Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Pinzettengriff

Hallo Dr. Busse,

mein Sohn wird in 8 Tagen neun Monate alt und beherrscht den Pinzettengriff noch nicht.

Ich war vorige Woche selbst bei der Krankengymnastin in Behandlung und erzählte ihr, wie weit mein Sohn so entwickelt ist. Sie sagte mir, ich solle seine Feinmotorik mehr fördern. Mit seiner Grobmotorik (krabbeln, stehen, einige Schritte seitwärts, stehend eine Hand loslassen, etc.) wäre er ca. 3-4 Monate voraus. Aber alle Kinder würden die Entwicklung im Laufe der Zeit ausgleichen. Aber warum soll ich dann seine Feinmotorik fördern?

Wann beherrschen die meisten Kinder denn den Pinzettengriff? Er spielt zwar mit seinen Fingern und greift damit auch sein Spielzeug, aber er schließt die Finger um den Handballen (komisch erklärt, aber ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll).

Stimmt es, daß Kinder mit ca. 10 Monaten Silben verdoppeln sollten? Er hat mal eine Zeitlang "babababa" und "gagagaga" gesagt, aber das macht er jetzt nur noch ganz selten. Laute gibt er aber sehr viele von sich, er plaudert den ganzen Tag über.

Vielen Dank im voraus und daß Sie immer ein offenes Ohr für uns haben und unsere Fragen kompetent beantworten.

Liebe Grüße
Michaela

von Michaela am 10.05.2001, 22:41 Uhr

 

Antwort:

Pinzettengriff

Liebe Michaela,
Geduld, Geduld, das hat bis zum 12.Monat Zeit. Krankengymnasten sind da oft etwas zu perfektionistisch und wenn Sie sich ganz normal mit ihrem Sohn beschäftigen, ist das sicher genug.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.