Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nahrungsmittelunverträglickeit? dringend!

Lieber Dr. Busse,

leider kann ich mit meinem Kinderarzt nicht viel anfangen, aber sämtliche Ärzte hier in der Umgebung haben zuviele Patienten, so dass ein Wechsel keinen Sinn macht, also hoffe ich auf Ihren Rat.

Mein Sohn (15 Monate) hat extrem häufig ganz furchtbaren Durchfall, entweder fast wässrig oder schleimig, furchtbar am riechen, es brennt ihm, er ist dauernd wund. Dazu hat er extrem oft Bauchkrämpfe, ähnlich wie bei den 3 Monatskoliken, also er schreit jämmerlich gellend auf, zieht die Beine an, verkrampft völlig, lässt sich kaum beruhigen. Keine Wickel, keine Tees, keine Massagen, nichts hilft.
Dazu weigert er sich oft zu essen. Aber nicht aus Bock, er scheint einfach keinen Appetit zu haben.
Er hat auch jetzt erst die 9000 Gramm geknackt, weil das Gewicht ständig schwankt aufgrund der Durchfälle. Manchmal spuckt er auch dazu.

Der Kinderarzt winkt nur ab - ab und an Duchfall ist normal, alles sei gut.

Ich habe jetzt seit 2 Monaten immer beobachtet und dann aufgeschrieben wann das besonders schlimm ist.

Besonders schlimm ist es, wenn er Fenchel- bzw Bauchwehtee trinkt, wenn er Kekse oder Zwieback und wenn er Vollkorn oder Sonnenblumenkernbrot gegessen hat.
Gibt es sowas?
Kann man Getreidesorten nicht vertragen und dann derart häufig und lang mit Durchfall reagieren?
Ich weiss schon gar nicht mehr, was ich ihm zu essen geben soll, weil er so leidet, kaum schlafen kann, weil ihn die Blähungen und das Bauchweh wecken oder gar wach halten.

Wie und wo kann ich das denn testen lassen? ein Ernährungsberater vielleicht? Unser Kinderarzt schickt mich eh wieder heim.

Ich erwarte natürlich keine Ferndiagnose von Ihnen.
Können Sie mir einen Rat geben, wohin ich mit meinem Bubi gehen kann?
Es muss doch einen Grund für die Beschwerden geben.

Vielen Dank!
JannicsMum

von jeanny140181 am 23.04.2010, 22:07 Uhr

 

Antwort:

Nahrungsmittelunverträglickeit? dringend!

Liebe J.,
so lange immer wiederkehrender Durchfall mit heftigen Beschwerden sollte sicher Anlass sein, die Ursache zu suchen. Dazu wäre es als erstes hilfreich, wenn Sie ein paar Tage lange genau notieren, wann ihr Sohn was und wieviel isst und trinkt und wann er Stuhlgang und Beschwerden hat.
Das sollte ihrem KInderarzt die Richtung vorgeben, in der er mit seinen Untersuchungen gehen kann. Notfalls können Sie sich an die nächste Universitätskinderklinik mit einer kindergastroenterologischen Ambulanz wenden, wenn Sie keinen Kinderarzt vor Ort finden, der sich Ihrer Sorge annimmt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 24.04.2010

Antwort:

ja das gibt es,

dass getreide nicht vertragen wird.
es können verschiedene unverträglichkeiten in frage kommen, auf alle fälle auf zöliakie testen lassen (--> unverträglichkeit verschiedener getreide)

von mama.frosch am 24.04.2010

Antwort:

ja das gibt es,

Lieber Dr. Busse,
liebe MamaFrosch,

danke für die schnelle Antwort.

Dann werde ich mal gleich mein Mahlzeitentagebuch nehmen und mii meinem Bubi in ne Klinik
gehen..
Vielen Dank!

Lg
Jeanny

von jeanny140181 am 24.04.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.