Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Verstopfung durch Beikost?

Lieber Dr. Busse!
Wir haben vor über einer Woche mit Karottenbrei als Beikost bei meiner Tochter angefangen. (Ansonsten wird sie gestillt). Alles lief sehr gut, sie isst manchmal 20, manchmal 50, mal auch 80g davon. Sie hatte trotz Karotten zwei bis dreimal täglich Stuhlgang. Gestern hatte sie gar keinen Stuhlgang, heute früh kam nur sehr wenig, sehr zähe Konsistenz.
Ich versuche ihr auch immer Wasser anzubieten, aber sie trinkt max. 10 - 20 ml pro Tag. Was kann ich nun machen? Ich habe ihr heute früh ein paar Löffelchen Apfel aus dem Gläschen angeboten, da ich dachte, es könnte vielleicht den Stuhl auflockern. Soll ich die Karotten weglassen?
Danke für Ihre Antwort!

von Juli75 am 24.12.2008, 09:55 Uhr

 

Antwort:

Verstopfung durch Beikost?

Liebe J.,
der Stuhl darf sich ändern und so lange ihre Tochter keine ernsthaften Beschwerden hat, müssen Sie sich darum nicht kümmern.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.12.2008

Antwort:

Verstopfung durch Beikost?

Hallo :)
Wenn du außer Muttermlich noch Karottensaft/Mus oder Reisflocken/Haferflocken zufügst, kann das zu verstopfung kommen !
Bannenrei kann auch dazu führen.
Lass es am besten weg. Ich gebe meiner nur Karotte wenn sie durchfall hat !
Sie ist 5 Monate alt.
Verstopfungen tretten meist auf, wenn man mit Beikost anfängt.

Bei einer Verstopfung musst du zuerst mit der Beikost aufhören.
Wenn die verstopfung weg ist, dann kannst duwieder langsam mit der Beikost anfangen, ich würde aer keine Karotten nehmen !
Und ja deine kleine braucht mehr zum Trinken. 500 ml aber da du stillst würde ich nur 200ml- 300ml sagen.
Und du musst unbedingt auf die Dosierungsangaben des
Herstellers achten. Milchzucker wäre noch eine möglichkeit. abe rich halte davon nicht viel. Aber das kann man nehmen !
Viel Trinken ist aber sehr wichtig !!

unbedingt einen Arzt aufsuchen, wenn Ihr Baby sehr viel schreit, nicht ausreichend zunimmt und der Stuhlgang schleimig oder blutig ist!

Frohe Weihnachten !! :)

von leni2407 am 24.12.2008

Antwort:

Verstopfung durch Beikost?

Hi, Karotte führt oft zu verstopfung. Würde damit aufhören und wenn ales wider normal ist mit einem anderem gemüse anfangen. Mit dem trinken sollte man es noch nicht so ernst nehmen, da sie ja noch fast voll gestillt wird und in breis ist auch noch wasser drin. 10-20 ml pro tag in diesem alter sind eigentlich prima. meiner trank zu der zeit nicht mal so viel und entwickelte sich prächtig.
Mache eine pause und probiere zb. pastinake, dass machen die meisten bei verstoopfungsproblemen mit karotte.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr!!!
LG
Eveline

von evelilan am 24.12.2008

Antwort:

Verstopfung durch Beikost?

Hallo,
ein Tag kein oder wenig Stuhlgang ist noch keine Verstopfung. Durch die neue Kost stellt sich der Darm um, der Stuhlgang wird fester. Bei unserer Tochter war es genauso und hat sich nach wenigen Tagen gut eingespielt. Einer höherer Trinkmenge ist bestimmt nicht nötig. Ich würde einfach weitermachen wie bisher: Karotte plus Wasser anbieten und später dann Kartoffel dazu.
Frohes Fest!

von Thuelwie am 25.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Einführung Beikost - Verstopfung

