Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
Geschrieben von Nina448 am 26.12.2013

Baby 11 Monate - Eventuell abstillen. Bekommt mein Baby dann noch genug Milch?

Hallo Frau Welter,

ich habe eine Frage. Meine Tochter (wird am 05.01.2014 11 Monate) wird noch einmal Abends so gegen 23 Uhr gestillt. Morgens und Abends (vorm schlafen gehen) habe ich es ihr immer wieder angeboten, aber da wollte sie nicht mehr trinken seit ca. 1,5 Monaten. Ich habe es immer wieder probiert, aber sie hat sich immer weggedreht oder in die Brustwarze gebissen. Da habe ich es dann irgendwann sein lassen. Jetzt ist mein "Problem" seit ein paar Tagen das sie glaub ich durchschlafen würde (was sich ja jede Mutter wünscht). Ich habe aber Angst, dass sie so zu wenig Milch bekommt, also nehme ich sie aus dem Bett, wenn sie im Bett rumruschelt und stille sie dann. Ich glaube sie würde aber auch ohne stillen wieder in den Schlaf finden. Eigentlich wollte ich stillen bis sie dann Kuhmilch trinken kann, bis ein Jahr oder so. Aber momentan geht es mir auch gesundheitlich nicht so gut. Schleppe seit über einem Monat eine Halsentzündung und Bronchitis mit mir rum, die schon zweimal mit Penicillin (stillfreundlich) behandelt wurde. Hab sämtliche stillfreundlichen Hausmittelchen ausprobiert, aber es wird nicht besser. Zusätzlich habe ich durch die viele Husterei schlimme Rippenschmerzen (Rippenfellentzündung wurde schon ausgeschlossen). Der Arzt meinte es sind Verspannungen am Rücken, die auch nach vorne ziehen und die Schmerzen verursachen. Ich bin jedenfalls sehr ausgelaugt und somit wäre ich dem abstillen auch nicht abgeneigt, obwohl ich es immer sehr schön fand. Leider trinkt unsre Maus keine PreMilch, habe schon alle Sorten Sauger, Flaschen und Becher durch (wollte vor ein paar Wochen schon mal abstillen wegen einer bevorstehenden Operation, die aber aufgrund der Halsentzündung abgesagt wurde...und abstillen da auch nicht funktionierte).
Sie bekommt morgens ein Stück Brot mit Butter oder etwas Frischkäse und ein Stück Banane oder Gurke. Vormittags etwas Obstbrei. Mittags Glässchen (manchmal ist da auch Milch drin) oder Selbstgekochtes (das auch ab und an mit Sahne, Milch oder Käse verfeinert ist). Nachmittags Obstbrei oder ein Eierweck, Zwieback oder ein Keks. Abends ca. 20-25gr Grießbrei mit Wasser angerührt und 2-3 Löffeln PreMilch (bei mehr verweigert sie) und etwas Kürbisbrei dazu. Danach noch eine 1/2 Scheibe Brot mit Butter oder etwas Streichwurst. Trinken tut sie am Tag ca. 300-450 ml Wasser mit etwas Saft oder Kräutertee (ungesüsst). Wenn ich sie jetzt nicht mehr stillen würde, wie kann ich die Milch "ersetzen"?

Vielen lieben Dank vorab!

Nina448
Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Baby 11 Monate - Eventuell abstillen. Bekommt mein Baby dann noch genug Milch?

Antwort von Biggi Welter am 26.12.2013
 
Liebe Nina448,

da dein Kind ja sowieso schon Milch bekommt (Butter, Käse), kannst Du auch langsam versuchen, pure Kuhmilch anzubieten.

Generell wird empfohlen, dass mit Kuhmilch und Kuhmilchprodukten gewartet wird, bis das Kind ein Jahr alt ist, es gibt aber auch Meinungen, die sagen, dass es ab zehn Monaten schon kein Problem sei, Milchprodukte einzuführen.

Nach dem ersten Geburtstag benötigt ein Kind etwa 350 ml Milch (oder etwas mehr als einen kleinen Joghurt) und 20 g Käse, um seinen Milchbedarf zu decken. Das heißt, dass ein Kind keineswegs zwingend Milch trinken muss und es ist sogar möglich, dass sich der Mensch nach dem Abstillen ganz milchfrei ernährt. Der Mensch ist ja ohnehin das einzige Säugelebewesen, das nach dem Abstillen noch weiter Milch einer anderen Art auf seinem Speiseplan stehen hat und auch beim Menschen gibt es eine ganze Reihe von Kulturen, die milchfrei und dennoch gesund leben.

Notwendig ist die Milch auch wenn das in unserer Kultur oft nicht geglaubt wird nicht.

