Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JaMe am 04.05.2015, 8:43 Uhr

Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Ich möchte euch mal erzählen, was sich bei uns gestern Abend zugetragen hat, um euch ein wenig Munition gegen das doofe "Ihr kriegt euer Kind nie ins eigene Bett, wenn ihr es ihm nicht früh genug beibringt" zu geben.

Mein Kleiner (23 Monate) wird so langsam groß. Seit einer Woche verweigert er konsequent den Schlafsack und fordert seine Bettdecke. Die wird seitdem also täglich zweimal hin und her geschleppt, da er mittags in seinem Zimmer im Gitterbett schläft und abends bei uns im Familienbett. Gestern Abend habe ich nun besagte Bettdecke aus dem Gitterbett wieder ins Familienbett gebracht, während mein Mann Matthis gewickelt und den Schlafanzug angezogen hat. Plötzlich ging Mordgeschrei los und es gab bittere Tränen. Da wir nicht so recht wussten, was der Grund dafür war, haben wir Matthis auf den Boden gestellt und ihm gesagt, dass er uns zeigen soll, was los. Und was macht der kleine Mann? Rennt in unser Schlafzimmer, holt seine Bettdecke, wirft sie in sein Gitterbett und verlangt, reingehoben zu werden. Danach zeigt er aufs Fenster und auf die Deckenlampe. Also machen wir das Rollo runter und das Licht aus. Matthis ist zufrieden, kuschelt sich unter seine Bettdecke und schläft zufrieden ein und lässt zwei verwunderte Elternteile zurück.

Soviel also zur Besserwisserei meiner Mutter, dass wir ihn nie aus unserem Bett rausbekommen würden, wenn wir es ihm nicht langsam mal beibringen würden. Matthis hat sehr deutlich selber entschieden, wann er bereit war für sein eigenes Bett und hat zufrieden bis sechs Uhr heute früh geschlafen, bevor er dann zu uns kam, um nochmal ein Weilchen zu kuscheln. Ich bin so stolz auf meinen kleinen, großen Mann, auch wenn es für uns sehr merkwürdig war, ihn im Nebenzimmer zu wissen, statt zwischen uns. Mal schauen, wo er heute Abend schlafen will. Das wird jetzt wohl jeden Abend eine Überraschung.

Also, vertraut eurem Bauchgefühl und genießt das Familienbett, solange ihr es genießen könnt. Irgendwann wird euer Kind euch schon zu verstehen geben, dass es jetzt reif genug für ein eigenes Bett ist und dann zufrieden und freudig darauf umsteigen und darin schlafen. Und alle Besserwisser haben sich da rauszuhalten.

Lg JaMe

 
6 Antworten:

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Antwort von Maxi2011 am 04.05.2015, 19:28 Uhr

Hihi...voll süß erzählt und echt wahr!^^
Bei uns lief es zwar etwas anders ab, aber mit ähnlichem erfolg. Momentan hat der große ein paar Probleme Nachts und schläft wieder bei uns im Ehebett, aber das passt uns schon!^^ Das liegt bei ihm aber an was anderem was jetzt nicht hier her passt. Die kleine schläft nach wie vor friedlich in ihrem Bett Nachts.
Gib dir ein dickes Daumen hoch
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Antwort von Tine1 am 04.05.2015, 21:13 Uhr

Ein schöner bericht. danke!

unsere große ist mit 4 1/2 "ausgezogen". :-) ihr papa hat dann noch eine weile auf einer matratze neben ihrem bett geschlafen weil er da ruhiger schlafen konnte als im schlafzimmer mit dem kleinen menschen, der 1000 mal in der nacht aufwacht. nach ein paar monaten stellte sie plötzlich total energisch fest, es tue ihr ja leid, aber die matratze müsse weg. und zwar heute noch. sie brauche den platz. :-)

der arme papa musste zu uns ziehen und ist seitdem ständig müde. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Antwort von Betula am 04.05.2015, 22:49 Uhr

Mein Schatz ist drei Jahre alt. ( Im Januar geboren) Er schlief die ganze Zeit bei uns im Bett. Vor zwei Monaten beschloss er im Kinderzimmer zu schlafen.

Ging vollkommen problemlos. Manchmal kommt er Nachts noch zu uns, wenn er wach wird.Meistens schläft er im eigenen Zimmer durch. Ohne Druck, ohne Stress.Und mir hat auch jeder gesagt: " Den bekommst Du nie wieder aus deinem Bett heraus"

Es hat mich auch nie gestört dass er bei uns schlief!!!!!! Jetzt ist es auch o.k. Es ging wirklich von ihm aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Antwort von Lacrie am 05.05.2015, 10:30 Uhr

Also unser Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und schläft von Anfang an bei uns. Sein Bett steht auch noch bei uns im Zimmer und wenn er wach wird, meist wenn wir unten noch fern sehen, dann klettert er mittlerweile rüber in unser Bett und schläft weiter. Wir müssen dann meist mal kurz hoch um dem gnädigen Herrn den Schnuller zu geben
Weder mein Mann noch ich haben da jetzt ein wirkliches Problem damit. Ich sag zwar auch ab und an, er muss irgendwann mal in sein Zimmer, aber mein Mann meint dann, das hat noch Zeit.
Ich denke auch, irgendwann wird er schon in seinem Zimmer schlafen, wenn er soweit ist, bis dahin genießen wir halt noch die Zeit zu dritt im großen Bett.

Konnte auch noch nie verstehen, warum einige ihre Kleinen von Anfang an unbedingt ins eigene Zimmer stecken wollen, aber das kann ja jeder machen wie er will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!

Antwort von Charlie171156 am 21.05.2015, 19:27 Uhr

Hallo, ich finde es so schön, dass Ihr Eure Kinder bei Euch schlafen lasst. Meine drei Kinder durften so lange bei uns im Bett bleiben wie sie wollten - es dauerte lange :-) und es war wunderschön - Sie sind jetzt erwachsen und ich bin schon Oma. Meine Enkelin darf auch bei den Eltern schlafen. Ich erinnere mich immer noch gerne an die Zeit und wollte sie nie missen. Lasst es Euch von niemandem vermiesen - genießt es. Es geht eh viel zu schnell rum!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Familienbettliebhaber: Lasst euch nicht beirren!!!n

Antwort von bezaubernde.jeanny am 25.04.2016, 19:24 Uhr

Hört sich klasse an und lässt mich hoffen. Die blöden Kommentare der Anderen nerven oft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.