Hallo Herr Dr. Busse, leider habe ich in der Suchmaschine keine Antwort auf unser Problem(chen) gefunden... Unsere Tochter ist 7 Monate alt und wir haben vor 4 Wochen angefangen sie ein wenig an Karotten- oder Pastinakenbrei heranzuführen. Nachdem sie die ersten Tage ...

von Schnatterinchen 02.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verstopfung, Beikost

Probleme mit der Beikost

Irgendwie können wir unsere Kleine nicht für die Beikost begeistern. Sie ist jetzt etwas mehr als 6 Monate. Mit 5 Monaten haben wir mit Frühkarotte begonnen (2 Wochen lang). Das kleine Glässchen hat sie gut gegessen. Dann haben wir auf Karotte/Kartoffel umgestellt - hat ihr ...

von PuertoRico 21.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost/Essen

Ich habe meine Tochter, 8,5 Monate, 7 Monate voll gestillt. Seit Anfang November bekommt sie mittags einen Gemüse/Fleischbrei und seit Mitte/Ende November abends einen Milchbrei. Nun hat sie meiner Meinung nach immer noch Schwierigkeiten, vom Löffel zu essen. Irgendwie ist die ...

von tanjaundtim 14.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Lieber Herr Busse, sobald meine Tochter 5 Monate alt wird, habe ich vor ihr Karotten zu geben. Wie lange soll ich bei Karotten bleiben? ab wann Fleisch, Obst? kann man eine Woche Karotten, dann andere Woche Kartoffel geben? und wie oft im Laufe des Tages? 1-2 ...

von effi 10.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Verstopfung

Mein Sohn ist erst 8 Wochen alt und hat die 4. Woche Verstopfung. D.h. er hat ohne Stimulation(Fieberthermometer) kaum und nur unter starken Schmerzen vielleicht innerhalb von 48 Stunden, etwas Stuhlgang. Er wird seit 5 Wochen auch nur noch ausschließlich von probiotischer ...

von susa13 08.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Rund um die Beikost

Lieber Dr. med. Andreas Busse, ich habe bis jetzt für unseren Kürbisbrei ( den ich in Unmengen vorgekocht habe) immer Kaltgepresstes Rapsöl verwendet. Nun hat eine Freundin gesagt das sei schädlich für die Kinder, tatsächlich habe ich beim Nachschlagen in einem Buch gelesen ...

von Fledermops 07.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wieviele Fläschen zur Beikost?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt. Ich möchte nun mit Beikost (mittags, Karotte) beginnen. Wieviele Fläschen benötigt er zudem noch? Bis jetzt hat er immer 5 x 200ml Pre bekommen. Sollte man auf 4 Mahlzeiten insgesamt reduzieren oder sind 4 ...

von DonnaX 04.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Abstillen und Beikost einführen gleichzeitig?

Mein Sohn ist nun fünfeinhalb Monate alt. Vor 2 Tagen habe ich mit der Beikost begonnen (Karottenbrei), er ist auch schon gut vom Löffel. Gleichzeitig würde ich auch gern mit dem Abstillen beginnen (zur Zeit stille ich ihn noch 5x täglich). Wie soll ich es am besten machen und ...

von JennyA 28.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Verstopfung

Hallo, Meine Tochter ist 4,5 Monate alt und hat seit ca. 4 Wochen Verstopfung. Wir waren vor ca. 2 Wochen beim Kinderarzt, er hat Ultraschall gemacht, hat aber nicht auffälliges gesehen. Daraufhin hat er uns kleine Zäpfchen zum Abführen gegeben. Seitdem hat sie kein einziges ...

von hessam28 26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung nach Zufüttern

Hallo, unser Sohn ist 4 Monate alt. Er wird gestillt und bekommt seit ca. 10 Tagen abends ein "Gute Nacht Fläschen" mit PRE- Nahrung. Seitdem hat er keinen regelmäßigen Stuhlgang mehr. Manchmal hat er Bauchschmerzen (Blähungen) und wir massieren ihm leicht den Bauch. Danach ...

von MAN1980 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.