*
Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

 

Geschrieben von Pinkbaby, 31. SSW am 20.09.2017, 14:03 Uhr

Warum kostet US immer so viel:-(

Mich kotzt das so an..mein FA verlangt pro Ultraschall 40 Euro....Für nicht mal 3.Min schallen....Bis auf die 3 US was ja vorgeschrieben und kostenlos sind muss ich alle anderen US selbst bezahlen....Ich sehe das irgendwo nicht mehr ein....Werde diesmal im Oktober hab 2 Termine beim FA keinen US mehr nehmen.....Müsst ihr auch immer zahlen für jeden Ultraschall finde das echt nicht in Ordnung....

 
 
 
20 Antworten:

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Rekaalma, 26. SSW am 20.09.2017, 14:12 Uhr

Hallöchen,

Irgendwie stimmt bei deinem FA das Preis - Leistungsverhältnis nicht. 3 min für 40 Euro??? Ich hab auch die Zusatzleistung vom FA "gebucht" jedesmal einen Ultraschall und habe dafür einmalig 120 Euro gezahlt. Der jeweilige US dauert aber mind. Immer 15-20 min und danach gibt es Bildchen.

VG
Kathrin

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Pinkbaby am 20.09.2017, 14:17 Uhr

Ja wohne hier in Bayern das ist so teuer....Er misst nur kurz aus das war es auch schon ein Bild griege ich mit....Aber er sagt immer der US muss sein usw.ja klar um mir das Geld aus der Tasche zu ziehen....Es sind halt 40 Euro und es ist einfach sehr teuer für ein US.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von excellence2, 9. SSW am 20.09.2017, 14:19 Uhr

Ich finde es völlig in Ordnung, dass die zusätzlichen US bezahlt werden müssen. Sie sind nämlich absolut nicht notwendig. Und sollten sie es sein, übernimmt es die Kasse.
Wenn man die Vorsorgeuntersuchungen ausschließlich von der Hebamme machen lässt, gibt es gar keinen US.

LG

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von liliaceae am 20.09.2017, 14:20 Uhr

Ich hatte immer nur 3 US und bin abwechselnd zur Hebamme zur Vorsorge.
Nö, der US ist nicht zwingend notwendig.
Würde den FA wechseln- falls möglich. Ich war auch mal ganz kurz bei so einem Halsabschneider
LG und alles Gute

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von excellence2 am 20.09.2017, 14:20 Uhr

Wenn er sagt, es muss sein und lässt dich dann dafür zahlen, ist das wirklich Abzocke.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von nociolla am 20.09.2017, 15:33 Uhr

Wenn der Arzt in Nötig findet darf er ihn auch Abrechnen !!!
Ich hatte auch mehr wie die drei da meinen FA wichtig nach Problemen nicht jedesmal , aber oft und ich habe nie bezahlt gab aber auch nur zu den drei großen Bilder.
Wenn es auf Patienten Wunsch extra US ist kann er die Kosten gestalten wie er mag .
Aber sagen er ist nötig und dann kassieren geht gar nicht .
Das wäre schön fast meldebar aber wahrscheinlich leider kaum nach nachweisbar das er gesagt hat es ist nötig aber du musst bezahlen.
Bekommst du über die 40€ einen Beleg ?

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von sanny178 am 20.09.2017, 17:15 Uhr

Dein Arzt ist nicht verpflichtet mehr als die 3. vorgesehenen Ultraschalluntersuchungen durchzuführen. Für alle zusätzlichen muss man eben zahlen, es sei denn es besteht irgendein Grund, dann übernehmen die Krankenkassen auch weitere Ultraschalluntersuchungen. So ist es nun mal vorgesehen. Wenn du keine weiteren US willst, musst du das eben sagen und ansonsten zahlen.
LG

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von sterntaler82 am 20.09.2017, 17:43 Uhr

Bei meinen letzten beiden schwangerschaften hatte ich ne diabetis da habe ich jedes mal umsonst den ultraschall bekommen.
Davor waren immer vier plus zur feststellung der achwangerschaft kostenlos dann 20 euro pro schall.
Finde ich jetzt persönlich ok

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Mutti69 am 20.09.2017, 17:54 Uhr

Dann sag ihm, er soll dir bitte ein Kurzattest schreiben, dass der US notwendig ist, du würdest das dann bei der Krankenkasse einreichen, zwecks Kostenerstattung. Mal gucken, was er DANN sagt!

Wenn es medizinisch notwendig ist, zahlt es die Kasse. Bei zusätzlichen (Wunsch-)Untersuchungen zahlt die Schwangere selber, was ja auch richtig ist.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Danyshope am 20.09.2017, 17:57 Uhr

Selbst schuld....

Sorry, aber mehr wie die 3 sind in der Regel nicht nötig. Und wer extra Leistung haben will, der muss halt auch entsprechend zahlen. Was versprichst du dir auch davon dauernd das Kind mit dem US zu stressen?

Mit 3 regulären US haben wir schon weit mehr wie unsere Mütter/Großeltern - denen standen teils nur 1ner zu.

