Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von brummnudel, 29. SSW am 24.11.2003, 15:44 Uhr

Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Hallo, habe gerade per Zufall einen Artikel auf der eltern Homepage gefunden, hoffe er hilft Dir weiter

Job-Bewerberinnen dürfen Schwangerschaft abstreiten


Frauen, die im Bewerbungsgespräch nach einer Schwangerschaft gefragt werden, müssen generell nicht die Wahrheit sagen. Wie das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied, dürfen sie sogar dann lügen, wenn die Stelle - etwa aus Gesundheitsgründen - für Schwangere nicht geeignet ist. Die Frage nach einer möglichen Schwangerschaft sei grundsätzlich eine "unzulässige Diskriminierung", befand das BAG. Es revidierte damit seine geltende Rechtsprechung und schloss sich der Sichtweise des Europäischen Gerichtshofs an. Bis Anfang 2003 mussten Frauen in Deutschland bei bestimmten Beschäftigungen auf eine bevorstehende Mutterschaft hinweisen - beispielsweise, wenn sie sich für eine Arbeit bewarben, die nach den Bestimmungen des Mutterschutzes nicht von Schwangeren ausgeübt werden darf.
Mit dem Urteil stärkten Deutschlands oberste Sozialrichter die Rechte schwangerer Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Ein Arbeitsvertrag könne nicht angefochten werden, nur weil die eingestellte Frau die vereinbarte Tätigkeit wegen eines "mutterschutzrechtlichen Beschäftigungsverbots" zunächst nicht aufnehmen könne, so das Gericht. Voraussetzung sei allerdings, dass es um eine unbefristete Einstellung geht. Denn nur dann werde die Beschäftigung vorübergehend und nicht vollständig durch die Schwangerschaft behindert.
Geklagt hatte eine Leipzigerin die als Wäschereigehilfin beschäftigt werden sollte. Weil sie ihre Schwangerschaft verschwiegen hatte, warf ihr der Arbeitgeber "arglistige Täuschung" vor und nahm die Einstellung zurück - zu Unrecht, entschied das BAG. Obwohl die vorgesehene Tätigkeit nach Angaben des Arbeitgebers nicht von Schwangeren übernommen werden dürfe und obwohl der Betrieb keinen alternativen Arbeitsplatz anbieten konnte, sei die Frage nicht zulässig gewesen.

Quelle: Frankfurter Rundschau

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.