Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wursti am 18.10.2018, 13:56 Uhr

Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Hallo liebe Muttis.

Meine Kleine wird im November 1 Jahr alt. Bis zum Sommer hatten wir auch beinahe keine Probleme mit dem Schlafen. Wir waren sogar so weit, dass sie nachts nur noch 2 Mal aufgewacht ist.
Hier noch ein paar Eckdaten:
- sie schläft in ihrem eigenen Bett in ihrem eigenen Zimmer (seit sie 4 Monate alt ist)
- Ich schlafe im Wohnzimmer gleich nebenan (seit sie 5 Monate alt ist; den ersten Monat hab ich neben ihr neben ihrem Bett geschlafen)
- mit 9 Monaten war sie abgestillt (sie ist ein guter Esser, sodass es problemlos ging, da von ihr aus auch kein Interesse bestand). Dafür trinkt sie nachts Wasser, bzw. noch ein Fläschchen mit Pre-Milch.
- wir stellen gerade auf 1x Mittagsschlaf um (vorher einmal vor- und nachmittags) in Vorbereitung auf die Kita (Nov/Dez geht es los)
- 19 Uhr geht es ins Bett, und dann schläft sie meist bis ca. 7 Uhr +/- 30 min
- sie schläft mit Schlafanzug im Schlafsack

Also, wie erwähnt hat die Kleine bis Sommer nahezu problemlos geschlafen. Im Durchschnitt ist sie 3-4 Mal nachts wach geworden, in guten Nächten 1-2 Mal, in schlechten dann fast stündlich, aber das war eher die Ausnahme.
Seit 2 Monaten schläft sie nun deutlich schlechter. In guten Nächten ist es 4-5 Mal aufwachen, im Schnitt eher alle 2h. Wenn sie wach wird, bekommt sie einen Schluck Wasser aus dem Fläschchen und den Nucki wieder rein (ursprünglich hat sie am Daumen gelutscht, wir haben sie dann aber "umtrainiert" auf Nucki, auch wenn uns das genauso wenig gefällt, aber immer noch besser als Daumen...). Einmal gibts nachts meist noch ein Fläschchen mit Pre-Milch, wenn sie weder Wasser noch Nucki will und weiter meckert/weint.
Mein Mann sagt, ich hätte sie durch das nächtliche Wassertrinken darauf "trainiert", dass sie Wasser bekommt, wenn sie aufwacht und das dann einfordert (quasi wie das nächtliche Einschlafstillen). Allerdings hatten wir im Sommer ja auch noch durchaus Phasen, in denen sie nachts nur 1-2 Mal wach geworden ist, dann was getrunken hat und weiter schlief, da ging es ja auch..
Wir haben eigentlich auch einen sehr geregelten Tagesablauf. Zur selben Zeit Frühstück, vormittags meist einkaufen, Mittag immer um 12 (je bei Schlafumstellung schon früher), nachmittags gehen wir noch raus spazieren und auf den Spielplatz, abends zur selben Zeit Abendbrot, dann bettfertig machen (mit oder ohne Baden) und dann schläft sie meist relativ zügig in ihrem Bett ein (Spieluhr und ich lieg noch daneben bis sie weitestgehend eingeschlafen ist).

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich sie wieder zum länger (durch-)schlafen bekomme? Bringt es was, ihr nachts das Wassertrinken abzugewöhnen? Wie könnte ich das anstellen? (nur Nucki rein klappt meist nicht, sie schlägt ihn weg/spuckt ihn aus, bis sie was getrunken hat)..

Vielen lieben Dank für eure Antworten :)

 
9 Antworten:

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von Nina411 am 19.10.2018, 7:10 Uhr

Gebt ihr doch gleich pre, wenn sie wach wird. Sie ist noch ganz klein und hat wahrscheinlich einfach noch den Bedarf an Pre. Meine Kleine ist doppelt so alt und bekommt mittags und abends/nachts soviel pre wie sie mag.

Um den ersten Geburtstag wird es bei den meisten Kindern turbulent beim Schlafen. Das legt sich auch wieder.
Man kann es sich nur so einfach wie möglich gestalten ohne Trainings und ohne selbst zu entscheiden, was das Kind braucht. Gebt ihr, was sie braucht und möchte. Nähe, pre, kuscheln... Dann geht es auch bald wieder besser mit dem Schlafen.
Nach 3 Kindern kann ich sagen, dass man es sich selbst nur schwerer macht, wenn man etwas erzwingt. Einfach geben, was sie brauchen.

