Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Trinkmenge Fläschchen regulieren

Lieber Dr. Busse,

unser Sohn ist jetzt sechs Wochen alt. Bei der Geburt wog er knapp 4000 g, jetzt bei der U 3 schon 5350 g. Ich musste abstillen (zwei Brustabszesse) und bin vom Stillen her noch gewöhnt, nach Bedarf zu füttern und soviel, wie mein Sohn möchte. Jetzt sagte unsere Kinderärztin, ein sechs Wochen altes Baby solle nur etwa 5 X 160 ml trinken, also etwa 800 ml in 24 Stunden.

Mein Sohn möchte etwa alle drei Stunden 130 ml trinken, also etwas mehr als 1000 ml HA 1 Nahrung pro Tag. Wie reduziere ich die Kalorienzufuhr, ohne dass er hungrig bleibt (bei weniger als 130 ml macht er die typischen Such-Bewegungen mit dem Köpfchen und quengelt)?
Kann man sich die von ihm benötigte Gesamt-Pulvermenge (entsprechend 800 ml) ausrechnen und das Ganze dann etwas mit Wasser strecken? So dass er zwar die genügende und der Empfehlung entsprechende Nahrungsmenge bekommt, aber mit mehr Flüssigkeit insgesamt?

Vielen Dank für Ihre Antwort,

Astrid

von Astrid am 22.09.2005, 09:50 Uhr

 

Antwort:

Trinkmenge Fläschchen regulieren

Liebe Astrid,
die Beratung Ihrer Kinderärztin ist korrekt, mehr als etwa 1/6 seines Körpergewichts soll ein Kind nicht an Milchnahrung trinken und Sie sollten diese auch eher nicht verdünnen. Oft ist es das Saugbedürfnis und kein Hunger mehr, wenn Ihr Kind noch weiter saugen will. Wenn er also noch nuckeln mag, dann bitte den Schnuller geben oder mit Zuwendung trösten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.09.2005

Antwort:

Trinkmenge Fläschchen regulieren

Hi,

das Probleme hatte ich auch die letzten tage, nur mein Sohn bekommt sein anfang an die Flasche und er ist jetzt auch knapp 6 Wochen.

Mein Sohn verlangte auch alle drei Std. 150ml.

Nun habe ich ihn wieder so weit das er alle vier Std. seine 150ml trinkt.
Ich habe ihm Abends bei der letzten Flasche Trokenreisflocken einen Löffel mit hineingemacht und seitdem trinkt er wieder in seinem 4 Std. rythmus.

Strecken würde ich nicht machen, weil somit verdünnst du ja die Nahrung und umso dünner die Nahrung ist, desto schneller hat er wieder Hunger.

Mein KIA sagte mir auch ich solle ihm nicht mehr als 120ml geben.
Aber wenn der Kerl hunger hat und seine 130-160 trinken will dann soll er doch, weil wir essen auch so viel bis wir satt sind.
Würde mir einer mein Teller weg nehmen und zu mir sagen, jetzt reichts mehr bekommst du nicht würde ich aber auch los legen wie die kleinen.

Mein Arzt geht ganz streng nach den angaben was ein Kind wie schnell zu nehmen darf, finde ich schwachsinn.
Denn ob mein Kind nun in drei Wochen 1200 oder 1500 zu nimmt ist mir egal, hauptsache der Kerl ist gesund und ihm geht es gut dabei.

Sorry das es lange geworden ist.

Alle sgute für euch

von Panima am 22.09.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.