Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von saskia123 am 16.01.2014, 21:21 Uhr

Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Guten Abend,

mich würde mal interessieren, ob und wie euch eure Männer in der Schwangerschaft unterstützen? Mir sind dazu einige Fragen eingefallen, vielleicht habt ihr Lust sie zu beantworten, wenn nicht könnt ihr gerne auch allgemein antworten. Falls dich dein Mann in anderer Form unterstützt als unten aufgeführt, würde mich das auch interessieren.

1. Informiert er sich was du essen darfst und was nicht? Achtet er auf deine Ernährung?
2. Geht er einkaufen? Motiviert er dich dazu gesund zu essen, viel Obst und Gemüse?
3. Beschäftigt er sich mit dem ganzen Thema Schwangerschaft? Liest er auch mal ein Buch darüber?
4. Weiß er über mögliche Pränataldiagnostik Untersuchungen Bescheid?
5. Kommt er mit zu den Terminen zum Frauenarzt/Ärztin, zumindest wenn er nicht beruflich verhindert ist?
6. Nimmt er deine Sorgen ernst? Hört er dir zu und beruhigt dich?
7. Wenn du plötzliche Gelüste habt, geht er los um dir das zu kaufen?
8. Fragt er beim Arzt oder im Geburtsvorbereitungskurs auch mal was oder fragst du immer alles?
9. Macht er sich genauso viel Gedanken wie ihr über die Schwangerschaft?
10. Versucht er sich nicht mit dir zu streiten oder dich möglichst nicht aufzuregen, weil du dich während der Schwangerschaft nicht ständig aufregen solltest?

Bin gespannt auf eure Antworten :-)

 
16 Antworten:

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von mf4 am 16.01.2014, 21:27 Uhr

ich spreche mal aus Vergangenem, denn schwanger bin ich nicht

1. Informiert er sich was du essen darfst und was nicht? Achtet er auf deine Ernährung?
Warum? Ich bin selbst erwachsen und weiß was ich tu.

2. Geht er einkaufen? Motiviert er dich dazu gesund zu essen, viel Obst und Gemüse?
Auch das kann ich als erwachsener Mensch allein, schwanger seinmacht einen ja nicht zum debilen Pflegefall.

3. Beschäftigt er sich mit dem ganzen Thema Schwangerschaft? Liest er auch mal ein Buch darüber?
ja das wesentliche wusste er

4. Weiß er über mögliche Pränataldiagnostik Untersuchungen Bescheid?
was ich berichte und was Thema war

5. Kommt er mit zu den Terminen zum Frauenarzt/Ärztin, zumindest wenn er nicht beruflich verhindert ist?
wenn machbar

6. Nimmt er deine Sorgen ernst? Hört er dir zu und beruhigt dich?
ich war nie überbesorgt, im normalen Rahmen ja, erwartet man ja vom Partner auch un-schwanger

7. Wenn du plötzliche Gelüste habt, geht er los um dir das zu kaufen?
tat er aber meist konnte ich mein Futter selbst beschaffen

8. Fragt er beim Arzt oder im Geburtsvorbereitungskurs auch mal was oder fragst du immer alles?
eher nicht

9. Macht er sich genauso viel Gedanken wie ihr über die Schwangerschaft?
ja, er war wie ich nie grundlos besorgt

10. Versucht er sich nicht mit dir zu streiten oder dich möglichst nicht aufzuregen, weil du dich während der Schwangerschaft nicht ständig aufregen solltest?
Schwangere sind nicht aus Zucker und man darf sich normal auseinandersetzen, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt. Das schadet keinem Baby.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Melli2901 am 16.01.2014, 21:29 Uhr

1. Informiert er sich was du essen darfst und was nicht? Achtet er auf deine Ernährung?
- Ähm, nein, das habe ich alleine gemacht ;-)

2. Geht er einkaufen? Motiviert er dich dazu gesund zu essen, viel Obst und Gemüse?
- nicht mehr und nicht weniger als vorher auch

3. Beschäftigt er sich mit dem ganzen Thema Schwangerschaft? Liest er auch mal ein Buch darüber?
- Wir haben uns viel unterhalten. Buch: nein

