Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von clodelmgn am 25.01.2011, 22:04 Uhr

Allein einschlafen?!

Mein Sohn, 4 Monate, war bei der Geburt ziemlich winzig (2.490 g bei 48 cm) und die Hebamme hat gemeint, er bräuchte deshalb viel Wärme und Geborgenheit, gerade auch beim Einschlafen. Nun haben wir ihn immer eingeschunkelt, bis er schlief. Mittlerweile jedoch wiegt er bald 7 Kg und ich schaffe kräftemäßig langsam nicht mehr und es zehrt auch sehr an den Nerven. Wie bekomme ich es hin, dass er ohne Einschunkeln alleine einschläft? Habe es schon mit Weinenlassen (1 Minute-Streicheln, 2 Minuten-Streicheln, usw.) versucht. Hilft aber nicht. Und wenn er weint, muss ich ihn jedesmal rausnehmen. Im Bettchen selber bekomme ich ihn auch nicht ruhig. Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag für mich!

 
16 Antworten:

Nein

Antwort von Susi0103 am 26.01.2011, 0:22 Uhr

Die wenigsten Babys (und Kleinkinder) schlafen (freiwillig!!!) alleine (ein).
Nimm dein Baby mit zu dir, es braucht deine nähe auch, trotzdem er ja SCHON (ironie!) 4 Monate alt ist.
Weinen lassen sollte man ein Baby niemals, wenn man es verhindern kann und schon gar nicht alleine, dein Baby wird nur noch mehr weinen, weil es angst bekommt, dass du nicht wieder kommst, es alleine lässt. Babys können noch nicht verstehen, dass du nur nebenan bist.

Meine Kids schlafen bei uns (die Große - 4 Jahre - auch in ihrem Zimmer, je nach dem) und wir haben ruhige, enspannte nächte, kein weinen, keine verzweiflung, keine angst.
Und keine angst, dass du dein kind damit "verziehst", jedes Kind lernt früher oder später alleine einzuschlafen.

Lg, Susy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von LaEmLu-Mama am 26.01.2011, 8:54 Uhr

ich habe meine kleinste (jetzt fast 15mon alt) bis zu ihrem 1geburtstag in den schlaf geschunkelt. bin dabei immer imkreis gelaufen im zimmer:-) und sie hatte da schon 10kg:-)

aber nur so hat sie geschlafen. ab dem 1.geburtstag habe ich mich dann zu ihr ans bett gesetzt und sie hat sofort geschlafen. und seitdem schläft sie OHNE weinen alleine ein. evt weil sie weiß dass ich ja da bin:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein

Antwort von kirshinka am 26.01.2011, 12:05 Uhr

Kannst du es nicht in den Schlaf stillen? Wenn Dir das Tragen auf den Rücken geht? Oder versuch mal Räder ans Bettchen zu machen und es so in den Schlaf zu "fahren".

Ich habe in dem Alter IMMER in den Schlaf gestillt. Meine wollte auch nicht im Liegen alleine einschlafen. Aber mit 8 Monaten hatte sie so eine Phase für mehrere Monate - da konnte ich sie nur tragen zum Schlafen. da war sie auch so um die 7,5 kg - ging auch.

Versuch mal Tragetuch oder Manduka?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von Ingi74 am 26.01.2011, 17:47 Uhr

Wow, unserer kann mit 18M noch nicht alleine einschlafen... also stille ich ihn abends. Wenn der Papa mal nachmittags dran ist, trägt er ihn rum, bis er schläft.
Kannst du dich nicht daneben legen? Oder, was ich auch schon hier gelesen habe, dich auf einen Gymnastikball setzen, das wippt schön.
Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von clodelmgn am 26.01.2011, 20:42 Uhr

Ja, die Methode mit dem Gymnastikball mache ich tagsüber und sie funktioniert auch. Mein Problem ist nicht, dass er nicht schläft, das macht er ja, sondern dass ich immer irgendwas machen muss, wie Einschunkeln, Gymnastiball etc., dass er einschläft. Habe gedacht, es hat jemand eine Idee, wie er alleine einschlafen kann. Aber wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese, wird das wohl auch die nächsten Monate nicht funktionieren. Naja, da habe ich wenigstens noch viel zu kuscheln ;-). Ist nämlich total schön, wenn er sich während des Einschlafens an einen schmiegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von rabarbera am 26.01.2011, 20:44 Uhr

"Mittlerweile jedoch wiegt er bald 7 Kg und ich schaffe kräftemäßig langsam nicht mehr (...)".

