Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

nochmal wegen 11 monate kind

zitat von ihnen dr. busse
Liebe S.,
nutzen Sie die Gelegenheit und beenden die Babyzeit. Setzen Sie ihn zu allen Mahlzeiten an den Tisch und da gibt es, was Sie für die Familie zubereitet haben. Für Ihn notfalls zermantscht, aber keine Extras und nichts anstatt. Und nur etwa 300 ml Kindermilch aus dem Becher.
Alles Gute!

er bekommt alles was wir essen. aber er isst kaum. kann es am wetter liegen? morgens bekommt er nur noch tee und brot in die hand und abends bekommt er dann noch etwas milch da trinkt er aber max 150ml. er jammert aber das er hunger hat. so langsam weis ich nicht mehr was ich ihm anbieten soll. heute hat er von uns ofenmakkaroni mitgegessen aber auch nur sehr wenig. ich bin nicht gewöhnt das er so wenig isst und er hat aber auch hunger?

von schnuffivanny am 07.07.2009, 21:09 Uhr

 

Antwort:

nochmal wegen 11 monate kind

Liebe K.,
wenn Ihr Sohn nicht krank wirkt (dann natürlich zum Kinderarzt) dürfen Sie einfach Geduld haben und das ganz gelassen sehen und sich auch so benehmen ihm gegenüber!
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.07.2009

Antwort:

nochmal wegen 11 monate kind

hallo,
ich habe mit meinen jungs (18 monate und 8 jahre) folgende erfahrung gemacht:
mein großer hat mit ca. 1,5 jahren das erste mal von unserem tisch mittag gegessen. es hat ihm aber nicht besonders geschmeckt. daraufhin hat er noch ca. 3 monate lang gläschen bekommen. zum frühstück hat er weißbrot mit marmelade oder nutella gegessen (dünn bestrichen) oder ein brot mit philadelphia und abends meistens einen milchbrei oder eine käsebrot. als zwischenmahlzeit hat er eine banane oder obst aus dem gläschen bekommen. er hat auch noch beba 3 getrunken und apfelschorle. er ist damit sehr gut zurechtgekommen und ist jetzt groß und kräftig :)
da ich mit dieser essenseinteilung gute erfahrung gemacht habe, ernähre ich meinen kleinen jetzt auch so. ihm gefällt es sehr gut . von zeit zu zeit biete ich ihm etwas von unserem warmen essen an - aber ihm schmeckt dieses noch nicht so gut. also warte ich noch ein paar monate ab...

ich finde man muß das thema essen flexibel behandeln und die signale der kinder erkennen . wenn dein sohn hunger hat gib ihm doch mittag aus dem gläschen - vielleicht mag er dies lieber... wichtig ist doch das dein sohn ißt und satt wird. früher oder später wird er auch bereitschaft zeigen von euerm tisch mitzuessen. ich würde das ganze etwas locker behandeln und auf die signale deines sohnes achten.
viel erfolg.

von kerstin2000 am 09.07.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.