Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sumse, 26. SSW am 27.04.2009, 8:37 Uhr

Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Hallo,
ich habe ein paar Fragen an euch :-):

1. Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Entbindungsklinik aus, sofern ihr eine Klinikgeburt anstrebt (besonders mit geplanter sectio, so wie bei mir)?

2. Welche Besonderheiten bietet die Wöchnerinnenstation und welche Atmosphäre herrscht dort?

 
13 Antworten:

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von mamachiara, 14. SSW am 27.04.2009, 8:44 Uhr

Guten Morgen,
ich werde auch einen geplanten KS machen lassen (hatte bereits 3 KS und beim 4. versuch ich es nicht mehr ). Ich achte besonders darauf das eine Kinderklinik oder wenigstens eine Kinderstation anhängig ist. Sollte etwas sein ist sofort ein Spezialist da, dein Kind ist nicht in einer anderen Klinik und du musst dich nicht noch um eine Verlegung kümmern. Auch auf ein Sicherheitssystem achte ich. Damit niemand mit meinem Kind die Station verlassen kann, man weiß ja nie. Ich habe mir vorher ein paar Kliniken angeschaut und mich dann für eine entschieden die mir auch so am besten gefallen hat. LG
mamachiara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von sumse am 27.04.2009, 8:59 Uhr

Ich habe auch schon zweimal per geplantem KS entbunden und muss im Juli wieder ran :-)
Ich denke, ich werde in dieselbe Klinik gehen, in der auch meine beiden Großen zur Welt kamen.
Es gibt eine angeschlossene Frühgeborenenintensivstation, das ist das wichtigste Kriterium.
Ärzte sind ok, habe demnächst ein Vorgespräch mit dem Arzt, der die letzten beiden KS auch durchgeführt hat.
Die Station ist auch ok-mit schönem Stillzimmer und Frühstücksbuffett, Besucherraum, Kinderspielecke etc.
Als PKV-Patientin habe ich die Wahlleistung Zweibettzimmer, die allerdings sind extrem winzig, das ist ein kleines Manko. In den Dreibettzimmern hat man prozentual gesehen mehr Platz zur Verfügung.

Aber insgesamt betrachtet kann man es gut aushalten.
Wenn ich mir da so die Erzählungen meiner mutter anhöre (Kaiserschnitt Anfang der 70er *grusel*

Trotzdem will ich -bei normalem Heilungsprozes- nach 5 Tagen nach Hause :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von JoSvAiNa, 29. SSW am 27.04.2009, 9:02 Uhr

Da wir eher ländlich wohnen und die Auswahl an Krankenhäusern mit Entbindungsstation eher mau ist gibts da gar nicht so viel zu wählen, wir haben hier in der Stadt ein KH, ca. 10 Gehminuten von unserer Wohnung aus, die haben keine Kinderklinik und auch sonst ist es eher schlicht. Trotzdem werde ich dort entbinden da ich eh maximal 1 Tag bleiben möchte, bei meinem Großen musste ich leider 7 Tage bleiben (Notkaiserschnitt), beim Kleinen (spontan) bin ich nach 2 Tagen gegangen.

Die nächsten KHs die auch eine Kinderklinik haben wären jeweils 45km von uns weg, das ist mir einfach zu weit dafür dass ich eh nicht vorhabe lange zu bleiben - natürlich weiß man nie was passiert aber ich denk einfach positiv und ziehe so das praktische vor.

Ein Sicherheitssystem wie bei meiner Vorschreiberin erwähnt brauche ich nicht - ich war auch im KH nie von meinem Kleinen getrennt sondern hatte ihn immer bei mir, wenn ich duschen war war mein Mann bei ihm.

Die Wöchnerinnenstation ist bei uns nicht super modern oder so aber man kann es dort aushalten, es fehlt an nichts, das Personal ist nett - das ist mir wichtiger als eine topmoderne Station. Außerdem sind die Ärzte alle sehr gut, zumindest die die ich bisher kennengelernt habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von PhiSa, 7. SSW am 27.04.2009, 9:36 Uhr

hallo,

ich habe damals bei kind nr. 1 auch einen geplanten ks bekommen (auch ein gewünschter KS).

mein arzt war der behandelnde arzt auch im krankenhaus. somit war das keine frage, wo ich entbinde..

bei kind nr. 2 war ich in meiner stadt im krankenhaus - spontangeburt. meine ärtzin (ist eine andere als bei kind nr. 1) und auch meine hebamme waren dort. bei der geburt war allerdings der bereitschaftsarzt da, aber der kommt auch aus der praxis meiner FÄ (ist eine 3er Praxis).

hin- und hergerissen bin ich, ob ich in diesem krankenhaus, mein 3. Kind (auf jeden fall per KS) entbinden werde. an sich ist das krankenhaus wirklich toll, aber die schlechten erinnerungen an die geburt von kind nr. 2 an dieses krankenhaus werde ich nie vergessen können.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von Sockenfee, 25. SSW am 27.04.2009, 9:44 Uhr

Hallo,

als erstes habe ich in der ersten Schwangerschaft darauf geachtet, das das Krankenhaus einigermaßen in der Nähe ist.