Dazu kann ich nur sagen (bitte nicht böse sein!): man wächst mit seinen Aufgaben!!
Ich habe mein Kind auch lange in den Schlaf gestillt und kann dir das nur empfehlen, als Kraft sparende Alternative zum Schunkeln/Tragen!
Allerdings habe ich mein Kind mit 10,5 Monaten abgestillt und ihn anschließend ca. 2 Monate lang zum Einschlafen getragen - er wog damals etwa 12 kg!! Danach, d.h. mit etwas über 1 Jahr, konnte er plötzlich im Liegen, d.h. ohne Tragen, einschlafen. Allerdings schläft er jetzt (mit knapp 16 Monaten) noch immer nicht allein ein, sondern ich lege mich zu ihm, bis er eingeschlafen ist.

Ich kann auch nur sagen: 4 Monate finde ich VIEL zu früh, um seinem Kind anzugewöhnen, allein einzuschlafen, wenn es das nicht möchte! Schreien lassen halte ich persönlich für grausam, und würde dir dringend davon abraten (Infos z.B. unter www.ferbern.de).

Ich habe es bei meinem Sohn so gemacht, wenn er beim Tragen nicht innerhalb kurzer Zeit, d.h. wenige Minuten, eingeschlafen ist, dass ich ihn in der Tragehilfe (Manduca) auf meinem Rücken in den Schlaf getragen habe. Vielleicht wäre eine Tragehilfe/Tragetuch auch eine Möglichkeit für dich, wenn dir dein Kind ansonsten zu schwer ist? So trägt es sich VIEL leichter!
Bei meinem Kind war es auch kein Problem, ihn anschl. schlafend aus der Manduca zu nehmen u. ins Bett zu legen - das klappt aber wohl nicht bei allen Kindern, müsstest du also ausprobieren!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Buchtip

Antwort von Stillmami_1974 am 26.01.2011, 20:54 Uhr

Es gibt ein tolles Buch zu dem Thema:

"Ich will bei euch schlafen" von Sibylle Lüpold

Lies es...unhd Du wirst sehen, daß sich dein Kind völlig normal verhält!!!!
Ein Kind will in den Schlaf begleitet werden. Will bei den Eltern sein. Will gestillt, getragen werden. Das sind Grundbedürfnisses des Kindes!!!!

...von ganz ganz wenigen Kindern, die einfach einen "guten" Schlaf haben, einmal abgesehen. Aber das sind die allerwenigsten!!!

Man kann es im Prinzip mit dem Laufenlernen vergleichen.
Die meisten Kinder machen ihren ersten freien Schritt um den 1. Geburtstag herum. Das ist einfach von der Natur so eingerichtet.

Die meisten Kinder haben mit 6 Monaten den ersten Zahn, können sitzen, zeigen Interesse an Beikost.

Die meisten Kinder können mit 2 Jahren 50 Wörter oder mehr sprechen.

ABER: es gibt immer Ausnahmen. Kinder, die schon mit 10 Monaten oder erst mit 20 Monaten laufen.
Kinder, die erst spät ihre ersten Zähne bekommen, erst mit 9 Monaten Brei essen wollen.
Kinder, die mit 2 Jahren noch gar nix sagen!

Die Natur hat alles geregelt. Jedes Kind geht seinen eigenen Weg.

Und beim Schlafen und Sauberwerden...verhält es sich EXAKT genauso!!!!

Laßt eueren Kindern doch Zeit! Und vertraut ihnen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buchtip

Antwort von mädchenmutti am 26.01.2011, 21:09 Uhr

ich habe meine Tochter bis sie 5 Moante alt war in den Schalf getragen/geschaukelt. Am Tage auschließlich Kinderwagen und Manduca. Dann schlief sie urplötzlich allein ein. Das finde ich zwar traumhaft, aber ich versteife mich nicht, dass sie das immer alleine muss.
Gerade heut Abend kam sie aus irgendeinem Grund nicht zur Ruhe. Ich habe sie dann im Sessel auf den Arm genommen (sitzend) sie kuschelte sich an und schlief sofort ein. Nach 20 Minten halten bäumte sie sich auf und wollte liegen, konnte sie problemlos ablegen.
Lass Deinem Kind Zeit...es kommt irgendwann von selber.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von colaente am 26.01.2011, 22:05 Uhr

Hallo
Mein Sohn ist auch 4Monate alt.
Er schäft abends beim letzten stillen ein. Nach einer halben Stunde wird er IMMER nochmal wach, auch beim Mittagsschlaf. Dann reicht manchmal rausnehmen und wiegen, oder halt auch nochmal anlegen.
Aber weinend im Bett liegen lassen geht gar nicht. Da bricht einem doch das Herz, wenn man das hört und weiß das man der einzige Mensch auf dieser Erde ist, der dem Zwerg gerade helfen kann.
Langes Tragen versuch ich aber auch zu vermeiden, wegen meinem Rücken. Ich versuch dann immer erstmal ob ihm kuscheln im sitzen hilft (ich hab so einen Ikea Wippstuhl).Aber wenn nur tragen hilft, dann wird er getragen.
Meine Manduca wär mir zu umständlich um sie zur Einschlafzeit zu benutzen. Da mach ich lieber hinterher Rückgymnastik ;o)
Ich denke irgendwann kann er einfach von alleine einschlafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weinen lassen, nein!