4. Weiß er über mögliche Pränataldiagnostik Untersuchungen Bescheid?
- ja, teilweise

5. Kommt er mit zu den Terminen zum Frauenarzt/Ärztin, zumindest wenn er nicht beruflich verhindert ist?
- ja, er war immer dabei (er wollte es unbedigt und ich habe mich gefreut ihn an meiner Seite zu haben)

6. Nimmt er deine Sorgen ernst? Hört er dir zu und beruhigt dich?
- ja, immer. Egal ob Schwanger oder nicht

7. Wenn du plötzliche Gelüste habt, geht er los um dir das zu kaufen?
-Hatte ich nie

8. Fragt er beim Arzt oder im Geburtsvorbereitungskurs auch mal was oder fragst du immer alles?
- er hat mehr gefragt, als ich ;-)

9. Macht er sich genauso viel Gedanken wie ihr über die Schwangerschaft?
- keine Ahnung

10. Versucht er sich nicht mit dir zu streiten oder dich möglichst nicht aufzuregen, weil du dich während der Schwangerschaft nicht ständig aufregen solltest?
- es war wie vor der Schwangerschaft auch. Daran hat sich nicht viel geändert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von mf4 am 16.01.2014, 21:36 Uhr

Falls hier bei jeder Frage ein Ja Ja Jaaaaa steht dann tut mir der Mann ja schon leid. Dann ist die Frau nur noch eine wandelnde Gebärmutter um die er sich ganztags und aufopfernd zu kümmern hat. Es gibt natürlich auch kein anderes Thema und keine anderen Interessen mehr als Schwangerschaft und Baby.
Will denn eine Frau wirklich einen Mann der so ist und wie soll Partnerschaft normal funktionieren, wenn sie nur noch das Mutti ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Melli2901 am 16.01.2014, 21:39 Uhr

Meinst du jetzt mich?

(seh ich übrigens genauso, wie du ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von tayler2011, 22. SSW am 16.01.2014, 21:41 Uhr

1 . ja er achtet da auch penibel( schr man das so ? ) drauf!

2. wir gehen immer zusammen einkaufen, ich esse von haus aus gesund.

3. das hat er beim ersten kind gemacht , daher weiss er noch viel,

4. nein

5. ja er will sogar immer vor dem US mit rein.

6. :D er sagt grad " nein bin schon angenervt " ^^ ein scherz...

7.ja er fährt auch mitten in der nacht zu mecces ;)

8.ne er fragt eigentlich sehr intensiv, zumindest was er nicht versteht.

9.er sagt nein

10.ab und zu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von mf4 am 16.01.2014, 21:42 Uhr

nee eher im Gegenteil

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Melli2901 am 16.01.2014, 21:43 Uhr

ok, ich dachte schon

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Indigoblau am 16.01.2014, 21:54 Uhr

Natürlich hatte mein Mann Interesse und Freude an meiner Schwangerschaft, aber ganz ehrlich? Hätte er mit Vorschriften zum Essen gegeben oder mich über Sachen belehrt, die mich und meinen Körper betreffen, hätte ich ihm den Vogel gezeigt.

Mit Männern, die alle deine Fragen mit "Aber ja! Natürlich!" beantworten können, kann ich so rein gar nichts anfangen. Das ist total über trieben!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Häsle am 16.01.2014, 22:12 Uhr

