Geschenkideen aus der Küche

Geschenkideen

Mit feinen Spezialitäten zum Genießen bereiten Sie Ihren Lieben zu Weihnachten eine doppelte Freude: Selbstgemachte Geschenke zeigen, dass Sie sich Zeit genommen haben, um etwas ganz Persönliches herzustellen. Leckere kleine Köstlichkeiten erfreuen Ihre kleinen und großen Gourmets aber auch aus einem zweiten Grund - schließlich sagt das Sprichwort nicht umsonst: Liebe geht durch den Magen!

Manchen Menschen möchten wir gern eine nette Kleinigkeit schenken - und wissen doch nicht was der- oder demjenigen gefallen könnte. Ein selbstgemachtes Geschenk kommt immer gut an. Ist es außerdem in der Küche entstanden, schmeckt es im besten Falle noch sehr gut! Ein Walnusspesto erfreut nicht nur Nudelfans, mit selbstzubereiteter, exquisiter Schokolade machen Sie alle Naschkatzen glücklich, selbstgemachter Kräuteressig, Gewürzsoßen oder aromatisierte Öle erfreuen den Hobbykoch. So gibt es wohl für jeden Geschmack die passenden Delikatessen!

Für Naschkatzen: leckere Vanille-Pralinen

Für diese Pralinen brauchen Sie nur vier Zutaten: Lassen Sie in einem Wasserbad 200 g weiße Schokolade zusammen mit 50 g Kokosfett schmelzen. Hier hinein rühren Sie 125 g Kokosraspeln und 125 ml Vanillesoße. Am besten gelingen die Pralinen, wenn Sie die Kokosraspeln schon am Vortag in einer Schüssel mit der Vanillesoße mischen und über Nacht schön durchziehen lassen. Die Masse muss dann abkühlen, dann können Sie die Kugeln formen und anschließend mit einer feinen Mischung überziehen: Wenden Sie die Pralinen zum Beispiel einfach in Kokosraspeln oder in einem Mix aus braunem Zucker und Kakaopulver oder in einem Mix aus frischem Orangen-Abrieb und Kristallzucker. Danach bewahren Sie die süßen Köstlichkeiten in einem kleinen Tütchen auf und überreichen sie zu Weihnachten lieben Menschen.

Für Feinschmecker: Butter mit Rucola, Knoblauch und Parmesan

Schälen Sie zwei Knoblauchzehen und hacken Sie diese fein, dann waschen Sie 100 g Rucola, schneiden die Stengel ab und hacken das Grün in feine Streifen. Nun geben Sie 250 g zimmerwarme Butter mit 3 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer in eine Schüssel und verrühren alles mit dem Mixer etwa vier Minuten. Dann erst geben Sie den Knoblauch, den Rucola und 80 g frisch geriebenen Parmesan hinzu und verrühren alles noch einmal gründlich. Die Feinschmecker-Butter schmeckt lecker auf frischem Brot, zu Pellkartoffeln oder zu Grillgemüse oder gebratenem Fleisch. Sie wird nun in sauber gespülte kleine Gläschen eingefüllt, fest verschlossen und mit einem kleinen Schild oder Anhänger versehen.

Für Kaffeetanten: Cappuccino-Pulver für die kleine Auszeit

Für diese kleine Aufmerksamkeit benötigen Sie grundsätzlich saubere Gläser, hier füllen Sie später die leckere Cappuccino-Mischung ein. Dazu geben Sie in eine Schüssel 350 g Puderzucker, 70 g Kakao, 70 g löslichen Kaffee und 300 g Milchpulver bzw. Kaffeeweißer sowie als Gewürze für den Weihnachtsgeschmack 1 1/2 TL Zimt und 1/4 TL Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz. Sie können die Mischung dann entweder mehrere Male hintereinander durch ein feines Sieb streichen oder im Mixer fein mahlen - dann kommt das Pulver in die Gläser. Kleben Sie ein kleines Schildchen daran fest mit der Empfehlung für die Zubereitung: Ganz nach persönlichem Geschmack 3-5 gehäufte TL in einen großen Kaffebecher mit heißem Wasser geben, gut umrühren und genießen.

