Die 27. Schwangerschaftswoche - 27. SSW

schwangere frau schlaeft im bett

© fotolia, Monkey Business

Kontaktaufnahme durch die Bauchdecke

Sie sind jetzt in der 27. Schwangerschaftswoche (SSW). Am Ende dieser Schwanger­schaftswoche ist das zweite Trimenon, also das zweite Schwangerschaftsdrittel vorüber.

Jetzt ist Ihr Baby so groß, dass seine Hände, Füße oder andere Körperteile je nach Lage und Bewegung richtige Beulen auf Ihrer Bauchdecke verursachen können.

Umgekehrt spürt es Berührungen von außen sogar durch Ihre Haut und Ihr Muskelgewebe hindurch. Vielleicht bemerken Sie oder Ihr Mann, dass Ihr Kleines sich in Richtung Ihrer langsam streichelnden Hand bewegt. Das klappt am besten, wenn Sie völlig entspannt sind, Zeit haben und die Atmosphäre friedlich ist.

Auch wenn die Tritte nun schon recht heftig sind und der Platz enger wird, hat das Baby noch die Möglichkeit, sich zu drehen. Einmal liegt es mit dem Kopf nach oben, dann nach unten. In der 27. SSW ist es noch nicht bedenklich, wenn das Baby nicht in Geburtsposition mit dem Köpfchen nach unten im Bauch liegt. Es hat noch genügend Zeit, sich in die "richtige" Position zu drehen.

Meine Schuhe passen nicht mehr!

Etwa von der 27. bis zur 30. Schwangerschaftswoche nehmen Sie pro Woche ungefähr 400 bis 500 Gramm zu. Jetzt wird vor allem Flüssigkeit eingelagert. Dadurch können die Füße dicker werden oder Ringe nicht mehr passen. Diese Werte dienen nur Ihrer groben Orientierung. Oftmals verläuft die Gewichtszunahme ganz anders. Manche Frauen nehmen lange Zeit fast gar nicht zu, dafür später dann jede Woche ein Kilo, andere nehmen gleichmäßig zu und wieder andere legen schon zu Beginn der Schwangerschaft einige Kilo zu, später dafür dann weniger. Machen Sie sich also bitte keine Sorgen, wenn Sie bisher etwas zu viel oder zu wenig zugenommen haben. Ihr Frauenarzt / Ihre Frauenärztin wird Sie ansprechen, wenn sich das Gewicht nicht entsprechend entwickelt.

Diabetes in der Schwangerschaft?

Ebenso wird Ihr Arzt / Ihre Ärztin Sie über den Zuckerbelastungstest zum frühzeitigen Erkennen eines Schwangerschaftsdiabetes informieren. Dieser Test sollte zwischen der 24. und 28. SSW durchgeführt werden. Ein Schwangerschaftsdiabetes darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Babys sind deutlich größer und schwerer, was Geburtskomplikationen begünstigt. Die Fruchtwassermenge nimmt durch vermehrte Urinproduktion zu. Das sind Risikofaktoren für eine Frühgeburt. Zusätzlich ist die Durchblutung der Plazenta vermindert, was ebenfalls Folgen für das Kind hat.

Sollte bei Ihnen Diabetes festgestellt werden, müssen Sie Ihre Ernährung umstellen. Das beugt den unerwünschten Folgen vor. Nach der Geburt des Kindes kehrt der Stoffwechsel meist in den Normalzustand zurück.

27 . Schwangerschaftswoche: Die Struktur des Gehirns entwickelt sich

Wie schon in den vorigen Schwangerschaftswochen, wächst das Gehirn des Babys schnell. Bis zur 26. SSW war die Oberfläche glatt. Nun bilden sich nach und nach die ersten typischen Strukturen: die Hirnfurchen. Damit ähnelt die Oberfläche langsam der eines Erwachsenengehirns.

Die Wirbelsäule des Babys besteht aus insgesamt 33 Wirbelknochen. Allerdings verwachsen 5 Wirbel zum Kreuzbein und 4 zum Steißbein, so dass später nur noch 24 einzelne, so genannte freie, Wirbel zu zählen sind. Zwischen den Wirbeln befinden sich die Bandscheiben und die Wirbelkörper sind untereinander mit 7 Bändern verbunden. So kann die Stabilität gewährleistet werden.

Die Wirbelsäule eines Erwachsenen ist von der Seite betrachtet S-förmig geschwungen. Die Wirbelsäule Neugeborener hat diese Form noch nicht. Sie entwickelt sich erst, wenn das Baby nicht mehr nur liegt. Sobald es aus der Bauchlage den Kopf selbst hebt, beginnt sich die obere Krümmung zu Formen. Später, wenn das Kind aufrecht gehen lernt, bildet sich auch die Krümmung der Lendenwirbelsäule heraus.

Einkaufen für das Baby

Wenn Sie Ihr erstes Kind erwarten, müssen Sie in den kommenden Schwangerschaftswochen noch allerhand Dinge besorgen. Dabei müssen Sie nicht unbedingt alles neu anschaffen, viele Dinge können Sie gebraucht auf Flohmärkten oder in Secondhand-Läden kaufen. Die Baby- und Kinderflohmärkte finden meistens im Frühjahr und im Herbst statt. Schauen Sie sich in Ihrer Gegend um. Sicherlich hängt an Laternenpfosten oder am schwarzen Brett in der Gemeinde aus, wann ein Flohmarkt stattfindet. 

Einen Teil können vielleicht Grosseltern, Freunde und Verwandte übernehmen. Viele Leute wollen gerne etwas Sinnvolles schenken und fragen nach, was noch benötigt wird.

Auf eine gute Qualität sollten Sie jedoch bei der Auswahl der Kinderbettmatratze achten. Und beim Kauf eines Babybettchens oder eines Hochstuhls sollten Sie unbedingt darauf achten, dass alle Schrauben vorhanden sind. Sonst kann das die Sicherheit stark beeinträchtigen. Auch beim Kauf eines Kindersitzes sollten Sie auf Nummer sicher gehen.

So entwickelt sich Ihre Schwangerschaft:

  • Sie befinden sich jetzt in der 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW) nach dem 1. Tag der letzten Periode.
  • Anders gesagt: 26 Schwangerschaftswochen + 1 bis 7 Tage (ärztliche Berechnung). Im Mutterpass steht beispielsweise SSW 26/6 (Woche 26, Tag 6).
  • Sie sind in der 25. Schwangerschaftswoche nach der Befruchtung, d. h. 169.-175. Tag der Entwicklung.
  • Die Scheitel-Fersen-Länge (SFL) ist eine Schätzung der Körperlänge des Kindes beziehungsweise wird aus verschiedenen anderen Messungen errechnet. Am Ende der 27. SSW ist der Fetus ca. 36,6 cm (Scheitel-Fersen-Länge) lang. Der Kopfdurchmesser (BPD) beträgt zwischen 63 und 75 mm und das Baby wiegt zwischen 790 und 1320 g.

    Bitte beachten Sie, dass sich die Größe und das Gewicht des Babys nun immer individueller entwickeln können. Wenn Ihr Baby größer oder kleiner sein sollte, ist das noch kein Grund zur Beunruhigung.

     

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.