Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von luisa07 am 15.04.2008, 10:22 Uhr

jetzt kann ich echt nicht mehr!

HAllo,
das meine Kleine eine schlechte Schläferin ist, ist mir ja seit langem deutlich bewußt. (sie kommt nachts 5-10 mal), aber jetzt wirds noch heftiger, seit 2 Nächten schläft sie HÖCHSTENS 45 min am STück und das nur an der Brust. In 9 TAgen soll es in Urlaub gehen, ich würde den ja absagen, aber mein Mann meint, das wird schon. Aber ich weiß echt nicht, ob ich mir das antun will. HAbe vor längerem schon mal Viburcol und Chamomilla versucht, NICHTS! Keine Besserung, habe Beides je 1 Woche versucht. Ich muß mich schon zwingen sie lieb zu haben und tagsüber liebevoll mit ihr umzugehen. Mein Mann kann mich leider nicht unterstützen. Ich höre immer nur das das wieder vorübergeht, aber sie schläft nun seit 4 Monaten so schlecht, ohne Ausnahmen. (ist jetzt 9 Monate alt).
LG von der total müden Kerstin
PS im Sommer steht noch eine Komplettrenovierung an, im Herbst unsere kirchliche Trauung und unsere Hochzeitsreise. Wie soll ich das bloß schaffen :-)

 
13 Antworten:

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von Stryla am 15.04.2008, 10:29 Uhr

Ich würde den Urlaub nicht absagen. Entweder es wird schlimmer ( alle 20 Minuten, macht das Kraut auch nicht mehr fett) oder der Umgebungswechsel, natürlich im Schutze der vertrauten Personen, bringt die Wende :-)

Ich würde darauf achten, dass es nicht zu heiss oder zu kalt ist, meiner schläft z.B. schlecht bei Hitze. Vielleicht tut die andere Luft genau das Wunder das du brauchst. Wenn nicht habt ihr wenigstens beide urlaub, d.h. Du kannst morgens die Kleine dem Papa geben und den Vormittag über schlafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von JoMa am 15.04.2008, 11:13 Uhr

Hallo!

Leider kann ich Dir auch keine Tipps geben und Dir nur sagen, dass es uns ähnlich geht. Unser Sohn ist jetzt schon 1 Jahr alt und es geht so seit dem er ca. 7-8 Monate alt ist. Ich werde nun darauf drängen, dass er genau untersucht wird.

An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall in Urlaub fahren, Dir wird die Ablenkung sicherlich gut tun und Dein Mann hat dann hoffentlich auch Zeit, Dich zu unterstützen und Eurem Kind näher zu kommen, so dass Du auch eine Erleichterung erfährst.

Guten Schlaf!
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von MichaelaPo am 15.04.2008, 11:54 Uhr

Hallo

Mensch, Du klingst ja echt fertig!!!! wo soll's denn hingehen, in den Urlaub? Also wenn ein Urlaub voller Aktivitaeten geplant ist, wuerde ich mir wohl auch ueberlegen, ob mir das jetzt nicht zu viel ist, ist es aber ein Ausruhurlaub, dann koenntest Du vielleicht die Zeit nuetzen. Schick Dein Mann mit kind auf Achse, und Du legst Dich in nen Sonnenstuhl und ruhst Dich mal aus. Dazu wuerde ich mir an deiner Stellen noch gute Reiselektuere mitnehmen: vielleicht ja zum thema Schlaf :-))))
Meine persoehnlich Meinung zu euerm Schlafproblem ist,dass es hausgemacht ist ( Kind hat nie gelernt, alleine einzuschlafen, sondern braucht als einschlafhilfe den busen und wird panisch, wenn der nicht da ist....) Ich hatte ein Problem mit meiner aeltesten Tochter vor 9 Jahren und habe damals das Schlafprogramm von Jedes Kind kann schlafen lernen durchgefuerht und ich kann nur sagen: ich tat meinem Kind was gutes damit ( grosser Aufschrei im Forum!!!), denn von einem unausgeschlafenen, dauergrantigen Kind, das ich ( wie Du so schoen beschrieben hast) schwer fand zu lieben, kamen wir in eine Routine eines auesserst zufriedenen, immer laechelnden da ausgeschafenen Kind, einer gleucklichen Mutter und einer rundum guten Atmosphaere, in der man alles schaffen konnte.
Ich wuerde mir also an Deiner Stelle wirklich ueberlgen,ob Du Deinem Kind und Dir wirklich was Gutes tust, wenn ihr so weitermacht wie bisher???
Alles Gute Michaela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von Muddie2006 am 15.04.2008, 12:38 Uhr

