Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunchildsdream am 29.11.2010, 9:30 Uhr

Mich vorstellen möchte.....! ;o)

Hallo miteinander!

Mein Name ist Kerstin.
Ich bin 31 Jahren und habe ausser meiner Vorschülerin Maja noch einen 4jährigen Sohn Nils zu Hause!

Ich freu emich auf regen Austausch, denn die 8 Monate bis zum Schulbeginn sind sicherlich sooooo schnell rum!

Liebe Grüße

Kerstin

 
3 Antworten:

Re: Mich vorstellen möchte.....! ;o)

Antwort von sun1024 am 01.12.2010, 16:35 Uhr

Hallo Kerstin, herzlich willkommen!

Meine Vorschülerin ist schon unser drittes Kind, was in die Schule kommt, daher sehe ich dem gelassen entgegen. Die Großen sind schon in der 6. und 8. Klasse.

Trotzdem freue ich mich auch auf den Austausch

LG sun



Re: Mich vorstellen möchte.....! ;o)

Antwort von sunchildsdream am 03.12.2010, 9:29 Uhr

Beim 2. sehe ich das sicher auch anders!
Im Moment gehen mir aber schon viele Fragen durch den Kopf...
Welchen Ranzen?!
Wann am besten kaufen?!
Wann einen Schreibtisch?!
Wo steht der im Zimmer am Besten?!
Was bei Kauf beachten?!
Schulweg allein?!
Nachmittagsbetreuung?!
Anforderungen der Schule ans Kind?!

Ich mein, es sind noch 8 Monate bis zu EInschulung-aber die sind so verdammt schnell um....!
Vllt kannst Du mal ein wenig erzählen, wie ihr das Zh gehandhabt habt...

Liebe Grüße



Re: Mich vorstellen möchte.....! ;o)

Antwort von sun1024 am 06.12.2010, 17:16 Uhr

Na dann geh ich doch gleich mal deine Fragen an...

Welchen Ranzen?!
=
Ich gehe mit dem Kind, zwei dicken Büchern und unserer Küchenwaage in ein Fachgeschäft. Da wiege ich die Ranzen-Modelle und sortiere die zu schweren gleich aus, da meine Kinder im Schnitt eher klein und dünn sind.
Dann kommen die dicken Bücher in die Ranzen und das Kind läuft ein paar Runden um die Regale. Dabei kann ich dann gleich wieder Modelle aussortieren, die schon da anfangen, zu drücken.
Bei den verbleibenden Modellen gucken wir dann, welche Designs es gibt (im Fachgeschäft und Internet) und welche gefallen, und welche es auch mit den orangenen und reflektierenden Flächen nach DIN gibt - und dann suchen wir aus.

Wann am besten kaufen?!
=
Egal. Man kann zu jeder Zeit Glück oder Pech haben. Viele kaufen die Ranzen zu Ostern - aber vielleicht ist es genau dann sinnvoll, antizyklisch zu einer anderen Zeit zu kaufen? Kauft ihn dann, wann es bei euch passt.

Wann einen Schreibtisch?!
=
Einen Schreibtisch kann man immer gebrauchen, auch schon im Vorschuljahr.

Wo steht der im Zimmer am Besten?!
=
Bei einem Rechtshänder am besten im rechten Winkel zum Fenster, so dass das Licht von links kommt.

Was bei Kauf beachten?!
=
Hm, anfangs haben wir immer auf neigbare Schreibplatte und Höhenverstellbarkeit und allen Schnick und Schnack geachtet, aber ehrlich gesagt nutzen wir es eher nicht. Klar, Höhenverstellbarkeit macht über die Jahre hinweg Sinn, aber eventuell wechselt man da das Schreibtisch-Modell eh nochmal...
Wichtig finde ich eine genügend große Arbeitsfläche, und Schubladen und Fächer in erreichbarer Nähe des Schreibtisches, um Schulsachen und Stifte und so greifbar zu haben. Und natürlich sollte man vernünftig dran sitzen können.

Schulweg allein?!
=
Kommt auf das Kind und den Schulweg an.
Meine Tochter wollte fast das ganze erste Jahr durch noch begleitet werden, mein Sohn wollte ab dem zweiten Schultag auf jeden Fall alleine laufen. In einer 30-Zone oder wenn man zum Straße-Überqueren immer Ampeln hat, ist es einfacher, die Kinder alleine gehen zu lassen. An stark befahrenen Straßen mit schmalen Bürgersteigen und ohne Ampeln würde ich mich auch schwerer tun...
Von Vorteil sind natürlich immer FreundInnen / Nachbarskinder, die den gleichen Weg gehen... Auf Dauer würde ich es aber anstreben, den Weg alleine gehen zu lassen.

Nachmittagsbetreuung?!
=
Puh, kommt auch wieder auf das Kind und auf die Betreuung an. Die Frage stellen wir uns für das dritte Kind auch gerade. Zum Glück ist die Betreuung an der Wunsch-Grundschule relativ flexibel, man darf also auch um 14 h statt um 16 h abholen, ich denke wir werden es also so machen, dass sie z.B. drei Tage / Woche bis 16 h bleibt und zwei bis 14 h... mal gucken. Alle drei Kinder waren im Ganztagskindergarten, aber Schule ist ja doch noch mal anstrengender.

Anforderungen der Schule ans Kind?!
=
Lass dich überraschen :).
Wenn dein Kind normal entwickelt ist und im Kindergarten nicht groß auffällig, mach dir da keine Sorgen und lass es auf dich zukommen...

LG sun



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.