Antwort von clodelmgn am 27.01.2011, 9:33 Uhr

Wollte nur mal einwerfen, dass ich meinen Sohn natürlich nicht schreien lassen. Das mit der Weinen-Streichel-Methode hat mir eine Sozialtherapeutin geraten. Ich sollte ihn ins Bett legen und 1 Minute weinen lassen, dann wieder beruhigen, aber nicht raus nehmen. Dann 2 Minuten weinen lassen und wieder beruhigen und immer so weiter, bis er einschläft. Angeblich lernen es die Kleinen so. Aber das konnte ich bereits nach 2 Minuten nicht mehr durchziehen, so leid hat mir der Kleine getan Da nehme ich ihn lieber zehn mal raus und hab auch noch was von der Kuschelei. Bei einigen von euch hört sich das nämlich so an, als sei ich, nicht böse sein, eine Rabenmutter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weinen lassen, nein!

Antwort von rabarbera am 27.01.2011, 13:13 Uhr

Natürlich bist du keine Rabenmutter!! Ich finde es toll, dass du auf dein Gefühl gehört und es nicht über's Herz gebracht hast, dein Kind weinen zu lassen, obwohl es dir von dieser Sozialtherapeutin so empfohlen wurde!

Wirklich traurig und schlimm finde ich nur, dass es immer noch "Experten" gibt, die so einen Unsinn empfehlen!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@rabarbera

Antwort von -kili-81 am 27.01.2011, 21:54 Uhr

Ich finde vor allem den "Expertentip" der Hebamme von der Ausgangsposterin "weltklasse", dass ihr Sohn nur deshalb so viel Wärme und Geborgenheit braucht, weil er bei der Geburt so winzig war... Schlimm schlimm schlimm!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @rabarbera

Antwort von Ingi74 am 29.01.2011, 19:55 Uhr

Aber echt!
Dann sollte diese "Expertin" mal meinen Sohn gesehen haben/sehen! Ein eher großes und schweres Exemplar - und er brauchte und braucht so was von viel Nähe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @rabarbera

Antwort von rabarbera am 29.01.2011, 20:19 Uhr

Kann ich bestätigen! Mein "Kleiner" war auch immer schon ziemlich groß und schwer (55cm u. fast 4kg bei der Geburt) und braucht(e) trotzdem jede Menge Nähe!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allein einschlafen?!

Antwort von Pippilotte am 04.02.2011, 9:54 Uhr

Hallo clodelmgn,
ich hatte bei meiner Tochter das gleich Problem bzw. ein ähnliches. Meinte Tochter ist nur beim Stillen eingeschlafen. Als sie 7 Monate alt war habe ich bis zu einer Stunde gebraucht bis sie schlief. Dann musste sich was ändern. Wir haben es dann folgendermaßen gemacht. Wir haben ein Abendritual eingeführt. Heißt Geschichte vorlesen und gute nacht lied. Dann ins Bett gelegt mit den Worten "Du wirst jetzt ganz alleine einschlafen, Mama und Papa sind da" und sind dann nach einem Guten Nacht Kuss raus. (Wir haben auch kein gute nacht licht oder so was es ist ganz dunkel im Zimmer) Natürlich wurde geweint und dann sind wir erst nach 3 Minuten rein. Haben mit ihr gesprochen und sie versucht zu beruhigen (aber nicht rausgenommen) dann haben wir wieder gesagt du wirst jetzt ganz alleine einschlafen und sind wieder raus. dann sind wir nach 5 Minuten wieder rein und dann nach 7. Wir haben eine halbe Stunde gebraucht dann hat sie geschlafen. Und am nächsten abend war es noch mal das gleiche, da haben wir dann mit 5 Minuten angefangen dann 7 dann 10 Und seit dem 2. Abend schläft sie alleine ein. Also es geht wirklich. Die kleinen Geister versuchen natürlich alles um rausgenommen zu werden. Wichtig, je bockiger sie werden desto eher gehe raus aus dem zimmer. Du solltest dich nicht länger als 1 Minute bei deinem Sohn aufhalten. Uns hat sehr das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen geholfen"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pippilotte