1. Ich hab ihm erklärt, was ich nicht essen sollte. Das kann er sich größtenteils merken.
2. Wenn es mir schlecht geht und er frei hat, geht er einkaufen und bringt mit, was ich ihm aufgeschrieben habe. Er bringt, wie sonst auch, immer mal meinen Lieblingssaft oder Süßigkeiten mit.
3. Ich lese selber keine Bücher darüber. Wenn mich etwas interessiert, lese ich im Internet nach oder frage meinen Arzt. Falls etwas für uns relevant ist, teile ich es ihm mit.
4. Ich hab ihm erklärt, welche Untersuchungen es gibt und wofür ich mich warum entschieden habe. Er sieht das genauso.
5. In der ersten Schwangerschaft war er ein Mal bei einer VU dabei und beim 3D-Ultraschall, oder wie das heißt. Dieses Mal spart er sich die VU, möchte aber beim 3D dabei sein, falls er da frei hat. Unsere große Tochter (fast 8) will auch mitkommen. Ich hoffe, das ist erlaubt.
6.Er nimmt meine Sorgen immer ernst. Ich bin aber kein allzu besorgter Mensch, also weiß er, dass wirklich was los ist, wenn ich mir mal Sorgen mache oder jammere.
7. Ja, er geht gerne mal los und holt mir was zum Essen. Auch, wenn ich nicht schwanger bin.
8. Geburtsvorbereitungskurs hab ich nie gemacht. Beim Arzt hat er damals schon ein paar Fragen gestellt. Das macht er auch beim Elterngespräch in der Schule ;-)
9. Bei Problemen macht er sich auch Gedanken, so wie ich. Wenn gerade mal alles glatt läuft, denken wir wohl beide nicht allzu viel darüber nach. Das war auch in der ersten Schwangerschaft so.
10. Wir streiten allgemein nicht viel, aber nur wegen der Schwangerschaft auch nicht weniger als sonst.

Allgemein ist er ein Goldstück, immer. Sonst gäbe es auch kein zweites Kind, wahrscheinlich nicht mal das erste ;-)
Leider geht's mir nicht immer gut in der Schwangerschaft und ich liege viel rum. Er übernimmt dann echt alles, wenn er frei hat. Aber das ist er eben auch sonst so gewöhnt, weil ich normalerweise an seinen freien Tagen arbeite. Wenn ich mal flachliege, dann weiß er, dass es mir wirklich schlecht geht.
Wenn es mir gut geht, bin ich halt nebenbei schwanger. Da brauche ich keine Rundumversorgung meines Mannes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ey...! ;-)

Antwort von DantesEi am 17.01.2014, 8:02 Uhr

Bei mir steht überall JA.

Er ist bei uns schwanger ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von DantesEi am 17.01.2014, 8:14 Uhr

1. Informiert er sich was du essen darfst und was nicht? Achtet er auf deine Ernährung?
Das weiß er. Er weiß, warum welche Lebensmittel tabu sind und käme nicht auf die Idee, mir die unters Essen zu mischen ;-)

2. Geht er einkaufen? Motiviert er dich dazu gesund zu essen, viel Obst und Gemüse?
Klar geht er einkaufen. Auch unschwanger. Motivieren nun nicht. Er macht abends dann einfach mal einen Salat oder so. Aber dass er nun sagt: Schatzi, iss Deine Vitamine..das kommt nicht vor ;-)

3. Beschäftigt er sich mit dem ganzen Thema Schwangerschaft? Liest er auch mal ein Buch darüber?
Extrem. Er ist schwangerer als ich. Er hatte sich mit positivem SS-Test das erste Buch gekauft. Medikamente in der Schwangerschaft....

4. Weiß er über mögliche Pränataldiagnostik Untersuchungen Bescheid?
Ja. Sehr. Er weiß genau, wann was untersucht wird.

5. Kommt er mit zu den Terminen zum Frauenarzt/Ärztin, zumindest wenn er nicht beruflich verhindert ist?
Ja! Er versucht es!!

6. Nimmt er deine Sorgen ernst? Hört er dir zu und beruhigt dich?
Natürlich! Wir sind Partner. Ich nehme seine Sorgen und Ängste auch ernst. Wir reden über alles!

7. Wenn du plötzliche Gelüste habt, geht er los um dir das zu kaufen?
Kommt selten vor. Aber neulich ist er losgeflitzt, um der Vegetarierin einen Hamburger zu holen, von dem er dann aber die Frikadelle essen musste, weil ich sie ja nicht mag...

8. Fragt er beim Arzt oder im Geburtsvorbereitungskurs auch mal was oder fragst du immer alles?
Natürlich fragt er. In der 5. Woche: "Was wird es denn nun??" (breit grinsend..NICHT ernst gemeint).

9. Macht er sich genauso viel Gedanken wie ihr über die Schwangerschaft?
Ja ich denke! Ich mache mir aber nicht so viele Gedanken darüber.

10. Versucht er sich nicht mit dir zu streiten oder dich möglichst nicht aufzuregen, weil du dich während der Schwangerschaft nicht ständig aufregen solltest?
Nee, das nun nicht ;-)))) Also ganz und gar nicht ;-)
Aber er ist generell sehr harmoniebedürftig und wenn wir uns mal streiten, dauert es den Streit über an und danach ist auch gut. Wir sind beide nicht nachtragend oder so und insofern ist das aushaltbar. Ansonsten versucht er schon Rücksicht zu nehmen. Die schweren Sachen im Haushalt zu erledigen oder eben viel mit den Großen zu machen, damit ich RUHE hab.

Abends hält er ewig seine Hand auf meinen Bauch (bis es mir zu schwer wird). Er redet mit dem Bauchbewohner. Hat ihm sogar schon vorgelesen und weil er ja nichts sieht, die Bilder erklärt...*räusper*. Er singt dem Bauch was vor oder sagt immer wieder den Namen.
Er kümmert sich schon jetzt rührend um seinen Sohn. Um seine Frau auch vor dem Kind ;-) Das hat er einfach beibehalten!!! Ich weiß schon, warum ich ihn geheiratet hab!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von pflaumenbaum am 17.01.2014, 10:16 Uhr

Bei mir steht überall nein, bis auf die Sache mit der Pränataldiagnostik, da haben wir viel drüber gesprochen und er war auch mit beim Feinultraschall (es gab Auffälligkeiten).
Er weiß, dass ich mich sowieso gesund ernähre...
Während ich viel liegen musste, hat er mir viel abgenommen, klar... Es ist unser zweites Kind und wir haben beide nicht das Bedürfnis, irgenwelche Bücher zu lesen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von greenisland, 19. SSW am 17.01.2014, 11:56 Uhr

So gemein das ist: HAHAHA :) Ich kann alle Fragen mit Nein beantworten, mein Mann, der grad mit unserem Kind zu Hause ist während ich studiere, denkt, dass ich nicht genug im Haushalt mache, mich nicht genug ums Kind kümmer, wenn ich da bin, und mich mit der Schwangerschaft (Müdigkeit, nicht schwer heben) sowieso nicht so anstellen sollte. Ist blöd, muss man aber mit Humor nehmen. Was Untersuchungen und so angeht, sind wir beide eher zurückhaltend und nehmen sowieso, was wir kriegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Sicilia73, 30. SSW am 17.01.2014, 12:12 Uhr

Ich beantworte nicht alles mit ja, denn vieles finde ich nicht wichtig.
Ernährung ist mein Job, ich bin die Hausfrau und wir haben ja noch ein Kind.

Viel wichtiger als das Gedönse ist mir, daß er sich mal den Staubsauger schnappt, wenn ich wieder vor Rückenschmerzen nicht laufen kann.

Oder daß er sich unsere Tochter nimmt, mit ihr rausgeht, ins Schwimmbad oder Auto putzen oder was auch immer, damit ich mich hinlegen kann.

Er trägt alles, was schwerer ist als eine Tüte Milch, seit ich nix mehr heben darf.

Und das rechne ich ihm hoch an, denn er geht Vollzeit arbeiten und steht 4 Wochen vor seiner Meisterprüfung. An 2 Tagen die Woche fährt er noch 80 km in die Schule.

Das ist mir mehr wert als ein geschnittener Apfel oder eine Fahrt nachts zum Mekkes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Schatz17 am 17.11.2017, 22:38 Uhr

Mein Freund kümmert sich um mich seit wir erfahren haben das wir zum ersten mal Eltern werden. Mein Freund verzichtet freiwillig auf den Alkohol.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Antwort von Schatz17 am 17.11.2017, 22:41 Uhr

Mein Freund kümmert sich um mich seit wir erfahren haben das wir zum ersten mal Eltern werden. Mein Freund verzichtet freiwillig auf den Alkohol.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Die Männer und die schwangerschaft!

Hallo! Mal so ne frage: wie verhalten sich denn eure Männer so? Bei meinem freund hab ich manchmal so das Gefühl, er checkt es nicht so ganz, dass einige Sachen bei fortschreitender schwangerschaft einfach anstrengender werden. Ich bin jetzt in der 30., läuft alles bis jetzt ...

von barila, 30. SSW 20.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Männer Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.