Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nächtliches Schreien

Hallo,
leider komme ich nirgends weiter. Meine Tochter, jetzt 7 Monate ist tagsüber ein völlig normales Kind. Nachts jedoch schreit sie entweder oder sie hängt an meiner Brust. Es gibt keine Regelmäßigkeit. Jegliche Versuche sie anders zu beruhigen schlagen fehl. Länger als zwei Stunden auf dem Arm brüllend habe ich nicht ausgehalten und sie dann wieder angelegt. Dann schläft sie vielleicht eine halbe, dreiviertel Stunde und es geht von vorne los. Auffallend sind nächtliche Darmgeräusche. Manchmal bekommt sie ein Carum Carvi zäpfchen Nachts oder spät abends. Sie wurde von Beginn an voll gestillt. Das Problem herrscht seit Ihrer Geburt. Es muss doch jemand geben, der uns helfen kann. Wissen Sie einen Rat, bzw. an wen ich mich wenden kann? Meine Nerven sind total am Ende.
Vielen Dank für irgendwelche Tips.

von Anja und Luca am 15.12.2008, 11:32 Uhr

 

Antwort:

Nächtliches Schreien

Liebe A.,
da haben sich einfach ungute Gewohnheiten eingeschlichen und am besten finden Sie Hilfe in einer speziellen Beratungsstelle für "Schreibabys" und Schlafstörungen bei Babys. Ihr Kinderarzt kennt sicher eine Adresse.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.12.2008

Antwort:

Nächtliches Schreien

Hallo,
ich weiss was du durchmachst und das ist echt schrecklich, was ich mir vorstellen kann ist, dass deine Tochter extreme Bauchschmerzen hat und die Brust beruhigt einbisschen aber ist eigentlich ein Teufelskreis.
Bei uns geht das seit 2 Monaten so und ich habe festgestellt, dass sie meistens abends mit Joghurt Probleme hat. Jetzt war ich bei einer Kinderärztin und die hat festgestellt, sie verträgt keine Milchprodukte und noch einiges.
Mit dem Darm hat meine Tochter ( 13 Monate) immer zu kämpfen, neue Lebensmittel enden meistens mit einer schrecklichen Nacht.
Ihr müsst euch unbedingt Hilfe holen, von einem Kinderarzt, Hebamme, Homöopathen oder Heilpraktiker. Was gibst du zum Essen? Vielleicht verträgt sie geringe Menge von Milcheiweiß das über die Muttermilch geht nicht, wenn es schon seit der Geburt ist.
Denn dieser Zustand ist wirklich extrem belastend und macht dich und dein Kind nicht glücklich, denn das arme Mädchen schläft seit Monaten so schlecht und sie macht das sicher nicht mit Absicht: Sie hat bestimmt Schmerzen, kein Kind weint stundenlang zum Spaß.
Wir fangen mit Bioresonanztherapie an, die soll den Darm wieder etwas robuster machen. Alternative Medizin ist nicht Jedermann Sache, aber von vielen Kinderärzten bin ich nicht ernstgenommen worden. Und ich sage dir, ich bin nach diesen 2 Monaten fast verrückt geworden und ich kann mir vorstellen wie schrecklich das nach 7 Monaten sein muss.
Ich wünsche euch viel Glück und Ausdauer und hoffentlich eine kompetente Person die euch helfen kann.
Liebe Grüsse

von lilafee am 15.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

immer wieder nächtliches schreien

Guten abend, meine Tochter (15 Monate) schläft seit fast einem Jahr nachts durch. Seit ca einem Monate jedoch schreit sie nachts immer wieder (ca alle 15-30 Minuten). Das kommt in 3-4 Nächten pro Woche vor.Sie scheint dabei allerdings zu schlafen. Gehe ich nicht zu ihr, um ...

von Kat70 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schreien, nächtliches

Nächtliches Schreien und Unruhe nach Hand-Fuß-Mund-Krankheit?

Lieber Herr Busse, meine Tochter (15 Monate) geht in die Krippe. Letzten Mittwoch erfolgte dort ein Aushang des Gesundheitsamtes, dass in der Einrichtung ein Fall von Hand-Fuß-Mund-Krankheit aufgetreten ist. Am Freitag hatte die Kleine Temperatur von 38,2, was sich hielt. Am ...

von Szmaci 17.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schreien, nächtliches

Nächtliches Schreien

Hallo ich hatte diese Frage schon unter einem anderen Punkt an Frau Schuster gestellt, würde mich aber gerne dafür interessieren, wie es aus medizinischer Sicht aussieht...: Ich habe die letzte Nacht ein kleines Horrosszenarium mitgemacht. Mein Sohn (fast 19 Monate) fing um 2 ...

von Toms-Mama 23.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schreien, nächtliches

Nächtliches Schreien

Guten Tag, Herr Dr. Busse, ich hab ein Problem mit meinem Sohn, wobei mich bisher kein Kinderazt so richtig ernst genommen hat. Er ist 14 Monate alt. Zunächst: er hat schon immer sehr schlecht geschlafen, und unter drei Unterbrechungen pro Nacht (Zeit zwischen 19 Uhr und ...

von babyfelix 30.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schreien, nächtliches

Schreien

Guten Abend Dr. Busse, meine acht Wochen alte Tochter hat wiederholt ganz schrill geschrieen, als ob sie starke Schmerzen hätte. Sie lag aber ganz ruhig auf ihrer Krabbeldecke und niemand hat sie berührt. Das war jetzt schon das vierte mal. Sie hat Drei-Monats-Koliken, war zu ...

von hann 04.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Schreien ohne Luftholen

Hallo, wenn unser Sohn (9,5 Monate) sich wehgetan oder erschreckt hat und er dann weint, dann schreit er erst einmal und "schreit" dann lautlos weiter ohne Luft zu holen. Neulich bekam er sogar blaue Lippen. Anschreien, schütteln oder anpusten hat nicht geholfen. Was ...

von Phito 22.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Hallo, Dr. Busse, meine Tochter hat jedesmal nach ca. 4 Sunden nach ihrer 6fach-Impfung begonnen, ganz fürchterlich schrill zu schreien. So, als hätte sie entsetzliche Panik oder extrem schlimme Schmerzen, es war wirklich ganz, ganz schlimm, so habe ich sie noch nie ...

von steffinchen 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Schreien beim Trinken

Mein Kleiner ist nun 11 Wochen alt! Eigentlich ist er ein sehr pflegeleichtes Baby. Seit ein paar Tagen ist aber fast jede Mahlzeit die Hölle. Er regt sich tierisch auf, wenn er Hunger hat. Richtig cholerisch und hysterisch! (War allerdings schon immer so....) Dann fängt er an ...

von Muddie2006 21.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Ständiges Schreien, trotzen usw.

Hallo Herr Dr. Busse ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Mein kleiner Sohn 3 Jahre trotzt seit einiger Zeit ca 1-2 Wochen extrem, schreit bei jeder Kleinigkeit wenn er etwas nicht bekommt. Eigentlich ist es auch so extrem geworden seitdem er in den Kiga geht am Vormittag ...

von BiancaKP 08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

plötzliches Schreien

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Sohn (1. Zwilling/ 5 Wochen zu früh geboren) ist nun 14 Wochen alt (Korrektur: 9 Wochen). Seid 4 Tagen weint er ganz plötzlich los, obwohl er zuvor noch gelächelt hat. Auch nach dem trinken weint er. Er hatte schon immer Probleme mit der ...

von redcurly 12.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.