Es gibt eine ganze Menge an kalziumreichen Nahrungsmitteln, mit denen sich der Kalziumbedarf decken lässt. Eine Tasse (227 g) gekochter Chinakohl ist eine alternative Möglichkeit zur Kalziumversorgung und bietet 86 % des Kalziumgehaltes einer Tasse (240 ml) Milch. Eine halbe Tasse (113 g) Sesamkörner die zu Backwaren und Pfannkuchenteig hinzugefügt oder über Salat oder Getreide gestreut werden können enthält doppelt so viel Kalzium wie eine Tasse (240 ml) Milch. Weitere Kalziumlieferanten sind Melasse, mit Kalzium angereicherter Tofu, Spinat, Broccoli, Zwiebelkraut, Winterkohl, Leber, Mandeln und Paranüsse sowie Dosensardinen und Lachs (die allerdings beide mitsamt der weichen Gräten gegessen werden).

LLLiebe Grüße,
Biggi

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an unsere Stillberaterin Biggi Welter:

Genug Milch nach dem Stillen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 45 Wochen alt und sie hat sich selbst langsam abgestillt (letzte Woche hat sie gezahnt und wieder gestillt werden wollen). Ich hab oft sie nachts stillen müssen, bis ich ihr am Morgen zum Frühstück eine Scheibe Vollkornbrot mit Butter und Obst ...

Moflo   02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Zweifle daran, ob ich genug Milch habe

Hallo, mein Sohn ist nun 6 Wochen alt und ich habe die Befürchtung, dass ich ihn leider nicht mehr lange stillen kann. Wir hatten von Anfang an das Problem, dass mein Sohn beim Stillen ständig eingeschlafen ist, zuerst nahm er ab, dann wieder zu, doch dann als wir Zuhause ...

2010Julia   19.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Nicht mehr genug Milch / hungriges Baby?

Hallo, unsere Tochter ist gestern 17 Wochen alt geworden, sie wiegt 5700g bei 63cm, bei der Geburt 2930g bei 50cm (zwei Wochen zu früh gekommen). Seit drei Tagen hat sich ihr Stillrythmus vollkommen umgestellt. Vorher hat sie etwa alle 4-5 Stunden getrunken, abends etwas ...

Alexandra12   28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Wird genug Milch produziert?

Hallo! Mein Sohn ist 12 Wochen alt und wird voll gestillt. Er bekommt kein Fläschchen und keinen Schnulli. In den letzten Wochen wurden die Stillmahlzeiten immer kürzer ( 4 min ) und er fängt irgendwann an zu Stöhnen und dann zu schreien. Ich hab das Gefühl dass er, so lange ...

Jenincosma   25.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Genug Milch nachts, stillen im Sitzen

Liebe Stillberaterinnen, ich lese schon lange fleißig leise mit und habe hier für mich selber sehr viel Hilfe gefunden. Mein Sohn ist 7 1/2 Monate alt. Wir hatten einen schwierigen Start (KS, zugefüttert im KH, erzwungenes Zufüttern zu Hause, Rat zum Abstillen etc, im ...

emilie.d.   06.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Nicht genug Milch mehr?

Hallo Biggi, ich stille meine 9 Monate alte Tochter noch nach Bedarf. Füttere nur Brei zu und mittlerweile auch Familienkost. Ich habe nur leider langsam das Gefühl, dass meine Milch immer weniger wird und es nicht ausreichend ist, was Helena an Milch bekommt. Ich habe das ...

A.   04.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Genug Milch bzw. Milchproduktion wieder erhöhen

Hallo, ich stille meinen kleinen Sohn (11Wochen) voll. Seit zwei Wochen habe ich das Gefühl er bekommt nicht genug Milch. Seit diesem Zeitraum stille ich jede 3h, trinke viel, esse normal, trinke Stilltee und Caro. Meine Hebamme meint, ich solle einmal mehr stillen. Bekomme ...

saerrah   06.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Genug Milch und Gewicht?

Liebe stillberaterin, Ich Stille meinen 8 Wochen alten Sohn voll. Er kam mit 3800 g und 54 cm zur Welt. Zunächst klappte es mit dem stillen nicht so gut (falsches anlegen, Wunde Brustwarzen) und er nahm bis auf 3420g an. Es war die rede von zufuettern und dass meine Milch nicht ...

Rantanplan   10.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Woran erkenne ich, dass meine kleine genug Milch bekommt?

Sehr geehrte Frau welter! Sehr geehrte Frau Heindel, Nach einer schlimmen Brustentzündung, hab ich (glaub ich) nicht mehr genug Muttermilch! Nach langen kämpfen bin ich zwar froh das ich überhaupt noch stillen kann, aber Jetzt bin ich mir nicht sicher ob meine kleine ...

Roti77   04.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
 

Genug Milch für 10 Monate altes Baby?

Hallo Biggi, ich habe eine 10 Monate alte Tochter, die ich leider nie voll stillen konnte, trotz größter Bemühungen. Es ist eigentlich alles schief gelaufen, was schief laufen kann. Flache Brustwarzen, Fläschchen am 1. Tag der Geburt, wunde Brustwarzen, falsches ...

millenia   25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   genug Milch
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Heindel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia