zeit ohne Kinder. Ehrlich gesagt FAND ich mich immer ganz OK vom Aussehen. Aktuell habe ich eine Kleidergröße mehr als vor meinen Schwangerschaften, aber das ist schon in Arbeit. ;-)
Und zu ak und Babsorella: meine Grenze wurde in den Tabledancebar schon überschritten.

Dann must Du eigentlich nicht mehr überlegen. Wenn DEINE Grenze überschritten ist, sag ihm das klipp und klar. Falls er Dich (genug) liebt, wird er dann auf sein Austesten verzichten müssen.

Es war ja nicht sein JGA. Und damit hätte ich auch nicht gerechnet.

Wenn viele Männer bierselig in so einem Etablisement sind, fürchte ich, muss man damit irgendwie rechnen, dass die Sache etwas aus dem Ruder läuft.

Interessehalber hat er die eine Tänzerin sogar gefragt, ob "mehr" gehen würde, aber sie hat (zum Glück) verneint. :-(

Dein Mann scheint für sich schon entschieden zu haben, dass er mehr von den Damen will. Wenn das für Dich inakzeptabel ist, sag ihm das. Dann musst du ggf. auch bereit sein, die Konsequenzen zu tragen, wenn er entweder doch geht oder darauf verzichtet und es Dir zum Vorwurf machen wird.

@pauline-Maus: Ja, mich nimmt es auch unglaublich mit. Meine Gedanken wandern immer wieder dort hin und mein Kopfkino ist sehr lebhaft. Er hat soooo sehr für die Tänzerin geschwärmt, das hat er für mich noch nie.

Mir scheint, für Dich ist das größere Problem, dass er für die Prostituierten so schwärmt und damit nehmen sie auch einen emotionalen Teil Eurer Beziehung in Anspruch und nicht nur den rein körperlichen Akt.

@krokodilchen: Ja, so wird es gewesen sein und JA, ich hätte mich wirklich für toleranter gehalten. Die Ereignisse an diesem Abend wären ansich gar nicht so schlimm gewesen, wenn ich nicht dieses Feuer und die Begierde in seinen Augen gesehen hätte. Wenn ich im das Ok geben würde, würde er SOFORT hinfahren.

@Queenmom: Ich denke auch, dass er es dann noch öfter möchte. Die Prostituierten in dem Club haben ihn überzeugt.Er war sich ja umschauen und mit einigen von ihnen hätte er gerne geschlaften (seine Aussage).

Ich habe ja erst noch seine Ehrlichkeit Dir gegenüber gelobt, aber das scheint mir ja nun doch extrem taktlos. Wie kann er Dir gegenüber von den Frauen so sehr schwärmen und Dir davon erzählen???

 

Re: Ahhh...

Antwort von Babsorella am 12.06.2017, 20:19 Uhr

Und damit ist klar, dass Ihre Grenze überschritten ist und damit inakzeptabel, egal wie Du oder ich das sehen.

 

Vielleicht bin ich altmodisch...

Antwort von Flora61 am 12.06.2017, 23:54 Uhr

...aber für mich persönlich wäre es das gewesen.
Wer mich so abwertet,mich so verletzt und demütigt,der ist es nicht wert dass man um ihn bzw.um seine Ehe kämpft.
Auch die gemeinsamen Kinder könnten mich nicht davon abhalten aus einer Ehe auszubrechen,in der der Respekt verloren gegangen ist.

 

Ich bin gerne altmodisch...

Antwort von kleineTasse am 13.06.2017, 2:37 Uhr

und wäre es mein Mann, er würde schon nicht mehr leben! Sieh zu, dass du wieder eigenständig wirst und finanziell auf die Füße kommst. Du musst wirtschaftlich wieder unabhängig werden und dann wünsche ich dir einen Mann, der dich als Frau respektiert und wertschätzt. Mit Dehnungsstreifen und allem drum und dran...so wie du bist, eben für ihn schön. Dein Mann ist ja nicht normal. Was kannst du denn dafür, dass er vor dir keine andere Frau hatte? Was hatte er denn vor dir noch nicht, was du noch ausbaden sollst? Ich bin echt sprachlos. Für mich klingt es fast so, als wenn er dich als Frau garnicht mehr wahrnimmt, sondern eher als Mutti. Und Mutti soll jetzt bitte dem "großen Jungen" seinen Wunsch erfüllen und muss nur noch "ja" sagen. So einen muss man ziehen lassen. Er hat ja scheinbar großen Nachholbedarf. Ich wünsche ihm jedenfalls sehr, dass ihm irgendwann die Pfeife vom vielen rammeln abfällt!

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von cereza am 13.06.2017, 12:20 Uhr

Ohweia. Das tut mir sehr, sehr leid, du klingst so traurig und lieb, und dein Partner teilt seine Gedanken nicht gerade sensibel mit.
Ich sehe da wirklich eine sehr große Schwierigkeit. Ich wöllte die Erfahrung auf keinen, keinen Fall missen, mehrere Partner gehabt zu haben (nicht nur sexuell- auch, um verschiedene Charaktere kennenzulernen! Man braucht ja ein wenig Lebenserfahrung, bevor man mal heiratet). Ich wäre ohne diese Erfahrungen viel, viel, viel zu neugierig gewesen. Nur ist mir das schon mit 16 eingefallen, nicht erst mit 30.
Ich fürchte, ihr habt nur zwei Möglichkeiten.
1. du lebst damit und lässt ihn das über eine Weile tatsächlich ausleben, wenn ihr zusammenbleiben wollt, denn jetzt hat er Feuer gefangen, und das eine Mal wird ihm nicht reichen. Er wird es entweder heimlich machen oder die Enttäuschung wird auf beiden Seiten so groß, das ihr euch immer nur gegenseitig verletzt. Diese Erfahrung scheint er jetzt nachholen zu müssen.

2. Oder du trennst dich, lebst erstmal mit offenen Augen und lernst andere Menschen und Männer kennen, und findest (ganz sicher) wenn Zeit verstrichen ist, einen festen Partner, der lebenserfahrener ist und dich sehr liebt.

3. ein Kompromiss wäre vielleicht ein Swinger Club, dann seid ihr beide da und es fühlt sich nicht wie betrügen an. Das würde ich aber auf ein Jahr nach der Schwangerschaft verschieben und mit ihm ausmachen, so lange noch abzuwarten. Wenn du ihm wichtig bist, wird er das auf jeden Fall können und solange noch davon träumen.

Eine echte Verlierer-auf-allen-Seiten- Situation :-( Führt auf jeden Fall ein Gespräch.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von puja am 13.06.2017, 14:45 Uhr

Das klingt alles wirklich traurig.
Einen Rat kann ich nicht geben, doch du solltest DIR eine Frage beantworten:

Angenommen er verzichtet auf den Bordellbesuch, ist dann wieder alles ok?
Wie geht es dann weiter mit euch?
Magst du dann noch gern mit ihm schlafen?

Ich persönlich könnte vielleicht einen Ausrutscher verzeihen.
Früher nicht, doch mit Kindern und gemeinsamen Haus trennt man sich nicht mal so einfach.

So verletzende Worte und das "drumherum" würden jedoch alles ändern.
Die ganze Beziehung würde sich ändern, Vertrauen wäre nicht mehr da.

Der Sex im Bordell wäre fast noch das kleinste Übel.

Alles Gute für dich und die Kinder!

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von emilie.d. am 14.06.2017, 9:28 Uhr

Für mich ist Sex im Bordell ein absolutes No-go. Ein Kondom schützt längst nicht vor allen Geschlechtskrankheiten und ich finde Männer, denen es total egal ist, warum eine Frau ihren Körper verkauft, abstoßend. Dazu kostet es auch noch Geld.

Das wäre für mich mal das erste. Wenn er sich innerhalb der Beziehung austoben will, dann bitte auf dem freien Markt.

Was er zu Dir gesagt hat, war sehr verletzend. Auch dass er Dir Details von seinen Ausflügen mitteilt bzw. macht, ohne dass im Vorfeld mit Dir genau abzusprechen. Das geht so nicht, auch nicht in einer offenen Beziehung. Da müsstest Du mit ihm reden und klare Spielregeln festlegen. Also z.B. nur mit Kondom, keine Kinder außerhalb der Beziehung zeugen, keine Prostituierten. Details des Dates werden nich mitgeteilt, es wird nicht schon Wochen vorher euphorisch herumgeschwärmt. Ich treffe mich heute Abend mit XY, komme spät wieder. Punkt. Hauptbeziehung wird und muss gefühlsmäßig aufgefangen werden, gezeigt werden, dasss sie geliebt wird. Aber eben anders.

Er klingt wahnsinnig unreif und Du liest Dich auch nicht so, als wenn Du eine offene Beziehung leben möchtest. Auch wenn man sich da einig ist und aus Erfahrung weiß, dass es nur um den Kick geht, den man bei normalen Sex nicht hat, kommt da immer wieder Eifersucht. Die man selber bei sich abstellen muss. Sonst leidet man.

Du musst für Dich die Grenzen abstecken. Und dann mit ihm gemeinsam besprechen, wie ihr Eure Beziehung weiterlebt. Für mich ist ab Lügen der Ofen aus. Ich bin sehr tolerant, wenn man gemeinsam etwas entscheidet, aber es gibt eben für jeden No-gos. Wenn mein Mann nicht bereit wäre, das zu akzeptieren, würde ich mich trennen.

Im übrigen bin ich sicher, dass Du wunderschön bist, so wie Du hier schreibst. Dein Mann ist ein Esel, der aufs Eis geht. Er wäre nicht der erste, dem das die Familie kostet. Lass Deinen Mann doch mal auf dem freien Markt suchen. Für Frauen ist das recht einfach, Männer tuen sich da meist schwerer, wenn sie nicht mehr entaprechend aussehen und auch noch verheiratet sind.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Babsorella am 14.06.2017, 12:58 Uhr

Interessant, dass Du den "freien Markt" akzeptabler finden würdest als ein Bordell. Austoben auf dem freien Markt (so man ein Austoben denn überhaupt zulassen wollen würde als Ehefrau) birgt doch viel eher die Gefahr, dass daraus eine Zweitbeziehung wird mit Nähe, Gefühlen, Eifersüchteleien, Verlieben, einer will mehr als nur eine Affäre etc.

Bei einer Prostituierten ist das eine Dienstleistung, für die der Mann zahlt und gut ist. Da ist doch deutlich weniger Gefahr der Zweitbeziehung.Natürlich gibt es Männer, die sich in Prostituierte verlieben, aber im umgekehrten Fall dürfte es weniger wahrscheinlich sein, dass eine Prostituierte mit einem ihrer Kunden eine Beziehung will (es sei denn, sie will sich von ihm rauskaufen lassen, aber das ist wieder ein anderes Thema).

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von emilie.d. am 14.06.2017, 15:39 Uhr

Selbst wenn man sicher weiß, dass die Prostituierte den Großteil des Geldes nicht an Zuhälter abgeben muss, nicht damit eine Drogensucht finanziert, finde ich es nicht akzeptabel. Kaum eine Frau macht das, weil sie sich gern von Freiern penetrieren lässt. Mich stößt das ab, wenn das alles einem Mann scheißegal ist.
Daneben ist die Chance, dass man sich Chlamydien, Genitalwarzen etc. holt, höher, wenn eine Frau 6 Sexualpartner pro Tag hat statt meinetwegen alle paar Wochen einen Neuen. Auch mit Kondom.

Klar kann aus Sex mehr werden. Auch eine freundschaftliche, liebevolle Beziehung kann ja neben einer Hauptbeziehung Platz haben theoretisch. Und es kann auch sein, dass Mann eine neue Frau findet und dafür die alte verlässt. Kann einem aber immer passieren, egal ob offene Beziehung oder nicht. Wenn man Sex über die entsprechenden Portale sucht, geht es da meist, naja, um eben genau das.

Ob Sex für einen außerhalb der Hauptbeziehung ok ist, muss man miteinander festlegen. Ich sage ja nicht, dass das einfach und konfliktfrei ist. Aber es gibt genug Paare, die gut so leben können. Bzw. wo es den Mann kickt, wenn die Frau mit anderen Männern schläft und umgekehrt.

Was nicht funtioniert ist, wenn einer offen will und der anderd eigntlich nicht. Das macht nur unglücklich.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Tonic2108 am 14.06.2017, 16:55 Uhr

Hi,

Oh je, nicht gut.

