Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von schnecke1 am 21.07.2008, 18:53 Uhr

Kenn ich gut...

Hi, ich kann Dich super gut verstehen. Unser Sohn hat auch immer sehr starke Schlafprobleme gehabt, er wurde nicht gestillt, das hat nicht geklappt, aber er hat auch nicht geschlafen. Ich habe nächtelang mit ihm in seinem Zimmer im Schauklestuhl gesessen, dann hat er auf mir gelegen und geschlafen, ihn ins Bett zu legen - keine Chance. Irgendwann war es uns dann egal und er ist mit bei uns ins Bett. Jetzt machen wir es immer so: ihn erst ins eigene Bett und wenn er wach wird (mal nach 1, mal nach 3 Stunden = er geht so halb 8 ins Bett) kommt er zu uns ins Bett. Und er ist jetzt 21 Monate!!! Aber er hat auch ganz starke Probleme, die noch von der Geburt herrühren. Daher sind wir in Osteopathischer Behandlung mit ihm. Wie war denn die Geburt? Schnell, Kaiserschnitt? Hinterher Probleme, evtl Trennung von Dir? Dann könnten es Verlustängste sein oder Verspannungen. Vielleicht einfach mal nen Osteopathen aufsuchen, der könnte dann helfen. Oder auch Homoöpatisch was tun, vielleicht auch mit Bachblüten.

Die Gedanken von Dir kenn ich nur zu gut. Oft habe ich hier gesessen und geheult und habe manchmal gedacht ich würd ihn am Liebsten an die Wand klatschen. ;-) Aber dann hab ich gelernt damit umzugehen. Auch wenn es schwer ist. Und v.a. hör nicht auf Andere, sondern auf Dein Bauchgefühl!!! Du bist die Mutter!!! Akzeptier Dein Kind so wie es ist!!!

Viel Erfolg und halte durch!!!!

Anja

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.