Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von honeymoon_84, 35. SSW am 08.06.2009, 15:16 Uhr

Elterngeldantrag

hallo ihr lieben
ich bräuchte mal eure hilfe.
ich kenn mich da leider gar nicht aus und ich habe auch leider niemanden der mir helfen kann drum frage an euch:

ich habe mir den antrag auf elterngeld im internet heruntergeladen und jetzt meine frage.
was brauch ich noch alles bzw was mich im dem antrag alles hinzufügen???
welche papiere ect.

danke schon mal im vorraus

 
8 Antworten:

Re: Elterngeldantrag

Antwort von Dorsa, 39. SSW am 08.06.2009, 15:17 Uhr

-Eine Bescheinigung deines Arbeitgebers über deinen Lohn der letzten 12 Monate bevor du Mutterschaftsgeld bekommen hast.
-Eine Bescheinigung über Mutterschaftsgeld
-Geburtsurkunde

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elterngeldantrag

Antwort von CeraCon, 36. SSW am 08.06.2009, 15:20 Uhr

Ich meine eine Geburtsurkunde, wenn du gearbeitet hast die letztenzwölf Gehaltsabrechnungen und bei mir kam auch immer ganz schnell Antwort wenn doch was gefehlt hat. Das Geld bekommst du auf jeden Fall bis drei Monate rückwirkend auch wenn du den Antrag nicht sofort einreichst oder etwas fehlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elterngeldantrag

Antwort von Mausi84 am 08.06.2009, 15:41 Uhr

Hallo,

auf der letzten Seite (glaube S. 19) ist eine Liste der Dokumente, die gegebenenfalls beigefügt werden müssen. (zumindest in Baden-Württemberg, denke das sollte ja überall ähnlich sein...) Dort musst du dann halt schauen, was zu deiner Lebenssituation passt und von der Behörde benötigt wird.

LG Mausi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elterngeldantrag

Antwort von selena85 am 08.06.2009, 15:50 Uhr

Als ich mir meinen Antrag ausgedruckt habe, war eine Auflistung der Dokumente dabei, die dem Antrag beigefügt werden müssen.

Es waren u.a.:

- Kopie meines Personalausweises (beide Seiten)
- Geburtsurkunde des Kindes
- Gehaltsabrechnungen (Einzelverdiensnachweise) der letzten 12 Monate
- Bescheinigung der Arbeitgebers über Verdienst der letzten 12 Monate und den Abteil des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld
- Bescheinigung der Krankenkasse über die Höhe des Mutterschaftsgeldes
- Ggf. Gehaltsabrechnungen des Partners, falls die Vätermonate ebenfalls beantragt werden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ergänzung

Antwort von selena85 am 08.06.2009, 15:53 Uhr

Vaterschaftsanerkennungsurkunde mussten wir ebenfalls mit einreichen.

Hätten wir mehrere Kinder, müssten wir noch eine Kopie der aktuellen Haushaltsbescheinigung verschicken (wenn man weitere Kinder unter 6 Jahren im haushalt leben hat). Sowas bekommt man in jedem Kundenzentrum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Elterngeldantrag bei berufsunfähigkeit?

Antwort von danbra, 12. SSW am 08.06.2009, 16:20 Uhr

und wie ist das mit elterngeld wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten darf, steht mir das dann eigentlich trotzdem zu?? und wenn ja, weiß einer wieviel das ca. sein wird?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elterngeldantrag bei berufsunfähigkeit?

Antwort von selena85 am 08.06.2009, 19:27 Uhr

Du kannst einen Antrag auf den Mindestbetrag von 300 Euro stellen.
Das Geld steht dir zu, wenn du in der Elternzeit nicht mehr als 30 Std. die Woche arbeitest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elterngeldantrag bei berufsunfähigkeit?

Antwort von honeymoon_84, 35. SSW am 09.06.2009, 10:59 Uhr

vielen dank für eure tips ihr habt mir sehr weitergeholfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.