Dann den ersten Eindruck - hatte ja schon einige Freundinnen besucht in diversen Krankenhäusern und da hat mir schon mal eins gar nicht gefallen usw.

Entschieden habe ich mich letzten Endes für ein stillfreundliches Krankenhaus mit geringer Kaiserschnittrate (führen auch Geburten aus Beckenendlagen aus etc.) und unterdurchschnittlichen PDA-Raten - weil das eben die Dinge sind, auf die ich Wert gelegt habe.

Im Falle einer Krankheit des Kindes hätten wir allerdings verlegt werden müssen, da zwar immer ein Kinderarzt der kooperierenden Kinderklinik anwesend ist, aber eben die Klinik keine Station hat.

Hätte ich ein Frühchen oder Komplikationen erwartet, hätte ich mich daher wohl für ein anderes Krankenhaus entschieden.

So gehe ich aber immer erstmal vom Gelingen der Geburt als naturgewolltes Ergebnis aus ;-)

Wichtig war mir auch, das das Krankenhaus sehr "offen" ist - man kann jederzeit im Kreißsaal anrufen bei der Hebamme wenn man Fragen hat, die hauseigenen Hebammen machen auch die Kurse, es gibt eine ausgebildete Stillberaterin, die auch Sprechstunden anbietet und ein Stillcafe usw.

Die Räume sind freundlich und wohnlich gestrichen und eingerichtet.

Der Chefarzt selbst macht die Untersuchungen vor der Geburt (war zum Doppler da, diesmal zum Feinultraschall, aber auch die Geburtsplanung) und er ist auch immer rufbereit (hatte einen Dammriss III. Grades und da wurde er nachts um drei gerufen - das find eich schon beruhigend) - und es sind Beleghebammen zugelassen, was ich diesmal nutzen werde.

:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von MamavonLucas am 27.04.2009, 9:47 Uhr

Hallo!
Also das Krankenhaus muss in der Nähe sein.
Es muss über eine Kinderklinik verfügen denn es kann immer mal was sein.
In dem KH wo ich beide Kinder bekommen habe gibt es Rooming in(denke das gibt es überall)und auch Familienzimmer.Stillberaterin ist dem KH angegliedert.Sie bieten auch Wassergeburten an.Kurzum alles perfekt da.
Gruss Sandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schon- Mama

Antwort von die liebe, 26. SSW am 27.04.2009, 9:59 Uhr



Am wichtigsten ist mir das es dort eine Kinderklinik mit gibt wo immer ein Kinderarzt 24 Stunden da ist.
Das es eine Früchenstation gibt.


Meine Klinik bietet Entbindungzimmer in 4 verschiedenen Farben an , da kannst du dir selber aussuchen in welches du möchtest.
Du sollst dir aussuchen können wie du entbinden möchtest.
( Hocker oder im liegen aufm Bett .......oder im Wasser ;was nicht jede Klinik macht.... )

Das bei einer eventuellen Sectio mein Mann mir in den OP darf, was in meiner ersten Klinik nicht war.

Für mich muss auf alle Fälle auch im Wochenbett ein Stillzimmer vorhanden sein.
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von wredinka, 37. SSW am 27.04.2009, 10:31 Uhr

beim ersten kind war mir klar das ich in unserer stadt entbinde,wollte nicht weit faheren,da unser sohn um weihnachten rum ET hatte.das KH selber ist ok,kreissäle bieten auch verschiedene geburtspositionen und wochenbettstation war auch ok.früchenstation gibts da nicht aber in kinderarzt ist 24 std.dort.wenn was mit dem kind sein sollte wird man in eine andere klinik verlegt (30km)
diesmal bin ich noch hin und her gerissen,habe jetzt am mi dort einen termin.bei der ersten geburt ist ALLES schief gelaufen :-(
aber das KH ist bei uns über die strasse und wenns nachts los geht dann kann jemand von meinen freudinnen rüber kommen um auf unseren sohn aufzupassen.denke am mi weiss ich mehr
Gruss Katharina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von sylea, 24. SSW am 27.04.2009, 11:24 Uhr

hallo,
ich habe mir die klinik ausgesucht die bei mir in der nähe ist, 10min mit dem auto.

