Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nasentropfen

Guten Tag,

unser 5-jähriger Sohn hatte Ende Dezember einen Paukenerguss im Ohr, der nicht ablaufen konnte. Er war zu der Zeit schon länger erkältet und konnte schlecht hören.
Behandelt wurde es mit Antibiotikum, Kortison und Nasentropfen.
Bei der Kontrolle stellte sich dann raus, das es noch nicht abschließend geheilt war. Wir sollten nochmal nach 4 Wochen wiederkommen. Als die 4 Wochen jedoch vorüber waren, hat er schon wieder eine Erkältung und mir wurde gesagt, dass man so keinen Test machen könne. Wir sollten uns melden, wenn er wieder gesund ist.
Jetzt hat er jedoch so eine fürchterlich verstopfte Nase, das er sich damit quält und wir ihn dann Nasentropfen geben. Oftmals 2 x täglich. Ich mache mir nun Sorgen, dass die Schleimhäute in der Nase zu sehr beansprucht werden. Es geht ja jetzt schon eine ganze Weile und Nasentropfen führen doch auch zur Abhängigkeit, oder? Was machen wir richtig? Ich habe natürlich etwas Sorge, wenn wir keine Nasentropfen nehmen, dass sich wieder ein Paukenerguss sammelt.

Viele Grüße von
biwo

von biwo am 24.02.2009, 15:01 Uhr

 

Antwort:

Nasentropfen

Liebe B.,
da muss man sich ein wenig "durchmogeln" und halt Nasentropfen zum Abschwellen nur dann gezielt und so lange geben, wie es unbedingt nötig ist. Und dazwischen Salzlösungs-Nasentropfen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.02.2009

Antwort:

Nasentropfen

hast du es mal mit kochsalzlösung versucht?? die macht auch die nase frei und ist nicht schädlich. nasentropfen/spray würd ich nur abneds zum schlafen geben wenns nötig ist

von luzi84 am 24.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

abschwellende Nasentropfen

Hallo! Mein 3,5jähriger Sohn hat mal wieder einen Schnupfen mit verstopfter Nase.Bisher leif es immer so ab,dass ich ihm Meerwasserspray gegeben habe,davon wurde es nicht besser.Wir sind dann zum Arzt und der verschrieb Antibiotika,weil der Kleine auch eine MOE hatte.Das war ...

von Kevinsmum 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

verträgt keine abschwellenden Nasentropfen

Hallo, wir haben schon öfter beobachtet, dass unser Sohn 4 Jahre alt, oft Nasenbluten bekommt, wenn wir ihm abschwellende Nasentropfen oder spray verabreicht haben. Wie können wir dann die Nase freibekommen? Zu mal er manchmal nach der Erkältung Ohrenschmerzen ...

von Doro999 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

Wie lange Nasentropfen?

Sehr geehrter Dr., mein Sohn (14 Monate) hat inletzter Zeit immer wieder Schnupfen. Momentan auch wieder. Die Nase ist Nachts immer so zu, dass er nicht schlafen kann und dann natürlich brüllt, weil er müde ist. Ich gebe ihm dann Otriven sanft (3 Tröofchen). Nun darf man ...

von Schlumpi2 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

nasentropfen

sg. herr doktor, mein sohn dominik, 9,5 monate, ist zum 1. mal erkältet, hat schnupfen und husten. damit er nachst besser luft bekommt haben wir ihm vor dem schlafengehen nasentropfen gegeben, wirklich NUR abends, tagsüber nur salzlösungstropfen. im beipackzettel steht, man ...

von miawallace 06.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

Ab wann abschwellende Nasentropfen?

Lieber Herr Dr. Busse, mein Kleiner (7,5 Wochen) hat sich nun doch bei mir angesteckt. Bisher hat er nur ganz wenig Husten und einen Schnupfen. Ich träufel ihm seither immer etwas Muttermilch oder physiologische Kochsalzlösung in die Nasenlöcher, vor allem vor dem Stillen. ...

von Angel73 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

Nasentropfen

Gibt es für Kleinkinder eventuell Tabletten zum einnehmen, die die Nase frei machen (bei starkem Schnupfen)? Ich bekomme meinem kleinen einfach keine Nasentropfen in die Nase. Er weint, wehrt sich und dreht den Kopf dann so schnell das es mir allein einfach nicht möglich ist. ...

von franni 21.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

Nasentropfen nach OP

Hallo, meinem Sohn wurden letzte Woche ( 2.04) die Polypen entfernt und ein Schnitt im Trommelfell gemacht. Die Wunde nach der Polypenentfernung mußte verödet werden. Seit letzter Nacht hat er Schnupfen. Kann ich ihm heute schon wieder Nasentropfen geben, oder ist das ...

von kuschel 12.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nasentropfen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.