Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Unterschied zwischen chronisch obstruktiven Bronchitis und Infekt Asthma?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

ich habe eine Frage und zwar: mein sohn jetzt 10 Monate leidet seit dem 3.Lebensmonat an obstruktiven Bronchitis.
Er nimmt seit Monaten Salbutamol 3 mal 2 Hübe und Flutide mite 2 mal 2 über Vortex Inhalationshilfe plus jeden Abend Singulair mini 4mg granulat.
Es schlägt nichts an. Wir sind jede Woche beim Arzt.
Weil er einfach nicht genug Luft bekommt.
Dann bekommt er Cortison 100mg als Zäpfchen.
Am Freitag waren wir bei einem Kinder Lungenfacharzt weil ich als Mutter verzweifelt bin.
Er meinte er hat kein Bronchitis sondern Infekt Asthma.
Er hat keine Allergien kein stoffwechsel krankheit keine Mukoviszidose( ich glaub das wird so geschrieben).
Was ist denn der Unterschied zwischen Obstr. bronchitis und Infekt Asthma?
Und was kann ich denn noch als Mutter machen, was könnte bei ihm noch untersucht werden?
Ich weiss das er bei jedem Infekt noch mehr obstriktiv wird.

von beyemir am 28.02.2010, 21:43 Uhr

 

Antwort:

Unterschied zwischen chronisch obstruktiven Bronchitis und Infekt Asthma?

Liebe B.,
wie man das nennt ist Geschmackssache und auch zwischen Fachleuten durchaus umstritten, ob man in so jungem Alter schon von Asthma reden sollte. Entscheidend ist die gründliche Untersuchung, um chronische Krankheiten wie Mukoviszidose auszuschließen und dann die Behandlung am besten bei einem erfahrenen KInder-Lungenfacharzt, wenn es sich um eine so schwer verlaufenden Krankheit handelt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.03.2010

Antwort:

Unterschied zwischen chronisch obstruktiven Bronchitis und Infekt Asthma?

unser Sohn hatte/ hat auch infektasthma. es begann mit 8 Monaten und jede erkältung endete in einer obstruktiven bronchitis. heute ist er 3 jahre und es ist seit einem jahr keine erkältung mehr obstruktiv gewesen. heute brauchen wir bei einer erkältung auch nicht mehr mit salbutamol oder atrovent inhalieren.
geholfen hat uns eine langzeitbehandlung (knapp 2 Jahre) mit Flutide, eine eigenblutbehandlung zur stärkung der abwehrkräfte sowie dir frühzeitige gabe von globulis bei jedem infekt.

wir drücken die daumen, dass es auch bei euch mit zunehmendem alter besser wird

von ourboys am 28.02.2010

Antwort:

Unterschied zwischen chronisch obstruktiven Bronchitis und Infekt Asthma?

auch unser sohn hat vom 1. lebensjahr an unter obstruktiver bronchitis gelitten, jeder infekt wurde eine schwere, obstruktive bronchitis, so dass wir kortison auch als zäpfchen geben mussten (unser kinderarzt meinte, man kann es nennen, wie man will, eine wirkliche unterscheidung ist erst dann möglich, wenn die kinder etwa vier jahre alt sind. wichtig ist, dass bis dahin vernünftig nach asthma- leitlinie behandelt wird).
um den dritten geburtstag herum (nach einem jahr flutide mite inhalieren) wurde es dann besser, und inzwischen (knapp dreieinhalb) bleibt ein schnupfen meist auch nur ein schnupfen - und wenn es eine bronchitis wird, dann nicht mehr obstruktiv. die kleinen lernen irgendwann, besser abzuhusten, die gefäße der bronchien/lunge wachsen, luft- und speiseröhre wachsen (und liegen nicht mehr so eng beieinander) und die nächte werden damit wesentlich ruhiger, selbst, wenn das kind husten hat!
ich drück euch die daumen, dass es auch bei euch bald besser wird!

von ratzmats am 01.03.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Chronische Mandelentzündung

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (4,5 Jahre) hat eine chronische Mandelentzündung, die Mandeln müssen auch raus, weil sie so schlimm geschwollen sind. Damit habe ich mich abgefunden und hoffe, dass es ihm nach der Op wieder besser gehen wird. Er ist sehr oft krank (Angina, ...

von Agi2307 28.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: chronisch

Magen Darm Infekt ?