Du hast ihr übrigens nichts angewöhnt. Sie braucht nachts noch Pre. Sie ist noch zu klein, um die Energiereserven beim Abendessen bis zum nächsten Morgen zu fullen.
Solche Kinder gibt es bestimmt. Aber sie sind sehr sehr selten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von sabse1904 am 23.10.2018, 3:57 Uhr

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das abgewöhnen das beste ist.

Meine Tochter 13 Monate hatte in der nacht 4 Flaschen gebraucht ständig musste ich aufstehen wenn sie geknatscht hat sie schläft bei mir.

Nun hab ich radikal vor 3 Wochen ihr keine Flaschen mehr gegeben und dafür Schnuller und gekuschelt nach 2 Tagen verstand sie ich bekomme keine einschlaf Flasche dafür wird gekuschelt nach 5 min schläft sie. Nachts brauchte sie maximal 1 Flasche noch wenn kuscheln nicht hilft und sie nicht mehr schlafen kann was auch vollkommen ok ist aber inzwischen sind 3 Wochen vergangen und sie schläft immer öfters durch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von Nina411 am 23.10.2018, 16:36 Uhr

Völlig daneben. Sorry!
Warum soll das Kind nicht bekommen, was es braucht? Das natürliche Abstillalter liegt bei 4 Jahren. Fläschchen ist nichts anderes als Stillersatz.
Aber wenn man keine Lust hat aufzustehen... Daneben! Wirklich! Das ist Färbern nur anders

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von sabse1904 am 23.10.2018, 19:11 Uhr

Bla Bla Bla jeder so wie er will was hat es Bitte damit zu tun das man nicht aufstehen will in dem alter brauchen Kinder nachts keine Milch mehr das ist reine Gewohnheit und ich würde es wieder so tun den meine Tochter ist seit her viel besser gelaunt und fiter aber jeder soll tun und lassen was er für richtig hält

Immer dieses besser wisser Getue das kotzt hier so an

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von Nina411 am 23.10.2018, 20:44 Uhr

Ja, total nervig, wenn sich jemand besser auskennt als man selbst *ironie off*
Wer sagt denn, dass Kinder in dem Alter keine Milch mehr brauchen? So nen Käse würde keine Hebamme empfehlen und Kinderärzte haben von Ernährung keine wirkliche Ahnung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von Oktaevlein am 24.10.2018, 15:42 Uhr

Hallo,

ich würde auch gleich pre-Milch anbieten. Es kann sein, dass dein Kind vielleicht durch einen Wachstums- oder Entwicklungsschub nachts wieder vermehrt Hunger hat. Meine Tochter hat auch bis ca. 2,5 Jahren nachts noch 1 bis 2 Flaschen pre-Milch bekommen. Die Abstände wurden auch mit der Zeit von selbst immer kleiner.

Ich vermute, dass dein Kind wirklich nachts hungrig ist. Probiert doch mal aus, ob sie nach einer Flasche pre-Milch nicht länger schläft als nach Wasser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von Oktaevlein am 24.10.2018, 15:45 Uhr

Dann sei mal froh, dass dein Kind das so mitmacht. Nicht alle Kinder sind gleich. Meine Tochter hätte mit 13 Monaten niemals nach 2 Tagen aufgegeben oder gar "verstanden", dass es jetzt nichts mehr gibt nachts....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von MamaLausemaus am 24.10.2018, 21:29 Uhr

Ich persönlich würde auch versuchen, eurem Kind die Fläschen abzugewöhnen. Unser Sohn hat bis er ein 3/4 Jahr alt war eher schlecht geschlafen und ist regelmäßig fünf, sechs Mal, manchmal sogar häufiger,nachts aufgewacht. Aus Gewohnheit habe ich ihn dann immer gestillt. Mich hat das sehr geschlaucht. Nachdem ich dann aber erfahren habe, dass Kinder in dem Alter definitiv nicht mehr so viel Essen/ Trinken (nachts) BRAUCHEN und eben auch mehrere Stunden am Stück ohne Essen/ Trinken auskommen, haben wir uns auch innerhalb von 2 Nächten umgewöhnt. Heißt, von Muttermilch über Wasser zum Schnuller. Danach hat unser Sohn viel besser geschlafen- und ich auch. Dadurch, dass er das so relativ problemlos mitgemacht hat, fühle ich mich darin bestätigt, dass das auch für ihn in Ordnung war und auch ich würde es genauso wieder machen. Ich glaube, da haben wir alle was von, wenn wir nachts besser schlafen und folglich tagsüber entspannter sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durchschlafen - Trinken in der Nacht

