Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kaetzchen300919, 24. SSW am 06.06.2019, 15:03 Uhr

Durchfall...

Hallo,

ich weiß einfach nicht mehr weiter... Ich habe seit Wochen Verdauungsprobleme, zunächst war es nur die für mich typische Verstopfung die ich auch in vorangegangenen Schwangerschaften hatte. So wie diese behandelt war ging es los: erst die Hämorrhoiden, dann der Durchfall. Das ist jetzt 3 Monate her und der Durchfall der vorher nur durch die Ernährungsumstellung den Hämorrhoiden zuliebe war, ist so schlimm dass seit 3 Wochen nicht mal mehr alleiniges Essen von Banane und Zwieback was bringt. Ich war erst bei meiner Gyn, die mich an meinen Hausarzt verwies, mein Hausarzt wiederum fühlte sich nicht zuständig, trotz dessen dass meine Gyn klar sagte dass die Symptome nichts mit der Schwangerschaft zu tun haben. Also saß ich es eine weitere Woche aus. Zum Vatertag ging es mir so schlecht dass ich in die Notaufnahme gegangen bin, aber auch dort erfolgte wieder keine Untersuchung sondern nur Gerede von "Schonkost, schonen und viel trinken", sogar noch von wegen "Das klingt nach einem harmlosen Virusinfekt", einfach nur mutmaßlich diagnostiziert, ohne zu berücksichtigen dass das seit 2 Monaten Tendenz schlimmer werdend so ist.

Jetzt habe ich einen Termin in 3 Wochen erst, aber auch nur zum Vorgespräch in einer Gastro. Aber das dauert mir alles viel zu lange, mir geht es schlecht, ich kann kaum noch 20 Schritte gehen ohne dass mein Kreislauf fast versagt, seit ein paar Tagen kommt die Nahrung die ich aufgenommen habe in 6-8h nahezu unverdaut raus und ich kann einfach nicht mehr. Ich habe Angst in die Klinik zu gehen und wieder so abgespeist zu werden...
Soll ich es dennoch wagen wegen meinen "banalen" Beschwerden in der Notaufnahme vorstellig zu werden? Ich will gar nicht erst riskieren, dass mein Baby nicht genug Nährstoffe bekommt :( noch scheint ja alles gut zu sein, aber wenn das was ich esse jetzt schon unverdaut meinen Darm verlässt kann ich mir nicht vorstellen dass das alles so "gut" bleibt!

Liebe Grüße

 
4 Antworten:

Re: Durchfall...

Antwort von Kaetzchen300919 am 06.06.2019, 15:20 Uhr

Ich möchte vielleicht noch hinzufügen, dass es nicht einfach "nur" der Durchfall an sich ist, sondern dass ich eben auch starke, übelriechende Blähungen habe, schmerzende Krämpfe im Darm von denen ich auch nachts unsanft aus dem Schlaf gerissen werde, Schwindel, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen... Die Rückenschmerzen sind anders, heißt wenn ich zur Toilette muss oder grade war sind sie besonders schlimm, ansonsten geht's. Deshalb und nur deshalb verbinde ich persönlich diese Schmerzen im unteren Rücken mit dem Rest statt mit der Schwangerschaft. Rückenschmerzen an sich wären ja normal, allerdings doch bitte nicht wenn sie nur dann auftreten mit einem ekelhaften Hitzegefühl, kaltem Schweiß und Kribbeln oder? Es ist einfach nur noch anstrengend und beschämend... Ich trau mich ja kaum noch auf die Straße weil ich nie weiß wann ich wieder zur Toilette muss...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchfall...

Antwort von Maroulein am 06.06.2019, 23:16 Uhr

Hallo
Für mich klingt das nach einer Darmentzündung, vielleicht bekommst du über den Service bei der Krankenkasse einen schnelleren Termin, allerdings kann es sein dass du dann weiter fahren musst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchfall...

Antwort von basis am 07.06.2019, 8:44 Uhr

Also klar, das Kind solltest Du regelmäßig untersuchen lassen, aber normalerweise hat Durchfall, auch wenn er länger dauert auf das Kind keinen so schlimmen Einfluss, wie man denkt, so lange es Dir dabei gut geht und Du weiter Nahrung aufnehmen kannst. Letzteres klingt ja aber so, als ob das zunehmend schwieriger wird. Größtest Risiko bei allen Durchfallerkrankungen ist die Austrocknung, da solltest Du vor allem aufpassen.

Nimmst Du noch Milchprodukte zu Dir? Falls ja, lass die auf jeden Fall mal komplett weg.

Hast Du irgendetwas anderes zu Dir genommen seitdem es angefangen hat? Irgendwelche Tees oder Kräutergeschichten? Ich hatte z.B. in meiner letzten Schwangerschaft wochenlang Durchfall nachdem ich mit dem Himbeerblättertee angefangen hatte. Offenbar hab ich den überhaupt nicht vertragen und erst nachdem ich den abgesetzt hatte, war es schlagartig wieder in Ordnung. Den wirst Du zwar vermutlich noch nicht nehmen, aber vielleicht fällt Dir trotzdem etwas ein, dass Du in der Zeit genommen hast, das Du vorher noch nicht hattest.

Kannst Du so etwas ausschließen, würde ich an Deiner Stelle in der Tat mal zum Facharzt gehen und das untersuchen lassen. Wurde der Stuhlgang auf Keime untersucht? Klang jetzt für mich nicht so. Einen Termin bei der Gastro bekommst Du über die Kasse vielleicht eher mit dem Hinweis, dass Du schwanger bist und dringend jetzt einen Termin brauchst.

Wenn es gar nicht mehr geht, würde ich persönlich auch noch mal in die Ambulanz fahren. Nach drei Wochen sollte das keiner mehr einfach ignorieren.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchfall...

Antwort von Julenemy, 15. SSW am 07.06.2019, 18:08 Uhr

Hallo,
Das hört sich nicht gut an, selbst im unschwangeren Zustand. Ich würde direkt zum Gastro. Du bist Schmerzpatient. Der kann dich nicht wer weiß wie lange warten lassen. Besteh drauf.
Falls das keine Option ist, wieder in die Klinik.
Blut sowie Stuhluntersuchung sollte denen wohl möglich sein, erst recht bei Verdacht auf irgend einen Virus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.