Und ja, ich weiß das hört sich fies an. Dafür werde ich sicherlich wieder gesteinigt. Aber ich verstehe es nicht, da nimmt man Extraleistung in Anspruch die völlig unnötig ist und beschwert sich dann noch darüber das man die bezahlen soll. Muss man nicht wirklich verstehen.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von merrie85 am 20.09.2017, 18:19 Uhr

Nee, keine Steine für dich. Wollte ich gerade inhaltlich genauso schreiben, du bist mir zuvorgekommen. Bei meinem Kleinsten hatte ich lediglich das große Organscreening, und das hat gereicht. Dass da ein Baby drin ist, wussten wir auch so...

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Nenilein am 20.09.2017, 21:12 Uhr

Du kannst das trotzdem bei den meisten Krankenkassen einreichen.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von subidu am 20.09.2017, 21:40 Uhr

Hallo,
Wohne auch in Bayern und bei mir kostet jeder US 25€ natürlich nicht wenn der Arzt Mal was nachschauen will oder so ;).
Ich habe aber bisher nur einen Schall dazu gekauft, da ich zum 2. Großen schall bei einem anderen Arzt war und der nicht sehr redselig war..
Am Anfang hat er sowieso jedes Mal geschallt um zu gucken ob das herz noch pumpert...

So oder so 40 € ist ein Haufen Kohle und das würde ich auch nicht zahlen wollen.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Zava-Mamy am 20.09.2017, 23:04 Uhr

Meine frühere Frauenärztin sagte, das einige Praxen mit dem Geld, welches sie durch die zusätzlichen US einnehmen, schlicht ihre modernen, neuen US-Geräte abbezahlen.
Mein aktueller FA schallt jedes mal, ganz ohne Bezahlung (wir wohnen auch in Bayern).

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von LanaMama, 29. SSW am 20.09.2017, 23:15 Uhr

Hallo,

Meine Gyn macht bei jeder Vorsorge einen kurzen US (Herzschlag, Kopf- und Bauchumfang), ohne dass ich etwas zahlen muss. Dauert nur 2 Min oder so, aber sie will kurz sicher gehen dass das Kind wächst. Geld nimmt sie bei den großen US, falls man ein Video davon möchte. Ansonsten habe ich nie etwas extra bezahlt. Ein Bild bekam ich fast immer auch. Es macht einfach jeder anders.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von kleene162 am 20.09.2017, 23:18 Uhr

40 Euro ist der regulärer Preis. Ärzte haben auch eine Gebührenordnung, an die sie sich halten müssen.
Ob der Arzt sich jetzt 3, oder 25 min dafür Zeit nimmt ist mal ne andere Sache.
wenn man dem Arzt nicht vertraut, sollte man ihn wechseln, wenn es einem das Geld nicht wert ist, sollte man es lassen. wenn es keinen Grund gibt öfters zu gucken, normalerweise passt das schon so. sollte es einen Grund geben, wird der Arzt das schon von sich aus machen.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Tina_33 am 21.09.2017, 12:03 Uhr

Wer weiß, vielleicht rechnet er sie bei der Kasse auch noch ab...

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Christine70 am 21.09.2017, 13:32 Uhr

Wenn er sagt, daß es sein muss, dann frag ihn mal, ob du eine Risikoschwangere bist. Wenn ja, muß die KK den Ultraschall zahlen. Da muß er sich aber drum kümmern.

Bin auch aus Bayern und selbst vor 15 Jahren gab es hier nur jedes Semester einen US. Beim letzten Kind waren es drei US.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von Christine70 am 21.09.2017, 13:37 Uhr

Ich bin bei euch, auch ohne Steine. Nur bei Risiko wurde damals öfter geschallt, aber selbst das mochte mein FA nicht, weil er immer meinte, so ganz ohne ist US nicht. Da streiten sich zwar die Geister, aber noch vor 15 Jahren hieß es das.

Mir haben die zwei oder drei US gereicht.
Im Gegenteil. Ich mochte die CTGs immer viel lieber. Auf US hab ich immer nurSchneegestöber gesehen, aber das Herz zu hören empfand ich immer so schööööööööööööööööön.

Re: Warum kostet US immer so viel:-(

Antwort von DantesEi am 21.09.2017, 14:33 Uhr

Meine Gyn schallt immer bei jedem. Sie sagt, bevor sie Rechnungen ausstellt etc. hat sie das zeitlich schon wieder drin und die Frauen können sicher nach Hause gehen.
Sie hat nun nicht ewig geschallt- nur geguckt, ob es lebt und dass es gut wächst. Dann 3 Bilder für den Papa ausgedruckt und gesagt, dass ich die Screenings dann ja bei Pränataldiagnostiker machen lassen soll. Feddisch. Auch keine 5 Minuten und wir haben uns dabei über die Sachen unterhalten, die relevant waren.
Sowohl die Kinderwunschklinik, als auch die Gyn verzichten aktuell auf vaginale Untersuchungen mit dem Grund, dass sie keine Bakterien ins System schieben wollen. Zum jetzigen Zeitpunkt muss das wohl nicht sein (13.ssw).
Morgen dann großes Screening mit kompletter Vermessung. Und sowohö Gyn als auch Kinderwunschklinik haben angeboten, dass ich jederzeit rein kommen darf.
Es gibt aber bei uns halt auch eine Vorgeschichte (war noch nie außer der Termine da- allein das Angebot beruhigt)

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.