Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wenig trinken/trockene Windel

Sehr geehrter Dr. Busse,
mein Sohn wird nächste Woche 11 Monate alt. Sein Speiseplan sieht wie folgt aus

7:00 180 ml Premilch
12:00 8 Monatsgläschen (Gemüse mit Fleisch)
16:30 ca 100 ml Pre (wird jeden tag weniger)
19:00 180 gr Milchbrei

Zu den Breimahlzeiten oder auch zwischendurch will er einfach nchts trinken. Hab schon alles probiert Tee, Saftschorle, Wasser. Er haut mir die Flasch bzw tasse aus der Hand und fängt an zu brüllen. Er kommt auf max 30 ml andere Flüßigkeit. Gestern Abend hat er das erste Mal Schnitte und Banane zum Abend gegessen. Und frühs war seine Windel noch fast trocke und das nach 12 Stunden! Nachmittags hab ich ihm die Milchflasche noch gegeben damit er Flüßigkeit bekommt. Es wird aber immer weniger Nachmittags. Heute waren es blos 80 ml Premilch. das ist doch zu wenig.Er hat auch keine Keks oder Brei bekommen. Hätte also Hunger / Durst haben müssen. Kann es für ihn gefährlich werden, muss ich zum Arzt mit ihm? Hab erst am 31.3. nen Termin zur U6. Er ist sehr aktiv. Kann seit 3 Wochen laufen (frei) und ist seit dem nur am rennen. er lacht auch viel. Sein Gewicht liegt bei ca 8 Kilo bei 72 cm. Mich beunruhig nur die trockene Windel, das kann doch nicht gut sein. Nachts will er auch nichts trinken. Hab ich schon probiert. Ist der essensplan so eigentlich ok?
Ich trau mih nicht ihm die Nachmittagsflasche wegzunehmen, dann fehlt ja wieder viel Flüssigkeit. Und ihm reicht die Flasche.
LG Krümel0408

von Krümel0408 am 12.03.2009, 22:55 Uhr

 

Antwort:

Wenig trinken/trockene Windel

Liebe K.,
das ist einfach insgesamt sehr wenig, was Ihr Sohn da zu sich nimmt, doch so lange er gedeiht, ist das alles kein Grund zur Sorge. Sie dürfen sich desalb auch trauen, jetzt sehr rasch auf FAmilienkost am Tisch umzustellen und ich bin sicher, wenn Sie ihn nicht drängen sondern Essen und Trinken als Angebot betrachten. dass er dem Beispiel der anderen folgend irgendwann gerne zu Löffel, Gabel und zum Becher greifen wird. Sie müssen nur Geduld haben!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.03.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Zu wenig essen und trinken

guten abend! trocknet ein Kind aus wenn es gar keine Magen- oder darmerkrankung hat? Mein kleiner (19Monate ca. 11 KG schwer) hat eine bronchitis die auch langsam besser wird kein pfeifen mehr. Ich mache mir total die Sorgen das er zu wenig trinkt (ca. 350-400ml tgl. ...

von Manuela159 26.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken wenig

Pilzinfektion im Windelbereich

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Schon um Weihnachten rum diagnostizierte unser Kinderarzt einen Pilz im Windelbereich, empfiel mir meinen Sohn nur noch mit Waschlappen zu säubern und mit einer Pilzsalbe... Nach 3 Wochen ging der Pilz auch weg und ich fing nach der 4. Woche an ...

von dyingblackrose 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Bauchweh und windelsprengender Stuhlgang

Hallo Dr. Busse, unsere Kleine ist jetzt 7 Wochen alt. Seit Beginn hat sie schwere Blähungen (denken wir, denn sie verzieht das Gesicht im wachen Zustand und besonders nach der Nahrungsaufnahme schmerzhaft und zieht die Beine an), und trotz anfänglich sehr regelmäßigem ...

von Shudian 08.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Windel weg

Sehr geehrter Herr Busse, mein Sohn wird im April 3. Die KiÄ hat ihm vor 2 Wochen die Windel"weggenommen". Zum einen hatte er oft Bauchweh ohne erkennbaren Grund - sie meinte, dass er lernen müsse, auf die Toilette zu gehen. Der zweite Grund war, dass sie sagte, dass es zu ...

von Zweizahn 03.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

sieht aus wie "zuckerkristalle" in der windel!!!!!!!????

lieber dr. busse, ich weiß nicht wie ich´s anders ausdrücken soll....aber mir ist nun 2x aufgefallen, daß meine tochter (10monate) körnchen, die aussehen wie ZUCKER, in der gebrauchten windel hat, (d.h. sie kleben an der haut). es kann nichts von außen (also dreck oder ...

von mickeymaus 10.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Windeltermatitis

Lieber Herr Dr. Busse. Meine Tochter Elisa (15 Monate) hat seit letzter Woche einen Pilz im Windelbereich. Wir waren selbstverständlich auch beim Kinderarzt. Der hat uns dann eine Salbe verschrieben (die musste in der Apotheke gemischt werden) in der auch Kortison enthalten ...

von celina-23 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Mund und Windelsoor

Hallo! Mein acht Wochen altes Baby hat Soor! Ich behandle es bereits seit über einer Woche mit Mycostatin für den Mund und den Windelbereich, das mir meine Kinderärztin verschrieben hat! Es war fast weg ich hatte mit der Behandlung noch nicht aufgehört, denn meine Ärztin riet ...

von Bianca10 10.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Kann eine Windeldermatitis zum Windelsoor werden?

Hallo Herr Dr. Busse, nachdem die Multilindcreme die diagnosizierte Windeldermatitis nicht verbesserte (auvh kein Markenwechsel der Windel u.ä.) sondern verschlechterte war ich nochmals bei der Ärztin und habe eine neue Creme bekommen. Beim Lesen des Beipackzettels habe ich ...

von matta 01.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

magen-darm-infekt und windelsoor :-(

hallo, meine tochter vivian, 3 monate, hat sich wohl den rotaviren-virus eingefangen, sagte gestern die kinderärztin. oder aber "nur" ne magen darm grippe. sie hat seit vorgestern starken durchfall und bekommt nun heilnahrung von humana, welches sie gern mag. sie hat dann ...

von BlackCat101 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel

Dünnflüssiger Stuhl mit wenig trinken.

Sehr dünnflüssiger Stuhl Mein Sohn, 9 Mon., hat immer sehr flüssigen Stuhl, das wenn er in die Windel macht alles oben und an den seiten rausquillt. muss ihn dann immer komplett umziehen, alles verschmutz. Body, Strumpfhose, Hose, Pulli. Manchmal 2 mal am Tag. Wir haben ...

von Maren2877 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken wenig

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.