Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lili27 am 02.10.2020, 11:57 Uhr

10 Monate altes Baby wacht ständig auf

Hallo,
meine kleine ist jetzt fast 10 Monate alt. Wir haben seit einem halben Jahr (Ein)Schlafprobleme. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht.
Die ersten 3 Lebensmonate hat sie nachts super geschlafen. Auch das Einschlafen war kein Problem. Ich habe sie in ihr Bett gelegt und bin daneben gesessen bis sie eingeschlafen war. Eine große Tagschläferin war sie allerdings nie. Aber solange sie nachts gut geschlafen hat war das auch kein Problem.
Mit ca. 3 Monaten haben dann die Probleme angefangen. Sie konnte nicht mehr alleine einschlafen und sie ist ständig nachts aufgewacht und hat geschrien (ca alle 1-2 Stunden). Sie hat Stundenlang geschrien. Es half kein Schnuller, kein herumtragen, kein kuscheln, nichts. Nur ein Fläschchen hat sie beruhigt. Zuerst dachte ich das ist nur eine Phase, ein Wachstumsschub, Zähne, etc... aber es wurde nicht bessser. Nach ca. 2-3 Monaten hat dann der Kinderarzt gesagt ich soll ihr nachts nichts mehr zum Essen geben, dass dies nur eine Gewöhnungssache ist und kein Hunger, da sie tagsüber ganz normal immer alle 3-4 Stunden gegessen hat. Sie war mit ihrem Gewicht auch deutlich über der "Normalgrenze" (mit 5 Monaten hatte sie fast 11kg). Habe ich dann so versucht, hat aber nicht funktioniert. Um 1 Uhr nachts bekommt sie immernoch ein Fläschchen.

Jetzt zu meinem eigentlichen Problemen..

1. Das Einschlafen
Sie hat immernoch große Probleme beim einschlafen. Sobald ich sie in ihr Bett lege schreit sie. Obwohl ich sie nie alleine lasse. Ich sitze immer daneben auf unserem Bett. Das Einschlafen dauert meistens so zwischen 1-2 Stunden. Wir haben es mit allem schon probiert. Mit Einschlafnusik -ohne Einschlafmusik, mit Licht-ohne Licht, mit vorsingen-ohne vorsingen, mit tragen-ohne tragen,.. es hat nichts geholfen. Sie schläft meistens erst gegen 21-22 Uhr ein. Mit früher schlafen gehen haben wir es auch schon probiert aber dann schläft sie ca 1 Stunde und wird dann wieder wach und schläft dann erst wieder um Mitternacht ein. Auch das Einschlafen tagsüber ist sehr anstrengend. Sie ist müde aber sie schafft es nicht einzuschlafen.

2. Das Schlafen an sich
SIe wacht nachts immernoch ständig auf. Meistens lässt sie sich jedocht mit dem Schnuller beruhigen und braucht kein Fläschchen. Aber sie wacht stündlich auf, manchmal sogar mehrmals in der Stunde. Sie schläft dann meistens wieder ein nachdem ich ihr den Schnuller gegeben habe. Aber es zerrt mittlerweile echt schon an meinen Kräften und Nerven wenn ich jede Nacht 10 mal geweckt werde und aufstehen muss. Ca. 2 mal die Woche hat sie dann eine Schreiattacke in der Nacht, wo dann nichts hilft. Kein Schnuller, kein Fläschchen, kein tragen, absolut garnichts. Dann schreit sie 2-3 Stunden und schläft dann auf meinem Arm wieder ein.

Wir haben nichts verändert in der Zeit als die Schlafprobleme anfingen, also wir haben nicht ihren Schalfplatz verändert oder so. Es ist auch keine gravierende Veränderung in dieser Zeit passiert.
Ich veruche immer ihren Alltag so regelmäßig wie möglich zu gestalten (essen, schlafen, spazieren etc.). Ich habe wirklich schon viel ausprobiert. In unserem Bett schlafen lassen, Schlafprotokolle, Cranio-Sacral- Therapien (wegen evtl. Blockaden), hat aber alles nicht geholfen.
Ich bin echt schon am Ende meiner Kräfte, denn sie holt den verpassten Schlaf in der Nacht nicht tagsüber nach. Sie schläft tagsüber meistens 2x für ca 30-45 Minuten. Egal ob sie in der Nacht stundenlang wach war oder nicht. Dann ist sie total übermüdet und quengelig. Ihr Schlafverhalten beeinträchtigt unser ganzes Familienleben und unseren Alltag. Der Papa schläft mittlerweile auch schon im Wohnzimmer, da er sehr früh arbeiten geht. Und in 3 Monaten gehe ich auch wieder arbeiten, aber wenn sich nichts an ihrem Schlafverhalten ändert dann weiß ich echt nicht wie ich das schaffen soll.
Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich echt sehr sehr sehr dankbar. Bin echt schon verzweifelt.

