Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Extrem harter Stuhlgang

Sehr geehrter Prof. Wirth,

unser Sohn ist 14 Monate jung und quietsch vergnügt, außer wenn er mal für "große Jungs" muss. Da ich 6 Wochen nach der Entbindung nicht mehr stillen konnte, hat unser Sohn HA-Nahrung bekommen, weil in der Familie ein erhöhtes Allergie-Risiko besteht. Sein Stuhlgang war seitdem schon immer etwas fester. Als wir ca. um die Weihnachtszeit begannen, seine Ernährung umzustellen und die HA-Nahrung durch eine normale Kost, also Milch, Milchbrei, Brot usw. fingen auch die Probleme mit dem harten Stuhlgang an. Da unser kleiner Schatz leider noch nicht sehr viele Zähne hat ist es mit ballaststoffreicher Ernährung auch noch nicht so angesagt. Ich habe bereits Obstsäfte, Obst, Vollkornprodukte, Jogurt und sogar Lactulose-Sirup ausprobiert, aber nichts hilft. Selbst Kinderarzt und Befragungen eines Kinderchirurgen konnten uns nicht weiterhelfen. Wenn unser Kind sich den Stuhlgang nicht gerade verkneift, dann schreit und weint er fürchterlich und versucht mit puderrotem Gesicht den "Abfall" herauszupressen. Dabei ist der Stuhl steinhart und meist auch ein bischen blutig, weil es innen und außen eingerissen ist. Außen direkt am Darmausgang ist es sogar geschwollen. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, es ist der Stuhlgang eines Erwachsenen, wenn man Größe und Menge betrachtet, die auf einmal den Darmausgang passieren. Kein Wunder, wenn das weh tut! Ich bin schon am verzweifeln, weil ich nicht helfen kann?! Liegt es vielleicht immernoch an der Ernährungsumstellung oder hat mein Kind von Natur aus solch harten Stuhlgang und wird zukünftig damit leben müssen? Für einen helfenden Rat wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen

Melanie & Michael

von Meni am 19.03.2002, 12:35 Uhr

 
 

Antwort:

Extrem harter Stuhlgang

Zur Ursache kann ich natürlich nichts sagen, aber wenn es nur funktonell ist, hilft Laxofalk 2 x 1/2 Beutel pro Tag ganz sicher.
Wenn es nach den Zähnen und einer schlackenreichen Kost nicht besser wird, sollte man es schon abklärern.

Gruß

S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 19.03.2002

Antwort:

Extrem harter Stuhlgang

Sehr geehrter Prof. Wirth,

vielen Dank für den Tipp. Wir werden es ausprobieren.

Gruß Melanie, Michael und Lucas

von Meni am 21.03.2002

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.