Andererseits kann ich ihn verstehen. Er ist sehr jung mit Dir zusammengekommen, hat sexuell nie Erfahrungen machen können. Er wird diesen Wunsch nicht ewig unterdrücken können. Die Frage ist, ob er glücklich wäre, wenn er es tun würde.

Du musst dir halt überlegen, was du tolerieren kannst oder was nicht.

Die Bemerkung mit der schönen Frau ist unterirdisch und verletzend. Das geht gar nicht.

 

oh mann…..

Antwort von Marianna81 am 14.06.2017, 18:40 Uhr

es tut mir für dich sehr Leid, das du dir sowas anhören musstest. Es tut verdammt Weh.
Deine Traurigkeit ist nachvollziehbar.
Erstmal: nimm dir das trotzdem nicht zu sehr zu Herzen. Nicht das du anfängst zu glauben das du nicht mehr schön bist. Das Leben, und nicht nur Schwangerschaften, hinterlässt nunmal Spuren.

So wie du es beschreibst, ist dein mann an dem Punkt angekommen, wo er es so oder so machen wird. Ob mit deinem Einverstaendniss oder nicht.
Kannst du auf Dauer damit leben? Wenn nicht, dann trenne dich. Du bist liebenswert und hast verdient jemanden an deiner Seite, der dich so liebt, wie du bist. Und nicht mit den blöden Anmerkungen runter macht.
Wenn dein Mann wirklich guter Vater ist, dann wird er sich auch nach der Trennung um die Kinder kümmern und für diese da sein. Ausserdem werden Kinder irgendwann merken, das ihr Vater kein Respekt vor dir hat. Ist für die Kids auch nicht so toll.
Alles Gute für dich.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Nala1987 am 15.06.2017, 7:05 Uhr

Das tut mir sehr leid!

Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass er nicht schon was mit einer Prostituierten hatte.
Wie arschig, ein anderes Wort dafür habe ich nicht, seiner schwangeren Frau zu sagen, man sähe es ihr an und man wolle mal "mit einer schönen Frau" schlafen. Geht's noch???
Nein, sowas, zusammen mit dem Wunsch nach Sex mit anderen wäre für mich auch mit Kindern, das Ende.
Selbst wenn man mal irgendwann über dreier oder die Erlaubnis nachgedacht hat, so ist es ebenso legitim, das doch nicht in echt zu wollen!

Abgesehen davon, egal ob der eigene oder der JGA eines anderen, ich kapiere es sowieso nicht, was diese Besuche solcher Clubs sollen. Man heiratet doch auf Liebe und weil man nur den einen Partner möchte, wieso muss ich da vorher jemand anderen ablecken??? Wenn man Ehe und einen Partner als Gefängnis ansieht, sollte man es lassen. Ich hasse solche JGA.

Bleib nicht wegen der Kinder bei ihm. Du wirst nur unglücklicher, misstrauisch und ich glaube, du wirst auch betrogen (wenn es nicht schon passiert ist). Den Mann jetzt auch noch für seine Offenheit zu loben ist ja wohl ein schlechter Scherz.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von desireekk am 16.06.2017, 18:18 Uhr

Hallo,

ich sehe es wie die meisten anderen hier:

- früh zusammengekommen, sich also nie "ausgetobt". Nun fehlt einem der beiden Partner etwas
- ihr scheint sehr "eng " zu sein, teilt vermutlich viele Gedanken und Träume etc. Und Dein Mann scheint kein Gespür dafür zu haben wo genau man aufhört seine Gedanken und Träume mit seiner Frau zu teilen.
ICH will nicht wissen, welches Kopfkino mein Mann manchmal hat :-)
- Träume und Wünsche darf man haben. Die Frage ist doch, ob ich mich zwingend offenbaren muss oder ob ich nicht einfach im geschützten Raum weiterträume und nicht einen Realitätscheck machen muss.