Erst einmal: ich kann gut verstehen, dass dir momentan der Sinn nicht nach "Urlaub" steht! In eurem Fall (sorry) kann es ja aber eigentlich momentan nicht viel schlimmer werden. (Bitte nicht falsch verstehen, ist nicht bös gemeint)! Also ist vielleicht ein Ortswechsel gar nicht so schlecht und vielleicht entspannt sich alles ein wenig! Dein Mann kan viel am Tag übernehmen und du ruhst dich einfach schön aus und holst etwas SChlaf nach!
Ich kann deinen Satz schon verstehen (mir fällt es schwer mein Kind tagsüber lieb zu haben), bei mir war es nach der Geburt ähnlich....
Ansonsten würde ich mir Hilfe suchen. Evtl. eine Konstitutionsbehandlung beim Homöoptahen machen... Osteopathisch wurde sie schon behandelt?
(Das wäre das erste, was ich täte...)
Und dann würde ich versuchen Schlafen und Essen zu trennen, zumindest, wenn du so nicht weitermachen kannst! Und es schaut ja danach aus! Es ist zwar wunderbar lange zu stillen und das Kind an der Brust zu beruhigen, aber es muss ja für ALLE passen! Wenn es das nicht tut, dann muss man etwas ändern! (Schreien lassen würd ich sie allerdings auf gar keinen Fall!!!)
Vielleicht kannst du dir da auch Hilfe suchen!
Wie alt ist deine Tochter eigentlich?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von liesel am 15.04.2008, 13:14 Uhr

oje, das hoert sich alles sehr anstrengend an ! hast du jemanden, der dir bei den vorbereitungen f hochzeit usw helfen kann ? solange du so unter stress stehst, faellt es doppelt schwer, mit einem kind geduld zu haben..in den urlaub wuerde ich auf jeden fall fahren - unsere maus hat in jedem urlaub etwas dazugelernt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jetzt kann ich echt nicht mehr!

Antwort von nelsi am 15.04.2008, 14:32 Uhr

Hi,
also zur Zeit mach ich das auch durch!
Mein Sohn ist jetzt 18 Monate und in den letzten wochen ist er nachts laufend wach! Oft jede Std. dann fängt er an zu weinen und zu jammern, bummert mit seinem Kopf gegens Bett.Wenn ich Ihm dann seinen Schnuller gebe ( auch mal etwas Zahngel )dann schläft er auch wieder ein, aber nach 1 Std. gehts wieder von vorne los! Bin auch total fertig und leide an "chronischem Schlafmangel" :-) Ich hhör auch immer von vielen das sei nur eine Phase und da muss man halt durch.Aber ich kann Dich verstehen, man macht sich so seine Gedanken!!( mein Sohn hat eigentlich ab dem 4.Monat durchgeschlafen 19-7 Uhr, es sei denn die3 Zähne kamen oder er war krank )
Wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit und fahrt in den Urlaub! Der Tapetenwechsel tutu Euch bestimmt gut.!
LG aus Magdeburg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

osteopathie/kiss abgeklärt?

Antwort von pittiplatsch80 am 15.04.2008, 15:53 Uhr

nur so ein gedanke,das kann oft ganz schön viel ausmachen....

ansonsten können auch leichte globulis unterstützen,eine bekannte mama hat mir erzählt,bei ihr hätte calium carbonicum geholfen,das kind hat vorher abends 3-4 h geschrien,in ihren armen... damit wurde es wohl extrem besser....

viell. einfach mal kind vorstellen beim homöopathen?
wo schläft denn dein kind? bei dir? ansonsten waren die zahnzeiten bei uns auch extrem,du kannst ja mal ausprobieren,ein kleines paracetamol zu geben,um zu sehen,ob das lindert...wenn nicht,dann weißt du ja,dass es keine schmerzen im körperl. bereich sind....

glg pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: durchhalten!

Antwort von Svalbard am 15.04.2008, 18:27 Uhr

Hi,

ich hatte auch so eine super-schlechte Schläferin (wird jetzt bald 2 Jahre alt). Wir hatten auch Phasen, in denen sie so schlecht geschlafen hat wie euer Kind. Ich kann Dir nur raten - durchhalten! Bei uns kam auf so eine schlechte Phase meist auch wieder eine bessere und der Körper gewöhnt sich auch an den wenigen Schlaf, so dass Dir dann 3-4 STunden am Stück wie das Paradies vorkommt :-)
Ich halte überhaupt nichts von der THeorie, dass sie durch Brustentzug nachts besser schlafen - wenn Du nämlich Pech hast, dann schlafen sie genauso schlecht, nur Du hast das STillen nicht mehr (bei dem man ja liegen kann), sondern bist dann mit rumtragen usw. zugange! Ich kann Dir nur raten - wenn Dein Kind nach Dir weint und Dich momentan so stark braucht, ihm das auch zu geben. Ich bin fest davon überzeugt: jede Minute, die Du nachts in dein Kind "investierst", ist gut "angelegt". Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch mit den Zähnen zu tun hat. Unser Kind hat von jetzt auf gleich jede Nacht plötzlich durchgeschlafen, als ihr letzter Zahn durchgekommen war (nur die letzten Backenzähne fehlen jetzt noch!). Und sie war wirklich nachts anstrengen - immer wollte sie an die Brust und trinken. Und jetzt von jetzt auf gleich nicht mehr!
Sorry, ich kann Dir auch keinen guten Rat geben - außer: irgendwann wird es besser!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DAnke

