Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Entfernung Granulom am Fusszeh

Hallo Herr Prof. Wirth,

mein kleiner Sohn (6Mon.) hat an einem Fusszeh ein Granulom (lt. Kinderarzt). Dieses war bereits seit seiner Geburt als schmaler, roetlicher Streifen vom Fussnagel bis zum Zehenrand sichtbar, vor allem nach dem baden. Seit ca. 10 Wochen waechst dort ein roter Knoten, der aussieht wie eine dicke Wasserblase, jedoch hart ist und blutet, wenn er (mit einer sterilen Nadel vom Arzt) angestochen wird. Der Kinderarzt sagte, dies sei ein gutartiger Tumor, der allerdings entfernt werden sollte. Wir sollen noch abwarten, ob das Granulom aufhoert zu wachsen und ggf. spaeter, wenn der Zeh etwas groesser ist, operieren lassen. Jetzt meine Frage: wie wird denn bei so einem kleinen Kind operiert ? Ist eine Narkose nicht sehr gefaehrlich in dem Alter ? Und koennen wir wirklich davon ausgehen, dass es "nur" bei diesem Granulom bleibt oder sollten noch andere Untersuchungen folgen, um sicherzugehen, dass nicht ev. andere Organe auch befallen sind ? Und wie kann man denn ohne Gewebeprobe sicher sein, dass dies "nur" ein gutartiger Tumor ist ? Unser Kleiner ist soweit ganz fit, er trinkt gut und futtet inzwische Obstmus, kann sich schon alleine umdrehen und spielt heftig.....

Vielen Dank fuer Ihre Antwort !!

Annette mit Sven

von Annette am 03.04.2001, 19:26 Uhr

 
 

Antwort:

Entfernung Granulom am Fusszeh

Seien Sie unbesorgt, eine Narkose ist für einen so kleinen Eingriff kein Problem. Aber Ihre Fragen können nur mit einer Gewebsuntersuchung beantwortet werden, daher mein Rat, zügig entfernen lassen. Vielleicht iasr es ein Blutschwamm..., aber wenn es keiner weiß, hat es wenig Sinn, lange dran herumzumachen.

Gruß

S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 03.04.2001

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.