- ICH finde auch manche (viele) Männer bedeutend (körperlich) attraktiver als meinen Mann. Bei den meisten ist es deren Beruf einen "perfekten" Körper zu haben. Einige dieser Männer kenne ich auch noch persönlich... und deren Persönlichkeit ist dann das, was mich dazu bewegt im Gesamtpaket meinen Mann bedeutend attraktiver zu finden :-)

- Fakr ist: gesagt ist gesagt. Und das hat bei Dir viel ausgelöst.
Wie geht er denn mit Dir jetzt um nachdem er das alles rausgelassen hat? Wie bist DU damit umgegangen?
Hast Du ihm klargemacht dass Du das alles ziemlich besch.. findest?
Hast Du es geschluckt weil Du gar nicht wusstest wohin damit?

ICH würde einen Babysitter finden, und mit ihm rausgehen und ihn in einem ruhigen (?) Gespräch erklären wie es Dir gerade geht. was in dir los ist und wieviel Vertrauen das in dir zerstört hat, wie verletzt Du bist.

Übrigens dürfen die Kinder ihren Papa auch weiterlieben wenn ihr Euch trennen solltet, du nimmst ihnen doch den Vater nicht, nur weil man als Paar nicht mehr funktioniert.

Gruss

D

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Marleen123 am 18.06.2017, 12:28 Uhr

Hallo an Alle,

ich möchte mich noch mal garz herzlich für all die Tipps, Zusprüche und die Aufmunterung bedanken. Es herrscht nach wie vor Chaos in meinem Kopf und ich kann euch gar nicht genau sagen, wie es weitergeht. Es wird noch viele Gespräche zwischen meinen Mann und mir geben und dann werde ich schauen, ob ich wieder Vertrauen fassen kann. Eure Antworten haben mir gutgetan und mich ein bisschen klarer denken lassen.
DANKE!

Liebe Grüße
Marleen

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Babsorella am 19.06.2017, 9:10 Uhr

Freitagabend habe ich das Lied im Radio gehört und dachte an Dich.

https://www.youtube.com/watch?v=1gDbpWC_9pE

Wenn Dein Mann es Dir nicht sagt und Du es auch nicht immer ganz glaubst, soll Sarah Connor es Dir sagen.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Schlumpi2982 am 21.06.2017, 12:05 Uhr

Hallo,

ich habe deinen Beitrag heute zufällig gelesen und das lässt mir gar keine Ruhe. Ich finde das Verhalten deines Mannes furchtbar dir gegenüber!!!
Ich muss auch sagen, ich verstehe da gar nicht, wie du da noch überlegen kannst. Klar, deine Situation ist schwierig, weil du von ihm abhängig bist, aber da muss es eine Lösung geben. Ich würde keine Stunde länger mit ihm verbringen, mir würde es nämlich vor ihm ekeln. Und sei dir sicher, ein Besuch im Bordell wird kein Einzelfall bleiben, denn dein Mann wird dich nicht auf einmal wieder attraktiv finden.
Ich weiß auch nicht, wie du dann jemals wieder mit ihm schlafen kannst, ich hätte da ständig im Kopf, wenn er mit einer anderen und die toller findet als mich. Und dass du auch einen dreier nicht ausschließen würdest, finde ich seltsam. Das demütigt dich doch noch mehr, wenn er sich in deinem Beisein einer anderen Frau hingibt.
Ich bin vielleicht konservativ, aber sex geht mit liebe einher.

Ich habe auch einen Mann, dessen erste partnerin ich bin. Ich habe auch Angst, dass er eines Tages eine andere Frau kennenlernt, weil er sich denkt, dass es das ja noch nicht gewesen sein kann. Wir haben auch ein Kind.
Ich würde mich aber trennen, da ich gelernt habe, dass es noch mehr Menschen und Männer auf der Welt gibt. Und dass es etwas danach geben muss. Und ich werde mir nicht mein Leben nehmen lassen!
Vor diesem Mann hatte ich eine sehr lange Beziehung und ich war so froh, diese beendet zu haben und ihn gefunden zu haben. Es war wie eine Befreiung!
Du hast nur ein Leben und das so zu verbringen, wäre schlimm.
Auch wenn du eine Zeit lang alleine wärst, irgendwann würdest du jemanden finden, der dich genau so liebt, wie du bist. Dein Mann tut das leider nicht...
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe, dass du die richtige Entscheidung triffst.

 

Re: Könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort von Schlumpi2982 am 21.06.2017, 12:07 Uhr

Bin genau deiner Meinung!

Die letzten 10 Beiträge im Forum Trennung vom Partner