Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Otowoven

Guten Morgen Herr Dr. Busse,

wir mussten am Samstag mit unserem Sohn (1 Jahr) in die Notfall-
Kinderklinik, da er wieder eine Mittelohrentzündung (inkl. Fieber,
Schnupfen und Husten) hatte. Die Ärztin verschrieb ihm Otowoven-Tropfen
und bezüglich der Darreichung meinte Sie 2 x täglich 8 Tropfen und dies
über einen Zeitraum von 5 Tagen.

Im Beipackzettel steht jedoch, dass man die Tropfen auf jeden Fall
bis zum Abklingen der Beschwerden nehmen soll. Ich bin jetzt etwas
unsicher, wie wir uns am Besten verhalten sollen? Es geht ihm wesentlich
besser, aber der Husten und der Schnupfen ist natürlich noch nicht
vollständig verschwunden.

Dazu sei noch gesagt, dass unser Sohn bereits seit Ende Juni immer
wieder einen kleinen Infekt hat (geht in die Krippe) und diese Infekte
nie richtig "ausheilen".

Die Dosierung des Otowoven sollte laut Beipackzettel 3 x täglich
3 - 4 Tropfen erfolgen...

Was würden Sie uns raten - geringere Dosierung und dafür noch etwas
länger verabreichen oder tatsächlich aufhören?

Vielen Dank & herzliche Grüsse
Pamira

von Pamira am 30.07.2009, 07:27 Uhr

 

Antwort:

Otowoven

Liebe P.,
dieses Mittel gehört zu den nicht wissenschaftlich erprobten, an die man glauben muss. Trotzdem würde ich empfehle, sich an die Empfehlungen im Beipackzettel zu halten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.07.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.