dort habe ich schon meine anderen beiden entbunden, meine tochter vor 14 jahren. in laufe der jahre hat sich dort viel getan.

mir war wichtig das ich dort wenn möglich in der wanne entbinden kann.
eigentlich haben die alles da was man sich wünscht.

wichtig war für mich auch das dort akupunktur angeboten wird.

eigentlich möchte ich nur ambulant entbinden. wenn es aber anders kommen sollte, und ich dort bleiben muss, finde ich es sehr schön das dort auf der wöchnerin station immer buffets zum essen angeboten werden. dh man sitzt nicht allein im zimmer, sondern alles zusammen.

wichtig war mir auch, das mein baby wenn etwas sein sollte dort die beste medizinische versorgung erhält.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von EmilysMutti, 11. SSW am 27.04.2009, 11:44 Uhr

Habe meine Klinik nach folgenden Kriterien ausgesucht:

1. ist die Klinik Vita 34 berechtigt ( Stammzellgewinnung, da wir Vita34 machen lassen wollten und nicht alle Kliniken dieses können und dürfen)

2. Ist eine Kinderklinik in direkter Nähe oder im Haus (es könnte ja mit dem Kind etwas sein)

3. werden mir verschiedene Möglichkeiten der natürlichen Geburt geboten (Betten, Hocker, Wanne ect)

4. Wird Rooming In gefördert (wollte mein Kind Nachts bei mir haben) ist aber fast überall möglich

Den Kreissaal habe ich mir nicht angeschaut. mir war schon vorher klar, dass es einem sch...egal ist ob der Raum Blümchentapete hat oder Fliesen, wenn man in den Wehen liegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von momworking, 34. SSW am 27.04.2009, 12:54 Uhr

Hallo,
also ich habe nicht die Klinik ausgewählt, sondern den Arzt, der die Sectio durchführen wird und damit stand die Klinik fest (hat dort halt Belegbetten).

Das größte Problem von mir ist, Menschen zu vertrauen und ich denke, diesem Arzt kann ich vertrauen, er kennt mich, er kennt die Vorgeschichte und er arbeitet mit meiner Gyn zusammen (also zum Informationsaustausch).

Da ich privat versichert bin, bekomme ich ja sowieso ein Zweibettzimmer, aber wir werden den Einzelzimmerzuschlag draufbezahlen, weil ich wirklich keinen Nerv habe, mich frischoperiert noch mit der buckligen Verwandtschaft einer eventuellen Bettnachbarin anzufreunden...

Die Zimmer im entsprechenden KH sind nett, Größe ist unterschiedlich (war ja schon oft genug da, seufz).
Kinderstation haben sie keine angeschlossen, aber die Frage stellt sich ohnehin eher nicht.

Sollte ich nämlich jetzt bald (also zu früh) entbinden, würde ich es ja sowieso nicht mehr bis dorthin schaffen.
Das ist nämlich das Problem: Wir müssen 160 km fahren...

Na mal sehen, ob das alles so klappt, werde berichten.
LG
Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von fiorellafee, 35. SSW am 27.04.2009, 16:10 Uhr

bin da nicht so anspruchsvoll muss ich sagen

was mir wichtig ist: die klinik sollte in der nähe sein und ich sollte mich einigermaßen darin wohl fühlen!

da bei mir wegen der nähe nur 2 kliniken zur auswahl stehen würden und ich mit der einen klinik eine echt miese erfahrung gemacht hab steht es klar fest wohin ich gehe :-)

ist zwar schon ein älteres kh aber klein und familiär und ich mag sowas. :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umfrage: Entbindungsklinik / v.a. an "Schon-Mütter" :-)

Antwort von SilkeJulia am 27.04.2009, 22:21 Uhr

Hallo,

bei geplanter Sectio wäre mir wichtig:

1. Sectio nach Wehenbeginn möglich, falls nicht eine Kontraindikation vorliegt.
2. OP aufheizbar?
3. Sectio nach Misgav Ladach?
4. Anlegen im OP möglich?

Für die Wöchnerinstation:
1. nur 1- oder 2-Bett-Zimmer
2. Besuchszeiten oder "nur Väter und Geschwisterkinder" auf Station erlaubt
3. Roomin in
4. keine Fkaschengabe oder Schnullergabe ohne Zustimmung
5. integrative Wochenpflege
6. Stillberaterin vorhanden?
7. möglichst als "babyfreundlich" ausgezeichnet.

All das bietet das Vinzenz Pallotti Hospital in Bensberg, allerdings weiss ich nicht, wo du wohnst ;-)

LG,

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.