Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Weicher Stuhl

Hallo Dr. Busse,
unser Sohn Nils (13 Monate alt) hat in letzter Zeit fast ausschließlich einen weichen, aber nicht flüssigen Stuhl, obwohl wir an seiner Ernährung nichts verändert haben.
Morgens bekommt er eine Flasche Folgemilch3 und ein Stück Brot, mittags meist Gläschenkost, nachmittags eine Banane oder einen Getreide-Obstbrei und abends Milchbrei oder Brot.
Zeitweise haben wir ihm zwischendurch ein Stück Apfel zum Naschen gegeben, haben das aber weggelassen, seit der Stuhl dünner wurde.
Am liebsten trinkt Nils mit Wasser verdünnten Fencheltee mit Apfelsaft, den er aber schon seit Monaten bekommt. Gestern haben wir ihm verdünnten Karotten-Orangensaft gegeben, jedoch auch ohne Erfolg.
Könnte es vielleicht sein, daß Nils eine Pilzerkrankung hat? Er wirkt absolut fit, hat aber an den Zehen rote Stellen, von denen unsere Kinderärztin meint, daß es sich um einen Pilz handeln könnte. Nils hat aber sowieso recht empfindliche Haut.
Was meinen Sie dazu?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Monika

von Monika am 29.04.2001, 12:43 Uhr

 

Antwort:

Weicher Stuhl

Liebe Monika,
es könnte an den unnötigen Säften liegen, dass der Stuhl wie bei vielen Kleinkindern eher weich ist. Stellen Sie ihren Sohn doch auf normales Familienessen um, er benötigt weder Fläschchen noch Brei nach dem 1.Geburtstag und als Getränk sollte er WAsser oder ungesüßten Tee erhalten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.