Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Erdbeerchen85 am 15.02.2022, 17:05 Uhr

Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Hallo ihr,
leider hatte ich Anfang letzter Woche eine Ausschabung Ende der 11. Ssw . Das Krümel im Bauch hat schon seit ca. 8+0 nicht mehr gelebt. Ich habe die ganzen drei Wochen nichts davon gemerkt, mir war weiterhin total übel, alle Anzeichen waren da. Umso größer war dann mein Schock beim Arzt. Nun mache ich mir irgendwie Vorwürfe und habe Schuldgefühle. Die Schwangerschaft war nicht geplant und die ersten Wochen hatte ich sehr damit zu tun es zu diesem Zeitpunkt zu akzeptieren. Es wäre unser 3. Kind geworden. Ich hatte also psychischen Stress, auch organisatorisch wäre vieles zu erledigen gewesen. Dann kam noch die massive Coronawelle dazu. Ich hatte Angst dass ich in der Schwangerschaft einen schweren Verlauf habe, mit zwei kleinen Kindern daheim. Also alles negative Gedanken .
Die letzten Wochen hatte ich mich dann aber schon sehr aufs Krümelchen gefreut und es war auch alles geklärt. Wir waren glücklich dass uns das Schicksal nochmal ein Kind schenken wollte ….
Zweiter Grund für mein schlechtes Gewissen, ich stille mein jüngstes Kind noch. In der neuen Schwangerschaft dann nur noch 2 mal am Tag. Aber der Arzt riet mir gleich am Anfang zum kompletten abstillen … das habe ich nicht gemacht weil ich es dem Kleinen nicht so abrupt wegnehmen wollte.
Und dann habe ich auch noch auf Anraten des Arztes mein Progesteron in der 8. Ssw abgesetzt weil der Wert anscheinend nach Blutabnahme zwei Wochen zuvor gut war. Nun grübele ich immer und immer wieder ob ich Schuld an der Missed Abortion habe. Bei meinen beiden Kindern ging ja alles gut damals.
Und nun kommt noch dazu dass mein Kinderwunsch jetzt so groß ist wie noch nie zuvor. Ich kann mir nun gar nicht mehr vorstellen es nur bei zwei Kindern zu belassen und habe pure Panik dass es aber jetzt nicht mehr klappt (werde bald 37) oder mir das wieder passiert.
Meine Gefühle fahren Achterbahn .
Ich frage mich auch wann wir es wieder versuchen können.
Liebe Grüße

 
10 Antworten:

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Mira22 am 15.02.2022, 20:07 Uhr

Hallo Erdbeerchen,

erstmal mein herzliches Beileid für euren Verlust. Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen, da ich kurz vor Weihnachten ebenfalls unser Sternlein in der 11 ssw ziehen lassen musste. Auch ich hatte vorher absolut keine Anzeichen, dass irgendwas nicht in Ordnung sein könnte. Herzschlag war da und Entwicklung zeitgerecht. Und dann beim ersten großen Ultraschall war plötzlich keine Herzaktion mehr zu sehen. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen.
Auch ich habe bereits zwei Kinder und zwei völlig unproblematische SS. Allerdings war Nummer drei bei uns gewünscht und geplant. Vielleicht kann dir das etwas deine Schuldgefühle nehmen. Ich glaube auf keinen Fall, dass deine anfänglichen Zweifel dieses Unglück verursacht haben!

Fühl dich gedrückt, die Zeit macht den Schmerz leichter

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von boymom21 am 15.02.2022, 20:24 Uhr

Hallo, erstmal mein herzliches Mitgefühl.
Das mid dem großen Kinderwunsch kann ich verstehen.
Hab auch 1 Kind mit 8 Monate und hatte im Dezember 2021 eine FG mit Ausschabung im Januar. Zu deiner Frage wann ihr es wieder versuchen könnt, da scheiden sich die Geister.
Ich hatte 8 Tage nach meiner AS wieder einen Eisprung und wir haben ihn auch sofort wieder genutzt, jedoch setzte meine Periode 14 Tage nach ES wieder ein .
Wenn du dich wieder bereit dafür fühlst kannst du es ja wieder versuchen, dein Körper regelt das von alleine ob es nun gleich wieder klappen soll oder nicht.
Ich wünsch dir viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von boymom21 am 15.02.2022, 20:26 Uhr

Entschuldige 11 Tage nach AS hatte ich den ES

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Erdbeerchen85 am 15.02.2022, 20:56 Uhr

Danke dir für deine Antwort.
Ja es ist schockierend wenn man überhaupt nicht damit rechnet, ich stand völlig neben mir in der Praxis. Und es überschwemmten mich sofort die Schuldgefühle… du wolltest das Baby ja erst gar nicht und hast nur das Negative gesehen
Meine Angst war auch wirklich groß 1-2 Wochen lang am Anfang und ich habe oft schlecht geschlafen oder unregelmäßig gegessen. Ach es ist alles schlimm.
Es tut mir leid dass euch das bei eurem dritten Kind auch passiert ist . Bist du denn auch schon etwas älter oder habt ihr jetzt wenigstens den Zeitdruck nicht im Nacken?!
Hattet ihr es auch schon den Kindern gesagt? Für unsere war es ein großer Schock, sie haben schlimm geweint. Wir hatten es ihnen leider kurz vorher erzählt. Wir dachten ja es ist alles ok. Ultraschall in der 8. Woche mit Herzschlag, alles zeitgerecht. Und meine starke Übelkeit. Arzt sagte, Übelkeit ist ein super Zeichen. Von wegen …
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Erdbeerchen85 am 15.02.2022, 20:58 Uhr