 
4 Antworten:

Re: 10 Monate altes Baby wacht ständig auf

Antwort von Pinguini am 03.10.2020, 10:03 Uhr

Fühl dich mal gedrückt!! Seid wann bekommt er nachts denn keine Milch mehr und wie lief der Versuch ihn bei dir im Bett schlafen zu lassen genau ab? lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 10 Monate altes Baby wacht ständig auf

Antwort von Lili27 am 03.10.2020, 23:48 Uhr

Erstmal danke!!
Seit juni ca. bekommt sie keine Fläschchen mehr, bis auf das um ca 1 Uhr nachts. Ohne dieses Fläschchen schläft sie gar nicht wieder. Also habe ich mich mit diesem einen abgefunden.
Ja mit Familienbett haben wir auch schon probiert, macht aber keinen Unterschied. Auch ganz alleine im Zimmer schlafen bringt nichts.
Habe keine Ideen mehr, was ich versuchen könnte. Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 10 Monate altes Baby wacht ständig auf

Antwort von Pinguini am 04.10.2020, 15:37 Uhr

Ok, also zunächst mal verstehe ich einen Kinderarzt nicht, der meint ein 6-7 Monate altes Baby brauche nachts keine Nahrung Wie kommt er nur darauf?? Und wieso Milch verweigern wegen dem Gewicht? Von Pre Milch wird kein Bany zu dick. Dass nachts durchgeschlafen wird, weil tagsüber geschuftet wird, ist ein Konstrukt unserer modernen Gesellschaft und liegt uns so eigentlich nicht in den Genen. Es ist völlig normal, dass Babys nachts Hunger haben und es ist auch völlig normal, dass Baby mit 4 Monaten nicht mehr so ohne weiteres in den Schlaf finden, es gibt ja so viele Eindrücke zu verarbeiten. Die Schlafphase eines Babys dauert ca. 1 Stunde, um in die nächste Schlafphase überzugehen braucht es Unterstützung, so lange, bis die Hirnreife so weit ist, dass es das Kind alleine schafft. Ich kann dir leider nur den Rat geben, dich damit abzufinden und es dir so einfach wie möglich zu machen. Aufstehen müssen ist übel, da wirst du ja jedes mal richtig wach. Im Familienbett müsstest du nur den Schnuller geben und in ein paar Wochen, mit Übung und Gewöhnung, machst du das im Halbschlaf. Du kannst nicht ändern, wie oft dich dein Kind braucht, aber du kannst beeinflussen wie schnell du danach wieder einschläfst.
Ansonsten rate ich dir im Expertenforum zu fragen, bei Babypflege. Dort beantwortet Katrin ganz oft Fragen zu Scglafproblemen und hat immer tolle Ideen.
Alles gute!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 10 Monate altes Baby wacht ständig auf

Antwort von Anna-Fine am 14.10.2020, 23:34 Uhr

Habt Ihr schon "Einschlafgeräusche" probiert, also Staubsauger, Nähmaschine usw.? Bei manchen Babys wirkt das ja Wunder. Und dafür gibt's inzwischen auch Apps.


Achja, und ich kopiere gerade mal meinen Beitrag aus einer anderen Diskussion:

"Löst zwar nicht Dein Problem :-( ... aber ja, versuch definitiv zu trennen zwischen

- Hunger -> Nahrung / Fläschchen

- andere unangenehme ("Gefühls"-)Zustände, z.B. Unruhe, Müdigkeit, ohne schlafen zu können usw. -> Zuwendung, Berührungen, Einschlafhilfen, Ablenkung, ...

Viele Kinder lernen ja leider, daß solche unangenehmen Zustände mit Essen beendet werden - Essen "tröstet", Essen "lenkt ab" usw. - ... und dann greifen sie natürlich eher auch später wieder darauf zurück."

