Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Windpockenfrage

Lieber Dr. Busse!
Meine kleine Tochter wird frühestmöglich gegen MMR+Windpocken geimpft, nämlich am 30. Juni. Nun geht sie zu einer Tagesmutter, deren Tochter nicht gegen Windpocken geimpft ist. Zu der Kleinen hat meine Tochter intensiven Kontakt mit Küsschengeben usw.. Momentan grassieren die Windpocken bei uns im Dorf extrem. Nun habe ich Angst, dass sich meine Kleine mit Windpocken ansteckt, bevor sie geimpft wurde. Die Inkubationszeit für Windpocken kann ja recht lang sein. Was würde passieren, wenn sie sich mit Windpocken infiziert hätte, noch keine Symptome hätte und dann geimpft würde? Wäre das schlimm?
Mit freundlichen Grüßen,
Pia-Lotta

von Pia-Lotta am 18.06.2009, 20:43 Uhr

 

Antwort:

Windpockenfrage

Liebe P.,
da müssen Sie nichts befürchten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 19.06.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.