Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schnupfen und Schnorcheln!

Hallo Dr. Busse!
Meine Tochter ist jetzt 6 Mon. alt (korr. 4 Mon. geboren 32ssw ohne Probleme, kein Sauerstoff) Sie schnorchelt seit der Entfernung der Sonde, habe bereits mit Prof. Jorch dieses Thema besprochen. Vermutl. eine Nasenscheidewandverschiebung (werde Termin bei HNO ausmachen!) Ich war am Montag mit ihr bei meiner KIÄ die auf dieses Thema überhaupt nicht eingeht und behauptet, daß meine Tochter NICHT schnorchelt. Sie meinte es läge im Augenblick an einem leichten Infekt das sie rotzt und verschrieb mir sofort Spasmo-Mucosolvan und Otriven für Säuglinge. Auf den Saft bekommt meine Tochter fast alle Nebenwirkungen, wie z.B. Unruhe, Bauchkrämpfe, Durchfall und Verstopfung zugleich. Habe ihr heute nichts mehr von dem Saft gegeben, weil es für sie eine Qual ist. Habe auch auf morgen (Do.) einen Termin bei einem anderen KiA (weil, wie oben erwähnt die Ärztin nicht auf meine Fragen eingeht und meint wir (Vater, Mutter, Opas, Omas und alle anderen denen das schnorcheln aufgefallen ist) bilden uns das nur ein. Mit den Otriventropfen hat sich das schnorcheln verschlimmert, auch kommt der Rotz nicht mehr aus der Nase und schlucken geht anscheinend auch nicht. Habe Angst, das sie mir im Schlaf erstickt. Könnten Sie mir bitte ein paar Tips geben wie ich den Schleim bis morgen eine bisschen lösen kann evtl. sowas ähnliches wie Wick vaporup (darf/soll ja bei Baby nicht angewendet werden) oder Tee.
Vielen Dank
Sandra und Luisa

von Fröschlein Luisa am 02.11.2005, 11:40 Uhr

 

Antwort:

Schnupfen und Schnorcheln!

Liebe Sandra,
am besten helfen oft Kochsalznasentropfen und danach etwas zusammengedrehte Watte, mit der man das Sekret entfernen kann.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.11.2005

Antwort:

Schnupfen und Schnorcheln!

Ich habe meiner kleinen (3 Monate) Salin in die NAse getropft (ist Kochsalzlösung) und dann Engelwurzbalsam auf die Nasenflügel geschmiert, das mischen sie dir in der Apotheke und besteht aus Wollwachs, Johanniskrautöl,Bienenwachs, Angelikawurzel,Majoran und Thymian. Die KiÄrztin im Krankenhaus meinte dass das alles milde Öle sind und die Anwendung ok ist. Ich selbst nehme es auch da ich keine abschwellenden Nasentropfen vertrage.
LG

von Mailady am 02.11.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.