Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von barila, 30. SSW am 20.08.2013, 17:07 Uhr

Die Männer und die schwangerschaft!

Hallo!
Mal so ne frage: wie verhalten sich denn eure Männer so?
Bei meinem freund hab ich manchmal so das Gefühl, er checkt es nicht so ganz, dass einige Sachen bei fortschreitender schwangerschaft einfach anstrengender werden. Ich bin jetzt in der 30., läuft alles bis jetzt sehr gut ohne Komplikationen und ich jammere wirklich nicht rum.
Aber, Kurzatmigkeit etc sind halt einfach da und es wird anstrengend. Schlafen ist auch so eine Sache...

Bsp: ich wollte heute den Hausflur putzen. Sag ich zu meinem Freund: "ich feg den dann mal nur, Wasser zum wischen über die Treppen rumzutragen, is mir zuviel!" Er: "naja, kannst ja den eimer nicht so voll machen!" Äh??? wie bitte???
Beim bücken zieht's trotzdem ordentlich in der leisten und schambeingegend!!!

Muss dazu sagen, dass er sonst kein Rüpel ist etc. Einkauf trägt er natürlich etc. Aber manchmal denke ich echt: alter, schon mitgekriegt, dass es fast 8. Monat ist. Das nennt man hochschwanger!
Od bin ich da zu empfindlich? Od sind es die Hormone???
Klar, meine Omi hat in der Nachkriegszeit auch noch bis kurz vor knapp gearbeitet. Aber sie hätte es bestimmt nicht gemacht, wenn sie eine andere Wahl und mehr Möglichkeiten zur Pause gehabt hätte...

Gut, viell auch nicht so Easy für die Männer, sind sie ja mit allem einfach erstmal 9 Monate außen vor... Zumindest, was die körperlichen Veränderungen betrifft.
Aber trotzdem...

Wie ist es bei euch??!?
Danke und LG
Britta

 
7 Antworten:

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von olchifan am 20.08.2013, 17:41 Uhr

in der 30.woche habe ich aber locker noch den putzeimer getragen,soo schwer ist der doch auch nicht!

ich habe sogar wasserkisten getragen. keine Ahnung,ob das nötig war? aber bevor ich warte,bis der mann zu hause ist, habe ich es selbst gemacht.

mein mann war auch eher so typ "die ist nur schwanger und nicht krank"...manchmal hat es schon genervt.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von barila am 20.08.2013, 18:24 Uhr

Natürlich mach ich noch Kram und sag nicht bei jedem bißchen, dass es nicht mehr geht, od so, aber es geht mehr um so ein grundverständnis irgendwie!

Od viell sowas wie: "und wie läufts mit dem schlafen? Echt doof, dass es immer schwieriger und anstrengender wird!" Ich will hier keinen Oscar für meine schwangerschaft, würde mir aber manchmal eine andere Anteilnahme wünschen. Denke, ihr versteht, was ich meine...
Hab ich ihm aber auch schon gesagt...

Er kommt auch zum Geburtsvorbereitungskurs mit. Ist nicht total heiß drauf, aber macht er schon. Da kam dann halt auch schon der Kommentar: "muss ich da mit?" "Ja, mein lieber! Is nämlich auch dein Kind! Ich kann auch nicht sagen: "och nee, Geburt... Muss das sein?!?" Er: "kann ich doch nix für, dass ich keine Kinder kriegen kann!" Ach was?! Nur das ist so gut wie gar kein Argument!
Ok, viell bin ich auch grad sehr empfindlich ;)
Und ansonsten ist er hier schwer mit Nestbau und seiner elternzeit am organisieren. Das weiß ich dann doch zu schätzen... ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von juhu13 am 20.08.2013, 20:08 Uhr

Meiner ist zwar so ein total liebevoller Mann, aber mit der Schwangerschaft das war auch so eine Sache mit ihm. Da blickte er auch nicht durch und ich vermisste manchmal seine Hilfsbereitschaft bzw. seine Zärtlichkeit.
Aber nicht überbewerten - Männer sind schlichtweg mit der Schwangerschaft überfordert und wissen oft nicht wie sie sich verhalten sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von sabine.sami am 20.08.2013, 22:44 Uhr

Sind halt Männer

Ich denke es ist so weil sie das "Produkt" noch nicht sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von mf4 am 20.08.2013, 23:41 Uhr

Ich habe in den Schwangerschaften eigentlich alles gemacht wie immer. Partner war ab abends zu hause und bis dahin konnte ja nicht alles liegenbleiben.
Ein Putzeimer wäre hier auch eher kein Problem gewesen. 4.Stock ohne Fahrstuhl mit Kind auf dem Arm war für mich das was mich aber an meine Grenzen brachte.

