Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schmerzempfindlichkeit

Hallo Dr. Busse,

seit langem habe ich mal wieder ein Anliegen. Diesmal betrifft es meine Nichte (2). Sie ist schon immer ein sehr ruhiges Kind, sprechen tut sie bis heute nicht, außer Mama Papa. Mir ist aufgefallen, dass sie eigentlich nie weint wenn sie sich wehtut (hinfällt, mein Sohn und ihr ältere Schwester über sie "drübertoben", sie sich etwas aufratscht usw.). Letztens sprach ich das bei meiner Schwägerin an, diese meinte das sie so gut wie nie weint, jetzt hatte sich die kleine eine große Blase, die sogar geblutet hat gelaufen, die Kleine hat das gar nicht mitbekommen, die Eltern erst als Blut aus dem Schuh kam (Sandalle). Kann es sein, dass ein Kind eine solche hohe Schmerzgrenze hat, oder sollte man das einmal kontrollieren lassen?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Ccat

von Ccat am 07.07.2009, 13:47 Uhr

 

Antwort:

Schmerzempfindlichkeit

Liebe C.,
zumindest gemeinsam mit der verzögerten Sprachentwicklung sollte man das als mögliches Zeichen einer übergeordneten Krankheit sehen und ich kann nur raten, das mit dem Kinderarzt vor Ort zu besprechen. Mir fällt dazu das Stichwort "Autismus" ein.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.07.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.