Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schätzelein am 21.06.2011, 16:57 Uhr

Ansatzfarbe beim Friseur - was zahlt ihr ???

Hallo,
habe vor kurzem den Frisör gewechselt und bin schon erstaunt über die Preisunterschiede. Da ich lange Haare habe, lasse ich sie nicht immer schneiden. Wichtig ist mir immer, dass der graue Ansatz verschwindet (ist leider bei meinen dunklen Haaren alle vier Wochen fällig).
Hab sonst 32 Euro bezahlt für Ansatzfarbe, waschen, föhnen.
Jetzt zahle ich beim neuen Friseur 32 Euro für die Farbe und noch 16 Euro zusätzlich für´s Waschen und Föhnen und 5 Euro für Intensivkur. Schneiden kostet extra nochmal 12 Euro...da kommt aber was zusammen. Der neue Friseur ist top, über den vorherigen habe ich mich sehr geärgert und war nicht mehr zufrieden, aber ist es normal. Wirklich nur Ansatzfarbe.....keine Strähnen.....
Was zahlt ihr so ? Oder färbt hier auch jemand selbst ?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten...

LG Schätzelein

 
6 Antworten:

Re: Ansatzfarbe beim Friseur - was zahlt ihr ???

Antwort von Mauschel am 21.06.2011, 17:23 Uhr

ich war jetzt auch zum Ansatzfärben, da ich blond bin und mein dunkler ansatz immer so extrem schnell zu sehen ist. Ich hab mit waschen, schneiden, kur und föhnen +Glätteisen 75 euro bezahlt
mich hat es auch bald aus den Latschen gehauen, aber da ich sehr lange Haare hab wird es mich wohl immer so viel kosten.

Meine Freundin allerdings geht zum Frisör NUR zum Färben und fährt dann mit nassen Haaren nach hause und bezahlt höchstens 30 Euro.
Aber das ist mir auch irgendwie zu blöd

lg mauschel



Re: Ansatzfarbe beim Friseur - was zahlt ihr ???

Antwort von Sakra am 21.06.2011, 17:26 Uhr

bin momentan auch dunkel und färbe die ansätze selbst. friseur ist mir echt zu preisintensiv, bin schonmal mit 95 € raus.
ansonsten schneiden , waschen , fönen und strähnen auch immer um die 70€.

am freitag geh ich nach ewigkeiten mal wieder spitzenschneiden, mal sehen was die verlangen.



@Sakra

Antwort von Schätzelein am 21.06.2011, 18:42 Uhr

Klappt das gut mit dem Selberfärben ? Hab früher immer selbst getönt, aber dann hat die Natur sich durchgesetzt und die ollen grauen Haare kamen immer wieder durch. Welche Farbe kannst du empfehlen ?

Wenn ich das so lese, ist es ja normal, soviel beim Friseur zu zahlen. Wahnsinn !!!!

LG



Re: Ansatzfarbe beim Friseur - was zahlt ihr ???

Antwort von mondstaub am 21.06.2011, 21:00 Uhr

Ich färbe schon immer selber. Nehme Dunkelbraun und zahle knapp 3 Euro für meine Haarfarbe. Zum Frisör gehe ich alle paar Monate zum Spitzen schneiden und bezahle da um die 20 Euro, mit Waschen und Fönen natürlich.

LG



Re: @Sakra

Antwort von Sakra am 22.06.2011, 21:29 Uhr

ich hatte eine von garnier und nun versuche ich in den nächsten 14 tagen die von syoss. bei der ersten hat es auch einezelne haare nicht komplett abgedeckt.
ich habe ja auch schon längere haare und das klappt auch allein gut. ich ziehe mit nem 2. spiegel von hinten den scheitel und trage dann die farbe mit der flasche auf und verschmiere es mit den fingern( handschuhe).



Re: Ansatzfarbe beim Friseur - was zahlt ihr ???

Antwort von Rina am 23.06.2011, 21:13 Uhr

ich bezahl für ansatz nachfärben, spitzen schneiden und waschen+föhnen knapp 50 €.



Die letzten 10 Beiträge im Forum Wellness, Beauty & Fitness
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.