Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Smegma

Lieber Dr. Busse!
Ich habe mich jetzt zwar erst mal durch die Suchfunktion gekämpft, habe auch schon mehrere Antworten gefunden, möchte Sie aber dennoch nochmal persönlich fragen.
Unser Sohn Louis war gestern in der Badewanne, als wir seinen Penis dann gewaschen haben, (die Vorhaut lässt sich schon gut zurück ziehen, allerdings bei weitem noch nicht ganz) war die ganze Eichel voll mit Smegma, quasi aus dem Nichts. Mir ist die Tage zuvor aufgefallen, dass er an der Unterseite seines Penis unter dem Eichelkranz (und natürlich auch unter der Vorhaut, schließlich kann ich sie nicht so weit zurück ziehen) sowohl links als auch rechts weiße Erhebungen (sieht aus wie Schwellungen) hat, sie sich regelrecht hin- und her schieben lassen. Jetzt habe ich festegstellt, dass die eine Erhebung fast weg ist, dafür aber noch auf der anderen Seite deutlich zu sehen ist. Drückt man ganz leicht an die Stelle wo vorher die Erhebung war, kommt tröpfchenweise eine klare Flüssigkeit zwischen Eichel und Vorhaut hervor. Kann es sein, dass sich die Vorhaut genau an dieser Stelle etwas gelöst hat und so das Smegma quasi austreten konnte?
Macht mir das irgendwelche Probleme, bzw. meinem Sohn? Er ist 26 Monate alt, und der Urologe bei dem wir wegen einem Reflux 1. Grades in Behandlung sind, wollte uns schon eine Beschneidung von Louis aufschwatzen, wenn er 2,5 Jahre ist. (Der Reflux geriet seitdem er damals seine Vorhaut gesehen hat, regelrecht in Vergessenheit!) Das haben wir aber vehement abgelehnt, da für uns kein Grund dazu besteht. Die Vorhaut lässt sich wie gesagt schon gut zurück schieben, ich reinige seinen Penis auch regelmäßig. Er pinkelt einen kerzengeraden Strahl, und die Vorhaut war beim Pinkeln auch noch nie aufgeblasen.

Kann es sein, dass sich die andere Schwellung auf der anderen Seite auch noch einfach "in Luft auslöst"? Ich werde morgen zwar sicherheitshalber zu unserem Kinderarzt gehen und ihn einen Blick darauf werfen lassen, aber ich hätte dennoch gerne Ihre Meinung dazu gehört.

Vielen Dank für Ihre Mühe und das viele Lesen!

Liebe Grüße Steffi

von KleineMaus85 am 20.01.2010, 21:15 Uhr

 

Antwort:

Smegma

Liebe K.,
genauso ist es, diese ganz normale Smegmaretention löst sich irgendwann von alleine und es gibt überhaupt keinen Grund für eine Beschneidung!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.01.2010

Antwort:

Nachtrag zur größe der Erhebungen

Habe noch vergessen zu erwähnen, dass die "Schwellungen ca. einen Zentimeter lang sind und ca. einen halben Zentimeter breit sind.
Ist das nicht ein bisschen arg?

Liebe Grüße Steffi

von KleineMaus85 am 20.01.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.