Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Vielen Dank Dr. Busse!

Lieber Dr. Busse,

ich schreibe Ihnen nicht sehr oft eine Frage, da ich mich fast täglich durch "Mitlesen" hier "weiterbilde" :-)

Meine Tochter ist nun 14 Monate und es gab und gibt wie bei wohl allen Eltern Höhen und Tiefen von Essproblemen, Einschlafgeschrei bis jetzt zu den ersten freien Gehversuchen.

Sehr dankbar bin ich für Ihre Antworten, da ich hier gelernt habe, mit dem "Nicht-essen-wollen", Einschlafproblemen usw. umzugehen. Ich habe mir eine ganz persönliche "Mischung" aus Ihrer Meinung und deren von Dr. Posth sowie ein paar anderen angeeignet, die mir wirklich sehr weitergeholfen haben.

Im Nachbarort von mir gibt es eine Frau, deren Tochter 4 Monate jünger ist als meine und ich sehe die Unterschiede, die mich echt schockieren. Sie informiert sich überhaupt nicht, das Kind ist total verfettet (wenn es schreit, kriegt es sofort seine Milch, Saft oder eben jetzt Kekse etc.), sitzt den halben Tag im Gehfrei (ist ja so bequem für die Mama, da sie sich nicht kümmern muß) oder auf dem Schoß von irgendjemanden.

Meine kennt das gar nicht - zum Glück, da ich mich bei Ihnen hier informiert habe und den geschenkten Gehfrei gleich gar nicht benutzt habe (zumal ich als Baby selbst damit die Kellertreppe runtergefahren bin und heute ziemlich Hüft- und Rückenschmerzen habe - was natürlich auch andere Ursachen haben kann) .

Dieses Kind ist jetzt jedenfalls 10,5 Monate alt, kann sich nicht drehen, kriechen oder sonstwas. Wird immer dicker und fauler. Mag vielleicht teilweise auch Veranlagung sein, da die Eltern selbst sehr bequem sind und meine Tochter eine qurilige Rennsemmel ist.

Gerade daran sehe ich, wie froh ich bin, daß bei meiner Tochter alles so super funktioniert. Schnelles Einschlafen mittlerweile ohne Geschrei (puh, wer hätte das gedacht), essen zwar immer noch wenig und gerade 8,9 kg bei 78 cm und 14 Monate aber zumindest isst sie und trinkt nun ihr Wasser (kein Saft etc.). Tja und ganz stolz bin ich, daß sie jetzt so schön anfängt zu laufen.

Ohje - lange Rede -kurzer Sinn.

Wollte eigentlich nur mal ganz herzlich "danke" sagen, daß es Ihr Forum (und das vieler Kollegen natürlich) hier gibt, denn dadurch wurde mir sehr viel weitergeholfen, was schließlich jetzt eindeutig meinem Kind zu Gute kommt, für das ich ja wirklich nur das Beste will.

Herzliche Grüße und alles Gute

Dornenvogel
(die weiter stille Leserin sein wird und ab und an vielleicht mal ´ne Frage hat ;-) )

von Dornenvogel am 09.10.2008, 22:38 Uhr

 

Antwort:

Vielen Dank Dr. Busse!

Liebe D.,
das ist eine schöne Botschaft zum Wochenende und ich freue mich, dass unsere Ratschläge auf fruchtbaren Boden gefallen sind. Danke und alles Gute weiterhin!

von Dr. med. Andreas Busse am 10.10.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.