Für Schokoholics: Mandelsplitter mit Schokolade umhüllt

Sie benötigen noch ein kleines Präsent, quasi in letzter Minute? Dann bereiten Sie Mandelsplitter in Schokolade zu: Sie benötigen 100 g Mandelstifte, die werden in einer Pfanne ohne Fett aber mit einem Päckchen Vanillezucker angeröstet und goldbraun karamellisiert. Danach müssen die Stifte abkühlen und parallel lassen Sie 75 g Schokolade Ihrer Wahl, Vollmilch oder Zartbitter oder weiße Schokolade, in einem Wasserbad zusammen mit 20 g Palmin oder Kokosfett schmelzen. Nach Belieben können Sie auch ein wenig Zimt, Spekulatius-Gewürz oder Pfeffer und etwas Chili dazu geben. Das wird alles gut verrührt und nun geben Sie die Mandelstifte hier hinein und rühren gut durch, bevor Sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen aufsetzen. Hier müssen die Mandelberge nur noch trocknen. In ein kleines Tütchen aus durchsichtiger Folie kommen die Schoko-Häppchen hinein, dieses wird mit einem Schleifenband verschlossen, ein hübsches Kärtchen daran verknoten - schon haben Sie eine kleine Aufmerksamkeit. Kleiner Tipp: Statt Mandelstifte können Sie auch Erdnüsse auf diese Weise veredeln.

Für Genießer: ein fruchtig, deftiges Apfel - Zwiebel - Chutney

Ein leckeres Chutney passt zu vielen Gerichten - oder einfach aufs Brot. Ein gutes Geschenk für alle, die gern ein feines Essen genießen: Schälen Sie 500 g Zwiebeln und 500 g säuerliche Äpfel, schneiden Sie beides in kleine Würfel und geben Sie diese in einen großen Topf. Hier fügen Sie die Nadeln von 3 Stielen Thymian hinzu, eine Zimtstange, 200 ml Balsamico-Essig und 500 g Gelierzucker (2:1). Verrühren Sie die ganze Masse und lassen Sie das Ganze mit Topfdeckel etwa 30 Minuten durchziehen, ehe Sie das Chutney aufkochen und etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nun müssen Sie nur noch die Zimtstange entfernen und das Chutney in saubere, vorbereitete Gläser einfüllen.

Für Kakao-Trinker: eine würzige Fertigmischung für den schnellen Genuss

Eine Fertigmischung für Kakao ist an kalten Tagen eine praktische, schnelle Lösung für ein feines Heißgetränk - erfreuen Sie doch damit zu Weihnachten Ihre Lieben: Mischen Sie in einem großen Gefäß 100 g Kakao mit 100 g Puderzucker, 2 TL Ingwerpulver, 4 bis 5 EL Vanillezucker, 1/4 TL Zimt, 3 Prisen Muskat und 400 g Milchpulver bzw. Kaffeeweißer. Die Mischung wird mindestens drei Mal durch ein Haarsieb gestrichen, damit ein feinkrumiges Pulver entsteht. Dieses geben Sie in ein dekoratives Glas, binden eine große Schleife darum und die Empfehlung für die Zubereitung: 2 bis 4 TL in heißem Wasser oder in heißer Milch auflösen, umrühren, fertig!

Für Frühstücks-Freunde: fruchtige Beeren-Konfitüre

Ein guter Start in den Tag gelingt mit einem ordentlichen Frühstück. Familienmitglieder, die es morgens gern süß mögen, freuen sich über eine feine Konfitüre. Dafür lassen Sie 600 g gemischte Beeren aus der Tiefkühltruhe in einem großen Topf auftauen, danach werden sie bei kleiner Hitze erwärmt. Dazu geben Sie 200 g Vollrohrzucker, ein geschältes und klein geschnittenes, fingerdickes Stück Ingwer, 1 TL Zimt, 1 TL Kardamom, 2 Prisen Muskat, das Mark einer Vanilleschote und 1 Sternanisblüte. Lassen Sie die Beerenmasse etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme leise köcheln und rühren Sie dabei ab und zu um. Wer mag, kann die Beeren auch mit einem Stampfer etwas zerdrücken. Anschließend fischen Sie den Sternanis aus der Masse und fügen 25 g Geliermittel, z.B. Apfelpektin oder Agar-Agar, hinzu. Nun muss man alles zügig durchrühren und das Gelee sollte etwa fünf Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Danach machen Sie auf einem sauberen Teller eine Gelierprobe und wenn die Masse fest genug ist, wird die Konfitüre in heiß ausgewaschene Gläser gefüllt, mit dem Deckel verschließen und die Gläser kopfüber abkühlen lassen.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.