Hallo, mein 19 Monate alter Sohn hat seit Sonntagnacht folgende Beschwerden: Sonntagnachts hat es um 01 Uhr mit Erbrechen dass bis zum morgen im halbstundentakt kam begonnen, morgens kam dann noch durchfall hinzu worauf ich zum Hausarzt ging (da er auch kein Wasser behielt und ...

von Lilian_01 12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Infektion durch Lumbalpunktion --- Dringend

Mein Sohn 19, wurde am sonntag eine Lumbalpunktion vorgenommen, zwecks Nervenwassegewinnung. Er hat auch seit ca. 2 Monaten Rückenschmerzen im LWS bereich. Jetzt habe ich Angst, das er sich eine Infektion geholt haben könnte, weil er Rückenschmerzen hat und man doch wenn ...

von Loredana75 11.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Sehr lockerer, hellgelber Stuhl ... Infekt?

Hallo, meine Tochter (16 Monate) hat seit zwei Tagen einen für ihre Verhältnisse häufigen (2-3mal am Tag) Stuhlgang, der extrem breig, fast flüssig und hellgelb ist. Riechen tut er fast nach nichts. Ich hatte vergangene Woche selbst einen Magen-Darm-Infekt - kann das damit zu ...

von LieschenHH 03.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

isst/trinkt nichts mehr nach Magen-Darm Infekt

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (7 Monate) hatte Fr-So einen schlimmen Magen-Darm Infekt (Erbrochen, 40° Fieber und Durchfall). NUn hat sich das gebessert, aber seit So. will er nichts trinken. Ich stille ihn - war aber vor dem Infekt am Abstillen. Er wil jetzt keine Brust, keine ...

von soul 19.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Infekt ° hohes Fieber ° Kombination Ibuprofen und Paracentamol!?

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn David (7 Jahre) hat seit Sonntag Abend Husten, Halsweh und Schnupfen. Dazu kommt sehr hohes Fieber. Wir waren gestern gleich bei unserem Kinderarzt. Lunge, Bronchien und Ohren sind in Ordnung. Der Hals ist anscheinend im Bereich des Kehlkopfs ...

von sonja13 19.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Infekt

Hallo , meine Tochter bekam nach ihrer letzten 6- fach Impfung am 14.12. eine leichte Erkältung. Diese war nach 5 TAgen wieder weg. Gestern war sie schlapp, ich habe dann Fieber gemessen 38,1 Grad mittags, abends gab ich ihr dann ein Zäpfchen weil sie immer gewimmert ...

von Stueffi85 01.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Erkältung, grippaler Infekt

Meine Tochter,2Jahre,war gestern und vorgestern beim Kinderarzt wegen husten und schnupfen der nicht weggeht. Habe ACC Kindersaft bekommen, den sie nicht vertragen hat. Mußte sich bis heute mehrfach übergeben. Trinkt und ißt kaum etwas, weil der Schleim festsitzt. Sie hat nur ...

von thiele77 30.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Häufiges Hinfallen nach Infektion

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (16,5 Monate) hatte vor 2 Wochen eine Yersinieninfektion. 10 Tage starken Durchfall und wir entkamen nur knapp der Klinik. Nun ist der Durchfall seit 4 Tagen besser ( nur noch 4 x täglich anstatt 10 x) und sie ist auch wieder ganz gut ...

von *goldhosl* 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Gelenkentzündung nach Infekt

Sehr geehrter Herr Dr. Busse Mein Sohn ist gerade 6 geworden u. hatte Mitte Nov. Scharlach, dieser wurde 10 Tage mit Penicillin behandelt. 2 Tage nach Absetzen des Penicillins hatte er wieder Halsschmerzen u. Fieber. Lt. Vertretungs-KA eine "normale" Halsentzündung, es sei ...

von RR 10.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infekt

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.