Antwort von clodelmgn am 04.02.2011, 21:05 Uhr

Hallo Pippilotte, das ist wenigstens mal ne Antwort, mit der ich was anfangen kann. Das mein Kind Nähe, Wärme und Geborgenheit braucht, wie es alle anderen schreiben, weiß ich selber. Mir ging es ja nur drum, wann ich damit rechnen kann, dass der Kleine alleine einschläft und jetzt weiß ich wenigstens ungefähr, dass es noch eine Zeit dauern kann und ich mir auch keine Gedanken machen muss, dass ich vielleicht irgendwas falsch mache. Denn mit 7 Monaten verstehen die Würmchen einen wenigstens schon etwas u. wissen dann auch, dass man im Nebenraum ist. Danke auch für den Buchvorschlag. Also, vielen Dank nochmals für deine Antwort. L. G. clodelmgn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Abends alleine einschlafen!

Hallo zusammen, wollte mal fragen wie das bei Euch abends so abläuft! Bei uns läuft es so ab das unsere 5 Monate alte Tochter jeden Abend von mir in den Schlaf geschaukelt wird! Falls ich nicht mehr mit ihr auf dem Arm stehen kann - setze ich mich auf unseren Stillstuhl ...

von jennyteufel78 13.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen immer ein Kampf

Hallo. Mein Sohn ist 15 Monate alt und will unbedingt abends nicht schlafen egal was wir anstellen. Wir haben schon alles mögliche Versucht aber nichts Hilft. Einschlaf Ritual haben wir. Haben schon versucht mit ihm in sein bett zu liegen, auf die Couch zu legen, aufm Arm ...

von Ihly 13.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen

Meine Tochter ist 17 Monate alt und konnte noch nie alleine einschlafen. Ich muss sie immer in den Schlaf wiegen oder mit ihr zusammen hinliegen bis sie schläft. Jetzt tut mir aber langsam mein Rücken so weh und sie wiegt ja jetzt auch schon 10,5 Kg dass das mit dem Wiegen ...

von miablume 11.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

zum Thema einschlafen

Was mir auffällt,wenn ich so die Postings durchlese, das viele Kinder mit Körperkontakt einschlafen.Vielen Kindern reicht es auch nur wenn Mama oder Papa da sind. Aber es gibt auch KInder die werden von Mama ins Bett gelegt,Spieluhr an und zack-bumm...sie schlafen. Wenn ich ...

von Birke28 09.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

nur mit engem Körperkontakt einschlafen 2J. 5M. alt

Hallo, ich möchte gleich sagen das ich es liebe mit meinem Sohn zu kuscheln und ich genisse es auch wenn er abends auf meinem Bauch einschläft, aber ich habe Angst das ich ihn dadurch zu sehr verwöhne und er nie in seinem eigenem Bettchen einschlafen möchte. Es ist so, das ...

von lilly1983 08.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Frage zum Einschlafen

Hallo, habe einmal eine Frage an Euch. Meine Tochter ist jetzt 17 Mon. alt und sie ist bis zum ersten Zahn immer alleine eingeschlafen und seit dem ersten Zahn kann sie das nicht mehr! Sie schreit wie am spieß. Und ich hätte aber schon gerne das sie wieder alleine ...

von grasi80 01.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen mit Fön oder Einschlafstillen okay?

Hallo, erstmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr. Dann habe ich eine Frage zum Einschlafen: Wir versuchen auf Anraten unserer Hebamme hin seit ca. 3 Wochen unsere Tochter (13 Wochen alt) abends wach ins Bett zu legen, ziehen Ihr die Spieluhr, singen Ihr vor oder reden ...

von schneemaus77 01.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Tochter,11 Monate, wacht Nachts 1 Std. nach dem einschlafen wieder auf...

und ist nicht mehr zum einschlafen zu überreden. Ich nehm sie dann auch mit runter und sie spielt im Laufstall oder wir lesen ein Buch zusammen. Das ist seit ca.1 Woche so..sie ist aber müde, aber schlafen: NÖ . Ich möchte sie auch nicht ...

von Lilly10 28.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Erfahrungen zum einschlafen

hallo! mein Sohn ist jetzt fast 5 Monate alt und ist mein erstes Kind. ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen wegen dem einschlafen bzw. wie ihr das handhabt. wir schaukeln ihn immer in den Schlaf, tagsüber auf dem Arm oder in der Wiegeund nachts ebenfalls in der ...

von incikiz 25.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Nachts einschlafen

Hi habe mal eine frage unsere Tochter ist 4 Wochen alt und sie ist sehr pflegeleicht. Den ganzen tag über schreit sie fast gar nicht und immer Abends wenn wir zu Bett gehen fängt sie stark an zu schreien und schläft immer sehr schlecht ein. Was kann ich nur tun ...

von Louisa14 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.