Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Mundfäule

Hallo Prof. Wirth!

Ich habe eine Frage bez. Mundfäule...
Seit Sonntag ist mein Sohn sehr schlecht und gestern (Mittwoch) habe ich dann auch gesehen, warum!
Die Zung ist voller Bläschen und das ganze Zahnfleisch ist stark gerötet und angeschwollen.
Nun waren wir gestern auch gleich beim Kinderarzt und er hat uns Herviros verschrieben... Ich sollte mir aber keine großen Hoffnungen machen, das es viel bringen wird!!
Mittlerweile blutet und eitert der ganze Mund, Fieber hat er keines, und er ist - logischerweise fast nur noch am weinen!!
Nun trinkt mein Sohn eigentlich nichts mehr und das Essen hat er auch gänzlich eingestellt! Muß ich mir nun gedanken machen?
Ich habe wirklich das Gefühl, das diese Tinktur gar nichts bringt...
Gibt es nicht evtl. ein anderes Mittel, oder ein Hausrezept (Urin/Salbeitee) was ich anwenden kann?

Ich weiß so langsam nicht mehr weiter...

Lieben Gruß
Pamela

von Pamela am 21.02.2002, 16:03 Uhr

 
 

Antwort:

Mundfäule

ja, das kann schwieirg werden. Sie sollten sich auf jeden Fall Gedanken machen, denn wenn er nichts mehr zu sich nimmt, muß der Bub ins Krankenhaus (was recht häufig vorkommt). Da die Stomatitis aphtosa (so heißt die Mundfäule) leider auch bei vielen über eine Woche anhält, muß man schon gucken, dass noch Flüssikeit hineinkommt. Leider hilft nicht viel: man kann Stadacain Gel oder Mundisal Gel als "lokales Betäubungsmittel" versuchen, aber die Chancen sind nicht besonders gut, allerdings einen Versuch wert.

Gruß

S. Wirth

von Prof.Wirth am 21.02.2002

Antwort:

Mundfäule

Hallo,
meine Tochter hat auch schon seit 14 Tagen die Mundfäule. Hatte das gleiche Problem, sie trank auch nichts. Ich habe ihr dann einen Brei sehr verdünnt gegeben. Das ging. Als Medikament habe ich auch Heviros und Bepanthen Roche Lösung vom Kinderarzt bekommen. Leider ist die Mundfäule bei ihr im Rachenraum und schwer zugänglich mit dem Ohrenstäbchen. Ich habe deshalb das Heviros in eine Spritze und dann in den Rachenraum gegeben. Nach Aussage vom Kinderarzt müssen die Kleinen da leider selber durch.
PS: Parallel war ich beim HNO, der gab mir "Borax". Damit ist es schon besser geworden.

Viel Glück
Eddie

von eddie am 14.04.2002

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.