Antwort von luisa07 am 15.04.2008, 18:58 Uhr

für eure Tips und guten Worte. Ist momentan echt kaum zum aushalten. Im Urlaub fliegen wir nach Portugal, um Freunde zu besuchen.Hab zwar echt Bammel davor, werde es aber tun. Die Kleine ist 9 MOnate alt und wir waren schon mit 6 Wochen beim Osteopathen, weil sie viel geschrein hat und Kaiserschnittkind ist. Sie schläft im Bett meines Mannes, also neben mir. (Und mein Mann im Kinderzimmer :-) verkehrte Welt).
Ich möchte eigentlich auch nicht abstillen, habe schon früh mit Beikost begonnen (4,5 Monate)weil ich dachte dann wird das schlafen besser. War auch ein Irrtum, der mir im Nachhinein ein wenih leid tut, auch wenn sie es super verkraftet hat.
LG KErstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

trotzdem nochmal ...

Antwort von schnecke1 am 15.04.2008, 19:34 Uhr

zum Osteopathen und Homöopathen. Kann viel bringen. Gerade in Wachstumsschüben ist eine weitere Osteopathie Behandlung angebracht. Außerdem würde ich mich an Deiner Stelle ebenfalls noch osteopathisch behandeln lassen, denn die Bindung ist nicht so stark gegeben bei Euch. Kaiserschnitt bedingt. Geburtsaufbereitung macht aber nicht jede Osteopathin. Ich bin gerade auch dabei. Kenn das Gefühl zu gut, habe auch z.T. starke Probleme gehabt ihn zu lieben. Hatte aber Unterstützung von meinem Mann.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: trotzdem nochmal ...

Antwort von BiggiMael am 15.04.2008, 23:05 Uhr

Hi, warum kann dein Mann dich nicht unterstützen? Nehme an, das ist echt nicht möglich?
Und wieviel willst du bei der Renovierung selber machen? Und bei den Vorbereitungen für die Hochzeitsfeier?

Lass dir möglichst viel helfen, oder am besten bei der Renovierung kurz bei Oma und Opa einziehen, geht das?

Da du ohnehin ziemlich gestresst und durch die Nächte ja auch ein bisschen geschwächt bist, finde ich, du solltest deine sonstigen Aufgaben reduzieren bzw. jedenfalls dir nicht zusätzlich noch Sachen abverlangen.

Für mich wäre zum jetzigen Zeitpunkt mit gut schlafendem Kind Vorbereitung einer Hochzeit Überforderung hoch 10.

Den Urlaub würde ich dann schon eher machen, und da muss der Papa wirklich mal ran, auch wenn er es bis jetzt nicht so machen konnte :-)

Hast du tagsüber ab und zu mal Momente, wo du entspannen kannst? Mein kleiner schläft bei mir auf dem Boden auf einer grossen Matratze, da hat er auch Mittagsschlaf gemacht. Nach dem Aufwachen habe ICH mich auf die Matratze geschmissen und wir haben dann geschmust, Fliegerspielchen etc.
Er ist dann auch alleine rumgekrabbelt... Das war für ihn schön und für mich auch irgendwie erholsam.

Ciao Biggi, wünsch dir ein bisschen Ruhe und dass sie bald besser schläft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal ...

Antwort von luisa07 am 16.04.2008, 10:02 Uhr

Hallo,
also heute nacht war sie nur alle 2 STunden wach, für mich schon Erholung.
Mein Mann will mich ja unterstützen, aber die Kleine will nachts nichts von ihm wissen. Auch wickeln geht bei ihm nur mit viel Gezeter. Wenn er nachts oder auch beim Mittagsschlaf versucht die Kleine zu beruhigen, ist noch mehr Theater und hinterher bekommen wir sie gar nicht mehr beruhigt.
Hochzeit planen wir gemeinsam und bei der Renovierung lassen wir alles machen, ist ja anders nicht möglich.
LG und Danke Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal ...

Antwort von BiggiMael am 20.04.2008, 23:58 Uhr

Hi, falls Du's noch liest...
Mit dem Papa, das geht schon irgendwann... Muss man langsam angehen.
Eingewöhnung, wie bei uns in der Krippe.

Beschäftigt er sich denn so mit ihr, ich meine schmusen oder so... Mal die zwei ein halbes Stündchen alleine lassen. Und dem Papa nix reinreden, das mach ich nämlich manchmal, ist aber echt kontraproduktiv.

Ciao, ich hoffe, es wird bald besser!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.