Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

spachentwicklung

mein kleiner junge ist jetzt 6,5 monate alt. er ist von anfang an ein sehr ruhiges (er hat auch nie viel geweint), einfaches, ausgeglichenes baby gewesen. schläft wunderbar, làchelt viel, weint sehr selten, nur eben nicht "laut", er hat mit 3 monaten angefangen gatz leise ehhhhh, ahhhhhhhhhhh, ohhhhhhhhh zu sagen, dann mit 5 monaten halstöne gemacht: rrrrrrggg. lautes scheien tut er nie, manchmal, freudenschreie. in den letzten 3 wochen ist er er zusehends ruhiger geworden, er sagt fast nichts mehr. es geht ihm aber sehr gut, er lacht, er kukt sich alles sehr genau asn, krabbelt und dreht sich, greift ohne probleme. er war schon immer ruhig aber jetzt ist es schon ein bischen merkwürdig. wann sollte ich angangen mir sorgen zu machen? sollte er jetzt nicht schon nachahmen, "antworten"? kann es sein dass er eben ein seht sanftes kind ist? bei seiner geburt sind hörteste gemacht worden, einwandfrei. kann es sein dass er doch schlecht hört? ich verbringe sehr viel zeit mit ihm, spreche viel mit ihm, vielleicht haben wir von anfang an zu einfach kommuniziert und er hat nicht das bedürfnis sich laut bemerkbar zu machen damit ich ihn verstehe, und das fehlt ihm jetzt?
Vielleicht braucht er noch zeit?

von popofi am 05.10.2005, 10:56 Uhr

 

Antwort:

spachentwicklung

Liebe P.,
bei jedem noch so kleinen Verdacht auf eine mögliche Hörstörung sollte immer das Gehör erneut überprüft werden. Am besten bei einem Pädaudiologen. Ihr Kinderarzt kennt sicher eine Adresse.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.10.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.