Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von Indigoblau am 16.01.2014, 12:09 Uhr zurück

Reaktion AG beim zweiten Kind

Hallo allerseits!

Ich poste meine Frage hier und bei "Baby und Job":

Wir haben ein Kind mit 1,5 Jahren und seit einem halben Jahr gehe ich wieder 30h/Woche arbeiten.
Alles läuft super und mittlerweile denken wir an ein zweites Baby, das schon immer eingeplant war.
Mein AG weiß nichts von meinen Familienplänen. Ich habe ein sehr gutes Verhältbis zu meinem AG (größeres Unternehmen) und ich wurde gleich nach meiner Rückkehr aus der Elternzeit wieder voll integriert, bekam große Projekte zugeteilt und werde häufig zu (mehrtägigen) Schulungen geschickt. Auch nach einem potentiellen zweiten Kind würde ich schnell wieder in meinen Beruf zurückkehren.

So, aber irgendwie habe ich dann wahrscheinlich etwas Bammel davor, meinem Chef eine neue Schwangerschaft mitzuteilen (wenn es in ein paar Monaten evtl. soweit sein sollte...natürlich). Ich frage mich ständig, wie er reagieren wird, ob er damit rechnet, ob er enttäuscht ist, usw.
Er ist etwas älter als ich und hat zwei Kinder mit 2 Jahren Abstand.

Ich weiß, das klingt bestimmt blöd.

Mich würde interessieren, wie eure Chefs denn bei Bekanntgabe der zweiten, dritten,usw. Schwangerschaft reagiert haben?



*6 Antworten:

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von kleineMaus240712 am 16.01.14, 12:12 Uhr
 
mein chef hat nur lachend gefragt ob mein Mann wieder Urlaub hatte hat es aber gelassen genommen und mir viel Glück gewünscht wir sehen uns dann mitte des Jahres wieder.
Tochter 1 ist genau 18 Monate älter als Tochter 2 sein wird wenn sie da ist.

 

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von Olis Mama am 16.01.14, 12:21 Uhr
 
Hallo!

Im Prinzip geht es deinen Arbeitgeber ja nichts an...
Und dann müsste er doch eigentlich Verständnis haben,denn er hat ja selber 2 Kinder (aber es kann sein,dass er das dann natürlich "vergisst",denn Privat ist Privat und Arbeit ist Arbeit).

Als ich nach der stillen Geburt meiner Tochter nach dem Mutterschutz wiederkam,da sagte ich meiner Vorgesetzten der fairness halber,dass wir es gleich wieder probieren mit einem weiteren Kind.Das war gar kein Problem und jeder hat das verstanden.

Nun ist mein Sohn fast ein Jahr und wir denken über ein Geschwisterchen nach...Ich fange am 1.4. wieder an zu arbeiten,weil ich noch soviel Resturlaub habe (eigentlich ab Mitte Februar).Nun ist es zwar doof,wenn ich dann z.B. erst wieder 3 Monate da bin und schon "wieder" schwanger werde,aber es ist doch mein Leben!Und ich will nicht Kinder im Abstand von 5 Jahren,nur wegen dem Job.

Klar wären dann einige nicht glücklich,denn die anderen müssen ja dann wieder Mehrarbeit leisten,aber so ist das Leben...Wenn ich dann mal älter bin und jüngere Kollegen haben Familienplanung geht es mir ja dann genauso,dass ICH dann ihre Mehrarbeit machen muss,damit sie ihre Kinder bekommen können ;)

 

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von amicas, 21. SSW am 16.01.14, 12:55 Uhr
 
Meine Vorgesetzte hat ausgesehen, als habe sie in eine Zitrone gebissen. Sie selbst hat keine Kinder, wollte nie welche und hat für Frauen wie mich, die in einer glücklichen Familie die Erfüllung sehen, nicht viel übrig. Ist mir wurscht, ist ja mein Leben.
Mach dir keinen Kopf, du kannst keine Rücksicht auf deinen Chef nehmen, erfüll dir deine Wünsche, denn du musst dieses Leben leben, nicht dein Chef.

Ich wünsch dir alles Gute

 

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von tigger1177 am 16.01.14, 14:15 Uhr
 
Oh ja, die Sorge verstehe ich zu gut. Mir ging es auch nicht viel besser.
Ich habe zwei Kinder.
Beim ersten Kind habe ich nach 10 Monaten wieder angefangen zu arbeiten (April/2008), das zweite Kind kam dann im Dezember 2010.
Wir sind dann umgezogen und ich habe im Dezember 2011 wieder angefangen zu arbeiten.
Ich habe dann direkt eine Fortbildungen mit vielen mehrwöchigen Schulungen über 10 Monate gemacht und bin ein Jahr nachdem ich damit fertig war wieder ss geworden. Da es das dritte war, hat keiner recht damit gerechnet, dass ich noch ein drittes bekomme, aber letztendlich haben sich alle für mich gefreut. Klar kam direkt die Frage, wann ich wieder arbeiten komme, die habe ich dann auch ehrlich beantwortet. Auch ich bin in dieser Sache immer offen gewesen, aber gefragt hat mich halt auch nie jemand nach meinem Kinderwunsch.

Aber sicher sollte dein Chef schon damit rechnen, dass ihr noch ein zweites wollt.

 

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von Sicilia73, 30. SSW am 16.01.14, 15:01 Uhr
 
Ich bin in der Elternzeit wieder schwanger geworden und habe es unserer Lohnbuchhalterin und der Personalchefin mitgeteilt. Die Reaktion war sachlich-normal.
In der Filiale war ich selber Chefin, also brauchte ich mich nicht rechtfertigen. Meinem Nachfolger, den ich nicht persönlich kenne, hab ich nichts gesagt, warum auch?
Nach der 2. Elternzeit wird noch mal neu verhandelt, weil ich dann in Teilzeit arbeiten möchte, damit ist ein höherer Posten eh nicht drin.

 

Re: Reaktion AG beim zweiten Kind

Antwort von NAG-Hasi am 16.01.14, 19:54 Uhr
 
Da in vielen Gegenden in D. 2 Kinder eh "die Norm" sind, rechnen vielleicht sogar alle damit! Hast du es mal von der Seite betrachtet?
Mir hat mal eine (männliche) Führungskraft privat erzählt, dass er Frauen, die nach der Elternzeit wiederkommen, erst fördert, wenn das zweite Kind "durch" ist oder sie zu alt für Schwangerschaften sind. Ist zwar doof, aber manche Chefs denken wohl so. Vielleicht ist es bei deinem Chef genauso? Zumal er selbst zwei Kinder hat...

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Reaktion der größeren Kinder auf die Schwangerschaft

Hallo, mein Mann und ich wollen ab Ende des Monats an Kind Nr. 3 basteln, da dann meine Spirale raus kommt. Ich mache mir viele Gedanken, wie unsere Kinder auf eine Schwangerschaft reagieren würden. Wir haben 2 Töchter, die jetzt 10 und 8 sind. Das wird definitiv das letzte ...

Mibu   10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Reaktion, Kind Forum: Schwanger mit 35plus
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia