Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Scharlach, Stomatitis, Immunsystem

Hallo Herr Dr. Busse,
meine Tochter (4) geht seit 9 Monaten vormittags in die Kita. Seit dieser Zeit ist sie immer wieder krank. Ständig gab es Husten - und Fiebersäfte. Von Januar bis einschließlich jetzt, hat sie bereits zum 3. Mal ! Scharlach. Jedes Mal gibt es Penicillin und nun hat sie zusätzlich Mundfäule mit allen typischen Merkmalen, begleitet von hohem Fieber. Seit Montag ißt sie nicht, heute ist bereits Freitag. Sie trinkt wenig Wasser und viel Milch, verweigert aber Pudding, Joghurt u.s.w.
Ohne Probleme nimmt sie das Penicillin und Paracetamol Saft, aber läßt sich kein Kamistad Gel für Babys oder Moronal Suspension geben. Alles zureden hilft nicht.
Ich frage mich nun, hat ihr die ständige und kurzfristig nacheinander Gabe von Penicillin u.a. Medikamenten den Rest gegeben? Oder hat sie die Mundfäule bekommen, weil ich sie jeden Mittag mit rabenschwarzem Gesicht und Fingern aus der Kita hole?. Ich nahm bisher an, das dies in der Pflicht der Erzieherinnen liegt, auf Hygiene zu achten!?
Ich bedanke mich schon im voraus bei Ihnen.

Viele Grüße
Silke Götze

von winzige_maid am 07.05.2010, 09:15 Uhr

 

Antwort:

Scharlach, Stomatitis, Immunsystem

Liebe S.,
die Mundfäule ist eine völlig normale Virusinfektion, an der niemand schuld ist. Mir den Cremes für den MUnd müssen Sie ihre Tochter nicht quälen, ´die bringen für die Heilung sowieso nichtsl. Gerne nehmen KInder oft eiskalten mit Traubenzucker gesüßten Kamillentee. Und natürlich dürfen Sie Schmerzmittel geben. Das Schlimmste ist ja aber sicher überstanden.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.05.2010

Antwort:

Scharlach, Stomatitis, Immunsystem

Du schreibst, sie trinkt viel Milch. Das ist natürlich gut, wenn sie gerade nichts ißt. Aber denke daran, daß zwischen der AB-Gabe und der Milch 2 Stunden liegen sollen! Das AB kann sonst nicht richtig wirken..
LG

von marado am 07.05.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Scharlach und Angina

Hallo! Meine Töchter (4 und 6 Jahre) haben eine Seitenstrangangina. Meine 4 Jährige Tochter ist schon auf dem Weg der Besserung, da sie schon seit Montag Antibiotika bekommt. Meine 6 Jährige Tochter hat erst heute angefangen, da bei ihr erst gestern Abend die Krankheit ...

von Jack2008 05.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlach - Baby???

Hallo Herr Dr. Busse, bei meinem Großen (5 Jahre) im Kindergarten geht Scharlach rum. Nun mache ich mir Sorgen, ob sich unser Kleiner (9 Wochen) damit anstecken kann. Wäre es besser, wenn ich den Großen für einige Tage aus der Kita nehme, oder mache ich mir zu viel ...

von tomsusan 05.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlach

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn (5) hat gerade Scharlach, fühlt sich aber gut dabei. Der Kinderarzt sagte mir nun, dass wir Eltern uns auch anstecken könnten. Das war mir ehrlich gesagt neu. Kann man da denn vorbeugen, bzw. wie merkt man es denn wenn man es hat? Und muss man ...

von Yuri06224 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlach, Desinfizieren

Lieber Herr Dr. Busse, bei meiner Nichte (wohnt nebenan, geht in den Garten - wir haben keinen Zaun...) wurde vergangenen Sonntag Scharlach diagnostiziert. Unsere Kinder haben einen super Kontakt, spielen mal hier und mal dort. Meine Schwägerin meinte, morgen sei ihre Tochter ...

von sanny1971 19.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlach im Erwachsenenalter?

Ich bin 33 J. alt und war heute mit folgenden Symptomen beim Arzt: sehr starke Schluckbeschwerden, Fieber, Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, geschwollene schmerzhafte Halslymphknoten (seit Donnerstag, am Freitag war ich auch beim Arzt, wurde aber als Virus ...

von riesenquaki 11.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Mal wieder eine Frage zu Scharlach

Hallo Dr. Busse Anfang des Jahres hatte meine Tochter Scharlach, jedenfalls gehen wir davon aus. Sie hatte Erbrechen, Fieber, Halsschmerzen, jedoch keine Himbeerzunge und kein Ausschlag. Vom Hausarzt hatten wir, da es über die Feiertage ging, ein Antibiotika bekommen. Ein ...

von Steffi528 04.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlachfrage

Hallo! Bei meiner Tochter wurde gestern Scharlach festgestellt. Der KiA meinte, sie wäre ab heute abends -sofern sie gestern abend mit Antibiotika angefangen hat - nicht mehr ansteckend. Mein Problem ist jetzt der belegte Schwimmkurs, der morgen weitergeht. Dieser läuft ...

von Septembermami2 02.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Was wenn doch Scharlach?

Hallo, ich habe gleich zwei Anliegen 1. mein Sohn hatte bereits im letzten Jahr eine Halsentzündung mit Fieber, Ausschlag und sich stark pellende Haut an Händen und Füßen. War beim Kinderarzt, der Antibiotikum verschrieb wegen Verdacht auf Scharlach und einen Abstrich ...

von Schlumpi2 01.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Scharlach

Hallo, ich bin in der 20. Woche schwanger. Mein 5jähriger Sohn hat nun Scharlach, Bronchitis UND Mittelohrentzündung! Nun mach´ich mir wegen des Scharlachs und dem ungeborenen Kind Gedanken. Ist das irgendwie gefährlich? Ich kann mich ja nicht von meinem 5jährigen Sohn fern ...

von AnjaHerzog 23.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Innerhalb von 2 Monaten 2x Scharlach

Bei meiner Tochter (4 1/2) wurde das erste Mal am 22.02. Scharlach festgestellt. Da der Urin Blut und Eiweiss enthielt, sollte eine Nachkontrolle erfolgen. Vorgestern klagte meine Tochter wieder über Halsschmerzen und dann sind wir erneut zum Arzt. Urin ist ok, aber laut Arzt ...

von tonimoni 17.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Scharlach

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.