Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Lungenentzündung und Thrombozytenwerte

Lieber Dr. Wirth! Paulina, 13 Monate, ist seit einer Woche im KKH mit diagnostizierter Lungenentzündung ( Pneumokokken und Mykoplasmen).Sie bekommt Cefuroxim per Infusion, welches die CRP- Werte von 18 auf 5,0 senkte, dann noch Klacid oral, weil immer wieder ein Fieberanstieg nach 12 Std. erfolgte.Dann nach einem Tag fieberfrei und CRP- werte auf 2,2 gefallen. Sind dann nach 2 fieberfreien Tagen entlassen worden, am nächsten Tag wieder stationär aufgenommen, weil Paulina oral Cefurox. nicht vertrug und dauernd erbrechen musste. Nun noch starker Durchfall dazu. Kawasakisyndr. durch zweimaliges Echo ausgeschlossen, aber Thromozyten liegen bei 1,2 Mio., waren anfangs sogar auf 1,9 Mio. Ärzte sind sich nun wegen dieser Werte nicht einig, ob nur Lungenentz. oder anderes? ABER WAS??? Können die Thrombos durch akute Infektion so stark erhöht sein? Haben Sie noch einen Rat? Paulina geht es ansonsten recht gut, kein Fieber, läuft durch die Gegend, aber wie gesagt, jetzt noch starker, wässriger, hellgelber Durchfall. Laut Stuhlprobe kein Befund auf Rota oder Adenovirus.Haben Sorge, das Schlimmeres dahintersteckt. LG Jutta

von Jutta am 20.01.2003, 18:37 Uhr

 
 

Antwort:

Lungenentzündung und Thrombozytenwerte

Ich würde die Thrombozyten im Zusammenhang mit der ja doch recht schweren Infektions sehen und abwarten (BB-Kontrolle in 10 Tagen).
Gruß
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 20.01.2003

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.