Ist Dir ja vermutlich klar und in Deiner Situation wirklich schwer zu trennen (weil Du irgendwann mürbe bist und selbst Ruhe brauchst)... aber nur als Info. Und Du dürftest ja auch die Abgewöhn-Tips kennen wie "Milch zunehmend verdünnen" oder "Wasser ins Fläschchen". [Und nein, das heißt natürlich keinesfalls, einem hungrigen Kind nachts nichts zu geben - sondern nur, daß wir alle irgendwann lernen sollten, daß Essen eben nicht eine Problemlösung sollte, wenn wir gar nicht hungrig sind. :-) ]

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Baby wacht ständig auf

Hallo liebe Muttis, mich interessieren vor allem Erfahrungsberichte von Eltern die mit ihrem Kleinen dasselbe/ das ähnliche erlebt haben: Mein Kleiner, mittlerweile fast 1 Jahr alt, hat noch nie gut geschlafen, durchgeschlafen noch nie. Von Geburt an war es jede Nacht ein ...

von Lurai87 26.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wacht ständig auf, Baby

baby wacht ständig auf

HALLO! Unsere Maus (9 Monate) wird seit fünf Monaten nachts bis zu 15 mal wach. Hab jetzt hier im Forum von Leidesngenossen gelesen. Meine Frage: Wann hat das bei euch aufgehört und wann konntet ihr also auch endlich wieder besser schlafen? (Ich brauch ein Licht am Ende des ...

von irma 1208 30.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wacht ständig auf, Baby

Baby wacht ständig auf

Hallo ihr Lieben Ich verzweifel noch, mein Sohn ist 5 monate alt und unser Problem ist, dass er Nachts alle ein bis zwei Stunden aufwacht Mal reicht ihm der Schnuller mal muss man ihn etwas wiegen und mal ist er einfach wach und es dauert ne gute Stunde bis er weiter ...

von Kia86 26.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wacht ständig auf, Baby

6 Monate altes Baby wacht nachts ständig auf

Liebes Expertenteam, so langsam bin ich verzweifelt. Meine Kleine kommt nachts ca. 5-6 mal. Sie ist fast 5 1/2 Monate. Sie wiegt fast 6200 g und ist 62 cm groß. Sie wird nach Beadrf gestillt und bekommt bereits GKF-Brei (1/2 Portion) und Abendbrei ebenfalls 1/2 Portion. Mehr ...

von kleene02 08.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wacht ständig auf, Baby

baby schon 1,5 jahre wacht noch immer ständig auf

Hallo :-) mrin kleiner ist schon 17 monate und wacht noch immer alle 2 h auf :-/ er bekommt zum einschlafen gegen 7 eine flasche... Dann gehts meist um 11 los das er solange schreit bis er wieder ne milch bekommt... Naja dann meist nochmal um 3 eine und um halb 6 :| er würde ...

von Snoopy1404 08.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: wacht ständig auf, Baby

Hilfe: Unser Sohn (10 Monate) wacht ständig nachts auf

Hallo liebe Experten, hallo liebe Community, gerne würde ich euch alle um Rat bitten. Es geht um Folgendes: Wir haben erhebliche Probleme nachts mit unserem Sohn, der jetzt ziemlich genau 10 Monate alt ist. Konkret wird er immer wieder - teilweise stündlich - wach, weint ...

von Denise77A 24.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wacht ständig auf

18 Monate - wacht gerade nachts ständig auf trotz Familienbett und Stillen

Hallo zusammen, ich gehe gerade sehr am Stock! Es ist 3 Uhr und unsere Tochter hält mich wieder wach und meldet sich alle 15-30min und will an die Brust zum Schnubbeln. Wenn Sie da bliebe könnte ich ja weiterschlafen. Aber sie dreht sich dann wieder um in ihr Bett und das ...

von Annebu 30.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wacht ständig auf

Mein Kleiner wacht nachts ständig auf

Hallo liebe Mama´s, ich weiß mir langsam wirklich nicht mehr zu helfen, mein Sohn 6 Monate 20 Tage - hat noch nieeee durchgeschlafen. Zwischen der 7. Woche und den 4. Monat hatte er extreme Kolliken und wachte nachts ständig auf wg. Bauchweh. Die Blähungen und Krämpfe sind ...

von mymuc 31.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wacht ständig auf

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.