Antwort von BrokenHeart1983 am 13.11.2018, 14:26 Uhr

Dein Erfolg gibt Dir Recht, sabse1904. Ich weiß ja nicht, wie es anderen geht, aber nachts alle 2 Stunden wach sein, was essen bzw trinken, der Magen fängt wieder und wieder an zu arbeiten .... erholsam klingt das nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

wieder vermehrtes trinken nachts

Hallo MEIN kleiner (6monate) kam eigentlich nachts 1 mal zum trinken zwischen 3 und 4 er trank dann ein mal 210 ml davor bekam er immer abends zwischen 20 und 21 Uhr seine letzte Flasche 210 ml 1er Nahrung... seit 31.10 kann er krabbeln und sich hoch ziehen und sich hin ...

von stromi1986 06.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

trinken in der Nacht

Hallo zusammen, unsere Zwillinge sind nun 14 Monate alt und haben bis vor drei Wochen bei uns im zimmer geschlafen. Seit dem sie nun ihr eigenes Zimmer bewohnen, wollen sie mindestens eine Flasche in der Nacht. Ich weiß, dass man in dem alter nachts keine Flaschen geben soll, ...

von twinsmum 21.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

nachts viel trinken- Umstellung auf Becher

Hallo zusammen, wir haben eine nicht so tolle Nacht hinter uns. Wobei wir quasi selbser schuld sind. Na ja irgendwie zumindest....Ich möchte meinem Sohn (fast 14 Monate) gerne nachts das Fläschchen abgewöhnen, weil er ziemlich viel Wasser wegnuckelt. Das aber eher aus ...

von Larona 17.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

Baby möchte nachts plötzlich wieder viel trinken

Hallo, vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich? Mein Kleiner ist 7 Monate alt und hat seit vielen Monaten immer von 19:30 bis 7 Uhr durchgeschlafen :). Vor ca. 3 Wochen fing es an, dass er nachts immer eher wach wurde und Hunger hatte, obwohl er abends ca. 300 ml 1er ...

von Suse796 21.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

Nachts trinken

Hallo an alle, kennt das jemand das die Babys Nachst besser trinken als tagsüber?Meine trinkt tagsüber nicht genug.Sie trinkt knappe 100ml/Flasche und dann ist sie entweder abgelenkt oder sie macht in die Windel und mag dann nicht mehr weitertrinken.... dafür holt sie sich ...

von Ami80 13.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Hallo, auf der suche nach neuen Ideen bin ich über folgenden Ratschlag von einem Kia gestossen den auch ich "gruselig" fand. Die Mutter schrieb das Kind wacht auf (11m) trinkt etwas und shcläft dann weider. Ratschlag auf keinen Fall nachts essen und trinken geben da ...

von Savanna2 02.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

die ganze nacht trinken!

hallo, meine tochter wird in ein paar tagen 10 monate alt. Durchgeschlafen hat sie ein paar wochen mit 5 monaten und dann ab und zu eine nacht, ansonsten ist sie so gegen 2,3 zu uns "gekommen", hat dann getrunken und bis ca. 7 weitergeschlafen und dann nocheinmal getrunken. ...

von agiguga 08.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

jede Nacht das gleiche! --> betrifft trinken

Hallo zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Erfahrung helfen und mir Tips geben. Es geht um folgendes: Ben schläft allein und ohne Probleme ein, aber er trinkt extrem viel in der Nacht bis zu 1 Liter manchmal. Dadurch schläft er sehr unruhig, weil er immer nach ...

von sandbet 11.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

Trinken in der Nacht????

Hallo,mein Sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und er hat immer eine Flasche zum einschlafen... er trinkt sie nicht immer aus und hält sie manchmal nur im Arm und manchmal möchte er bis zu 3 mal die Nacht noch mehr trinken.in anderen Nächten schläft er komplett durch. Schnuller ...

von Goggolinchen 16.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

10 Monate altes Baby will nachts ständig trinken

Hallo, mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und wacht jede Nacht alle 2-3 Std. auf und möchte immer etwas trinken bevor er weiterschläft. Die nächtliche Milchmahlzeit bekam er das letzte Mal als er 8 Monate alt war. Seitdem verlangt er ständig nach etwas trinkbarem. Er möchte ...

von Maja_76 10.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Nacht

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.