Ich hatte diesbezüglich wenige Erwartungen und auch Bauchi streicheln, mit zur VU gehen usw. war mir nicht so wahnsinnig wichtig.

Wichtiger ist doch, dass der Partner dann ein guter Vater ist und das war meiner durchaus.
Ich war einige Male in den Schwangerschaften im Krankenhaus. Er hat sich hervorragend um Haushalt und Kinder gekümmert.

Ich denke ich wäre auch traurig gewesen, wenn ich erwartet hätte, dass man mir mehr abnimmt aber ich bin eher der selber-macher und mir ist es eher unangenehm wie krank behandelt zu werden. Ich habe aber schon öfter gejammert, wenn ich Schmerzen hatte und da wollte ich schon ernst genommen werden.

Wichtig ist wirklich zu sagen was man möchte: Bitte trage du den Eimer, bitte wisch du den Boden... woher soll er wissen, dass es dir zu viel ist.

Die Omi 1943 hatte es nicht so schön aber im Grunde ist es wahr... Frauen können fast alles (wenn die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von Mami65 am 21.08.2013, 9:15 Uhr

Männer können sich da nicht hineinfühlen - wie denn auch.

Woher sollen sie denn wissen, wie es sich anfühlt SO EINE Murmel mit sich rumzutragen.

Nicht "hinten durch die Brust ins Auge", sondern sag ihm einfach ganz konkret: "Das fällt mir jetzt langsam ganz schön schwer, könntest du bitte...?"

Mein Mann war bei solchen Bitten hinterher manchmal ganz schön zerknirscht, weil er es nicht selbst gesehen hat. Aber wie gesagt: woher sollte er es wissen (bzw. sich wirklich hineinfühlen können).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Männer und die schwangerschaft!

Antwort von GuertlMa am 21.08.2013, 10:10 Uhr

Hallo,

ich habe zwei komplikationslose SS gehabt und mein Mann hat, glaube ich, nicht viel darüber nachgedacht, es sei denn, ich habe mal etwas gesagt oder er bekam Panik vor der zukünftigen Verantwortung. Also, dass ich bitte nicht so schwer heben soll, hat er vielleicht auch schon mal gesagt...Er hat auch immer akzeptiert, wenn ich von mir aus etwas nicht mehr wollte oder nicht mehr so konnte wie Bücken oder etwas Tragen. Sprüche wie "Du bist nur schwanger und nicht krank..." habe ich von ihm nie gehört. Darauf habe ich auch die Antwort: "Aber ein besonderer Zustand ist es trotzdem".

Zum Geburtsvorbereitungskurs war er einmal mit und mochte dann nicht mehr hingehen. Hätte ich darauf bestanden, wäre er mitgekommen. Aber irgendwie tat mir leid, dass er sich da nicht wohl gefühlt hat. Mir war es offen gestanden egal und ich bin dann eben in einen Kurs ohne Partner gewechselt und zum Schwangerenyoga gegangen.

Ich glaube tatsächlich, dass wir als Frauen ja viel näher dran sind, es betrifft uns und unseren Körper unmittelbar. Außer dass die Frau runder wird und die Hormone auch mal auf die Stimmung schlagen, sehen die Männer ja nicht viel und fühlen es vor allem nicht. Und was Männer nicht selbst erleben, existiert für sie nicht, um es mal überspitzt zu sagen. Ich habe wirklich einen liebevollen und verständnisvollen Mann, aber was meine SS anging, kam er auch an die Grenzen seiner Vorstellungskraft.

Lieben Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Wie unterstützen euch eure Männer in der Schwangerschaft?

Guten Abend, mich würde mal interessieren, ob und wie euch eure Männer in der Schwangerschaft unterstützen? Mir sind dazu einige Fragen eingefallen, vielleicht habt ihr Lust sie zu beantworten, wenn nicht könnt ihr gerne auch allgemein antworten. Falls dich dein Mann in ...

von saskia123 16.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Männer Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.