Dr. rer. nat. Meike Bentzs

Schreibabys

Dr. rer. nat. Meike Bentz

   

Antwort:

Schreien beim Babysitter

Liebe Frau Bentz!
Tausend Dank¨, dass Sie sich die Zeit genommen haben so ausführlich zu antworten!
Sie haben mir wichtige Anregungen gegeben (nämlich das Thema "Belastung durch Schreien" noch mal konkret anzusprechen) und gleichzeitig Mut gemacht nicht sofort aufzugeben.
Der Sohn meines Mannes ist ein ruhiger, besonnener und reifer junger Mann. Und wir möchten durch die Babysitter-Aufgabe natürlich auch die Bindung zwischen den Halbgeschwistern stärken. Wir haben ihm einige Tips gegeben wie man den Kleinen trägt und beruhigt. Und er weiss auch, dass er ihn nicht alleine schreien lassen soll.
Wenn mein Mann und ich weg sind, haben wir immer das Telefon an und sind nie weiter als 15min von zuhause entfernt.
(Wir sind auch am letzten Montag sofort vom Sport aufgebrochen und nach Hause als wir die sms bekamen.)

Für mich ist es das erste Kind und da möchte frau natürlich alles richtig machen... ;-) Ich habe soviel darüber gelesen, dass Babys beim Schreien Cortisol produzieren und dass das schädlich sein kann. Dem möchte ich meinen Sohn natürlich nicht unnötig aussetzen.
Aber ein Kind was nur Mama und Papa akzeptiert, ist auch nicht mein Wunsch.

Ich bedanke mich nochmals für Ihre lange Antwort!
Sie leisten eine gute und wichtige Arbeit für viele Eltern! Danke!

von nordlys am 04.11.2015, 19:48 Uhr

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.