Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Luisa-Desiree am 04.01.2013, 15:55 Uhr

Schläft schlechter

Hallo zusammen,

Frage. Meine Tochter ist 7,5Mo. Bs zum 5 Mo schlief sie Durch ( zw. 8-12std)
Dann von heute auf Morgen war es vorbei.
Sie kam dann n der Regel um 23 und um 4 Uhr und wollte gestillt werden.
Ich weiß das es nicht ungewöhnlich ist wenn sich das schlafverhalten ändert.

Nun ist es aber so, dass sie fast stündlich kommt und dann durch herum tragen oder gestillten bzw. Nuckeln wieder einschläft.
Jedoch sobald ich sie ihn ihr Bett lege ( eigenes Zimmer) wacht sie wieder auf. Schläft nur noch bei uns im Bett. Tagsüber schlief sie ca. Alle 2std.für 20-40 min. Ich trug sie auf dem Arm oder wie gehen spazieren. Nun wacht sie sofort auf wenn ich sie hinlege, wenn sie bei mir auf dem Arm schlief. Schläft nur wenn sie im kiwa ist oder ich sie auf mir schlafen lasse.
Woran kann das liegen?
Wir haben ein Wasserbett daher ist es eine sehr unruhigeNacht für uns wenn sie bei uns im Bett schläft und ich befürchte sie gewöhnt sich dann an den Vorzug.
Sie ist seit einer Weile auch am Zahnen, das ist jedoch immer schubweise. Und das schlafproblem hält an.

Wäre Super wenn ihr mir vll Tipps habt oder ich erfahre das es nicht nur und so geht und es sich um eine Phase handelt :)

 
3 Antworten:

Re: Schläft schlechter

Antwort von lanti am 05.01.2013, 14:40 Uhr

Hallo,

das der Schlaf im zweiten Lebenshalbjahr unruhiger wird ist wie Du schon selbst schreibst nicht ungewöhnlich und kommt ganz oft vor. Gründe gibt es viele: zahnen, Entwicklungsschub, Infekt, lernt was Neues und braucht gleichzeitig mehr Mama - man kann sagen "irgendwas ist immer"

Ich denke also wirklich, dass es nur eine Phase ist, die sich allerdings ein Weilchen hinziehen kann. Wenn sie bei euch besser schläft, habt ihr ja schon ein gutes Mittel gefunden. Sicher gewöhnt sie sich daran, aber was ist denn daran schlimm (wird uns meist nur von außen vermittelt)? Mit der Zeit wird sie von ganz allein selbständiger werden, aber jetzt ich sie eben noch ein Baby...

Wie es bei uns war habe ich in mehreren Postings in einem Thread etwas weiter unten recht ausführlich beschrieben:

http://www.rund-ums-baby.de/sandmaennchen/Schlaeft-nur-auf-Arm-wird-nachts-oft-wach-HILFE_45856.htm

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schläft schlechter

Antwort von Luisa-Desiree am 05.01.2013, 19:51 Uhr

Danke für deine Antwort,
Habe deinen Beitrag gelesen.

Wenn sie sich an das verhalten gewöhnt ist schlimm dran..... Das ich sie nicht ewig stillen will, und wenn sie sich ans ständige Brust dürfen gewöhnt es sicher sehr schwer wird es wieder ab zu gewöhnen. (Se hat keinen Schnuller) Wenn sie bei uns im Bett schläft ich sehr unruhig schlafe, da ich immer befürchte das sie raus kletter oder versehentlich von mir zugedeckt wird. Habe auch schon überlegt sie wieder ins beistellbett zu legen, geht jedoch nicht, da sie sich seit einer Weile schon Hochziet und dann aus dem Bett fliegt. Wegen der Bett Situation schlafe ichin schlimmen Nächten mit ihr im Wohnzimmer auf dem Sofa, da sie auf einer harten Matratze besser schlafen/ sich drehen kann.

Tja ich habe einfach gehofft das ich einen brauchbaren Tipp bekommen kann ;) dachte mir aber schon das es einfach eine Phase ist die vorüber geht. Man hat einfach einen gewissen Druck von außen und arbeiten sollte ich auch bald wieder.
Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schläft schlechter

Antwort von lanti am 05.01.2013, 22:20 Uhr

Hallo nochmal,

von dem was andere sagen und "Druck von außen" würde ich mich möglichst frei machen. Denn allein dadurch ist die Situation oft schon viel weniger belastend. Es geht ja niemanden etwas an, wo und wie ihr in eurer Familie schlaft - wichtig ist nur, dass es allen dabei gut geht.

Gerade als ich wieder angefangen habe zu arbeiten, habe ich aufgehört am Schlafverhalten herumzuexperimentieren, weil mir dann am wichtigsten war, dass wir alle so schnell wie möglich ungestört weiter schlafen können.

Wenn die Kleine in Deiner Nähe besser schläft, Du dann aber nicht ruhig schlafen kannst, würde ich etwas an den Rahmenbedingungen verändern z.B. an einer Seite des Kinderbettes das Gitter abmachen und es an Deine Bettseite stellen o.ä.

Wenn die Kleine nah bei Dir schläft, heißt ja nicht zwingend, dass sie jederzeit freien Zugang zur Brust hat - auch wenn das oft eine Erleichterung und der schnellste Weg schnell wieder weiter zu schlafen ist. Wie Du das handhabst, liegt ja immer bei Dir...

Natürlich wird Deine Tochter sich ggf. an die geänderten Schlafgegebenheiten gewöhnen. Aber sie wird auch von selbst selbständiger werden und ein für Dich weniger anstrengendes Schlafverhalten an den Tag legen, wenn sie soweit ist. Diese Phase dauert ja immer gleich lange - ob Du sie euch beiden besonders angenehm gestaltest oder nicht

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.