Danke dir. Es tut mir leid dass ihr diese Erfahrung auch machen musstet .
Ich habe irgendwie Angst gleich schon wieder loszulegen, weil ich Angst habe dass es sich dann wiederholt. Meinst du das Risiko ist nicht höher dann?
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von boymom21 am 16.02.2022, 7:20 Uhr

Die Angst versteh ich natürlich, die sitzt mir auch im Nacken, dass es länger dauern wird.
Also laut meinem Arzt (der auch auf Kinderwunschbehandlungen spezialisiert ist) meint, es sei kein größeres Risiko am Bestens wäre es einen Zyklus abzuwarten da die Schleimhaut bei manchen einfach ein bisschen länger braucht zum Aufbauen dass sich auch wieder was einnisten kann.
Hab auch selbst im KH nachgefragt und die sehen auch kein größeres Risiko einer erneuten Fehlgeburt.
Bin aber sehr optimistisch gestimmt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Erdbeerchen85 am 16.02.2022, 10:54 Uhr

Ich frage mich ob man es auch versuchen kann bevor die erste Periode einsetzt. Ich habe nämlich generell sehr lange Zyklen. Mit Eisprung erst zwischen Tag 26 und 28. Ich möchte nur auf keinen Fall das Risiko erhöhen dass wieder was passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Hehm am 16.02.2022, 14:42 Uhr

Versuchen kannst du es. Bei Ausschabungen wird allerdings die gesamte Schleimhaut abgetragen und bei vielen dauert es einen Zyklus bis sie sich wieder regeneriert. Sollte deine Schleimhaut nicht gut genug aufgebaut sein für eine Schwangerschaft, wird sich die befruchtet Eizelle nicht einnisten und du wirst nicht schwanger. Schaden kannst du dir damit nicht. Du musst dir aber bewusst sein, dass du dann eventuell positiv testen könntest und dann dich deine Periode kommt. (Kann passieren, muss aber nicht. Es kann auch alles gut gehen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Erdbeerchen85 am 17.02.2022, 13:17 Uhr

Ich würde in einem solchen Fall sicherlich erst eine Woche nach NMT testen dann. Es wäre für mich nicht schlimm wenn es sich gleich am Anfang nicht richtig einnisten kann. Aber ich möchte auf keinen Fall andere Risiken erhöhen, zb. auf einen weiteren missed abort oder sogar noch schlimmere Komplikationen für eine Folgeschwangerschaft. Zb. Störungen der Plazenta usw.
Ich habe nichts darüber gefunden. Dr. Bluni hier im Forum empfiehlt gar keine Wartezeit, auch nicht nach Ausschabung. Bin hin und her gerissen und denke ich kann froh sein wenn ich überhaupt mal wieder einen Eisprung bekomme. Ich würde mich sehr schlecht fühlen den dann verstreichen zu lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Missed abortion und jetzt starker Kinderwunsch

Antwort von Chrissi2022 am 03.03.2022, 18:26 Uhr

Hallo,
Es ist als wenn ich meine Geschichte lesen, zu mindest ähnlich, denn der unterschied ist, das meine Töchter schon 12 und 9 Jahre alt sind. Ich bin auch 36 Jahre und hatte zuvor noch nie eine FG. Ich wurde ungeplant (wir haben gesagt wir überlassen es den Zufall) im Januar schwanger. Leider entwickelte sich der Embryo schon ab ca 6ssw nicht weiter. Dienstag wurde die MA festgestellt. Da die ss Symptome schon seit 2 Wochen weg waren habe ich es gespürt und mich schon voll drauf eingestellt. Die Ungewissheit war furchtbar. Aber nun seit ich es erfahren habe das meine Instinkte recht hatten, geht es mir gut. Heute hatte ich bei 9+2 meine AS. Weiter geht es mir gut. Doch jetzt ist der Kinderwunsch voll da. Wir haben uns extra räumlich verändert und schon unseren Dachboden ausgebaut, sodass dort ein weiteres Zimmer entsteht (mein Mann verlegt dort gerade das laminat) ich kann dich sehr gut verstehen. Aber ich werde jetzt 3-4 Monate warten, denn so blöd wie es auch klingt hätte ich lieber ein Frühling/ Sommer Kind und das passt ja auch etwas dazu dem Körper Erholung zu gönnen. Sollte ich danach wieder eine FG haben werden wir es nicht nochmal passieren lassen, ich denke dann soll es nicht sein.
Ich drücke euch die Daumen das ihr bald erneutes Glück habt und dir das Baby erhalten bleibt. Und denk immer dran, dich trifft keine Schuld. Wenn das Kind es nicht schafft ist es zu 80% nicht in Ordnung gewesen und hat dich davor bewahrt zb nach der nackenfaltenmessung eine Entscheidung treffen zu müssen. Ich finde nur wenn ein Embryo stark genug ist sich zu halten (auch wenn man weiter stillt usw) dann ist er auch Kern gesund. Meine Freundin hat ihre kleine Tochter bis zur Geburt ihres zweiten Kindes weiter gestillt (sie wurde sofort wieder schwanger) und ihr ist auch nichts passiert und ihre zweite Tochter kam gesund zur Welt. Also am stillen wird es sicher auch nicht gelegen haben. Mach dich nicht zusätzlich noch verrückt. Du hast doch so schon zu kämpfen das alles nun gut zu verarbeiten. Glaub an deine beiden Kinder die auch ohne Probleme zur Welt gekommen sind. Das klappt bestimmt bald wieder. Ab 35 wird’s halt nur nicht mehr so einfach, da müssen wir wohl mehr üben
Liebe Grüße und alles gute
Ps anbei noch ein Bild von meinem op Formular heute, dort steht man könnte wenn man wollte gleich weiter üben

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.